Jedi-Artefakte / Sith Artefakte, Erweiterung des Allianzen- und Imperiumssystem

  • Überarbeitet am 11.10


    Im folgenden Thread möchte ich ein System vorstellen, um Imperien und Allianzen interessanter zu machen.



    Vorweggenommen;
    Vor einigen Jahren war ich Moderator und Community-Manager sowie Konzeptmanager des leider bereits abgeschalteten BG's Halo-Galaxy & DSC-V. Wir haben früher bei uns ein Konzept einfallen lassen, indem Korporations, hier Allianzen und Imperien, attraktiver für Spieler werden sollten und dementsprechend gewisse Vorzüge bieten sollten.


    Hierbei haben wir das Artefakteingeführt, welches in der Alpha erstmal durch Expeditionen in den unbekannten Raum oder durch Angriffe gegen andere Spieler gefunden werden konnten.
    Die Artefakte konnten Spieler sammeln und teuer für Ressourcen verkaufen. Da die Droprate der Artefakte gering war und die Möglichkeit, mit ihnen die eigenen Korporations nach vorne boosten, sehr attraktiv war, gab es zahlreiche Kriege [wie auch hier] und generell spezifische Belohnungen für die Spieler.



    Zum Balancing;
    Es gibt die berechtigte Kritik, dass sich diverse Fleeter-Allys nun noch stärker über andere hinwegsetzen könnten. Wenn man seine Karten richtig spielt, ist das auch der Fall, und - sind wir ehrlich - im Krieg ist man selten ein Gentleman. Früher oder später wird immer einer mächtiger werden wie der andere, sei es an der Organisation oder den Proddern gelegen.
    Ich versuche mir wirklich Gedanken darüber zu machen, wie man dieses System mit großen Flotten noch torpedieren könnte ;)


    Zum Programmieren:
    Ich weiß, man bräuchte viel Zeit um die Dinge zu programmieren, allerdings denke ich, dass es besser ist, auch komplexe Ideen genauer auszuformulieren und in den Raum zu stellen statt nichts zu machen :)





    Wie könnte so etwas hier aussehen?


    In erster Linie gibt es folgende Gegenstände;

    • Sith-Artefakte [für das Leveln von Imperien]
    • Jedi-Artefakte [für das Leveln von Allianzen]

    Was kann ein Imperium oder eine Allianz mit besagten Artefakten anstellen?


    Es gibt die Möglichkeit, die Artefakte in das eigene Imperium/die eigene Allianz zu spenden.
    Hierbei kann entweder der Leader oder durch die Mehrheit, entschieden werden, für was die gespendeten Artefakte ausgegeben werden sollen.
    In unserem alten BG gab es folgende Möglichkeiten [abgeändert für HEGA]
    ACHTUNG!: Weiter unten führe ich aus, welches Imperium/Allianz welche Boni erhalten kann:

    • Durastahlboost Stufe I bis VII
    • Tibannagasboost Stufe I bis VII
    • Kristallboost Stufe I bis VII
    • Creditboost Stufe I bis VII
    • Forschungsboost Stufe I bis VII
    • Gebäude-Bauzeitenboost Stufe I bis VII
    • Schiffswerftboost [Jäger & Bomber] Stufe I bis VII
    • Schiffswerftboost [Korvetten, Zerstörer & Schlachtschiffe] Stufe I bis VII
    • Bodentruppenboost Stufe I bis VII
    • Fahrzeugboost Stufe I bis VII

    Im Kern werden einzelne Produktionsbäume permanent gesteigert - sofern man Mitglied eines/r dementsprechende/n Imperium/Allianz ist - verlässt man das Imperium oder die Allianz, verliert man den Boost.
    Wie angesprochen, geben permanente Boni insbesondere Fleetern einen großen Bonus.


    Um dieses Problem zu lösen, gibt es einen - aus meiner Sicht - einfachen Weg. Hierbei soll es einen temporären und einen permanenten Boost geben;







    Wie steigt man die Stufen auf, damit das Level des Imperiums bzw der Allianz aufwerten kann?
    Da muss ich mir noch etwas besser Gedanken dazu machen, kommt aber bald.



    Können die Artefakte durch Angriffe durch Mitglieder der gleichen Fraktion/gegnerischen Fraktion gestohlen werden?


    Ja.



    Wie viele Artefakte kann man pro Tag/Woche spenden?


    Nicht allzu viele auf einen Schlag, sonst wird sich nicht richtig um die Artefakte geprügelt.


    Je nachdem, welches System man implementieren würde, sprich, wie viele Artefakte gespendet werden müssen für einen Stufenaufstieg, darf nur eine entsprechende Anzahl an Artefakten gespendet werden.
    Auch sollen die Booster der einzelnen beiden Fraktionen auch Artefakte der gegnerischen Seite benötigen [Verhältnis 3:1, gerne auch variierend].




    Wie erhalte ich diese Artefakte?


    Das ist der Knackpunkt: Expeditionen in die unbekannten Weiten, was es hier leider [noch] nicht gibt, könnte man zu einer gewissen Wahrscheinlichkeit Artefakte finden. Ansonsten wäre ich dafür, HEGA bietet sich ideal dafür an, dass ab und zu NPC's solche Artefakte halten, dadurch wäre nochmal ein Anreiz da, die NPC's verstärkt anzugreifen.




    Gerne dazu eure Meinung gelesen.




    Die Galaxiekarte für Imperien und Allianzen:
    In DSC-V gab es die Möglichkeit, Koordinaten im Korporation-HQ einzutragen. Je nachdem welcher Fraktion der Spieler zugehörte, wurde auf der Galaxie ein Fleck Grün, Rot oder Blau. Hierbei wäre es Blau oder Rot.


    Um eine Übersicht genauer zu filtern wäre es hierbei so, dass man durch Filter sich aussuchen kann, wo sich bestimmte Spieler aufhalten - im Endeffekt ein Allgemeines Adressbuch, das zusätzlich die Galaxie zeigt und visualisiert darstellt.



    Gerne werde ich meinen Beitrag noch bearbeiten wenn mir noch mehr einfällt.

  • Es klingt aus einem Mix nach Allianz-Kasse und "Capture the Flag Boni" (Planeten erobern, welche Boni geben - Beides schon vorgeschlagen)
    Dein Vorschlag ist erst einmal ein guter Mittelweg, da die oben genannten Bonisysteme ihre Nachteile haben (Ally-Kasse = Prodder gut, Capture = Fleeter gut)



    Nun aber zu meinen wirren Gedanken:
    - Generell würde ich diese Artefakte nicht dauerhaft einführen und an Bedingungen knüpfen (siehe unten). Die Belohnungen sollten zudem zeitlich begrenzt sein. Ich sehe hier ansonsten einen viel zu großen Vorteil für große Fleeter-Allys, die Daueranriffe fliegen und dann noch stärker werden - Vom Ausnutzen mal abgesehen, dass Prodder in die Ally kommen könnten und in SZ1 machen 10% oder 20% mehr Ress oder Baugeschwindigkeit viel zu viel aus.



    - Diese Artefakte eventuell als Kriegsobjekt einfügen: Hier müsste dann geschaut werden, wie die Allianz, welche keine Chance hat, an die Objekte kommt.
    Vielleicht durch Spionage, Blockaden etc. an Quests knüpfen - Hier wäre vielleicht eine Art automatisches Eventsystem denkbar. Wenn man 1000 Spionagen macht - 1 Artefakt, 1000 Transporter bauen - 1 Artefakt (Am besten variierende Quests, sodass man das nicht vorhersehen kann) - Mit Pech bekommt die angreifende Ally 0 Artefakte, weil es z.B. Prodderquests sind.
    - Diese Artefakte eventuell als Allyquest einfügen: Die Quest wechselt alle 48h und beinhaltet, je nach Durchschnittszone, bestimmte Aufgaben. Wenn du Pech hast, kommt eine Quest, die sagt: Vernichte 100 NPC SZ7, du hast aber nur 2 Leute dort (Wieder beim Thema "Zufall durch Massen an Quests")
    - Zu den Belohnungen: Hier bin ich mir sicher, dass niemand Dura, Tiba oder Kristall (zumindest im Lategame) kaufen wird. Für den Beginn schmackhaft, aber wie oben erwähnt, zeitlich begrenzt. Nach dem Krieg 14 Tage oder so oder nach der Questerfüllung 5 Tage.
    - Die Ausbaustufen: Hier gehe ich mit. Man sollte niedrig beginnen und sich hocharbeiten.


    Ich befürworte alles rund um Allykassen, Allyboni, Allyplaneten... Aber hier braucht es viel Balancing, viele Rahmenbedingungen und viel Testerei (Vor allem aber Programmierer!).

  • Da die Droprate der Artefakte gering war und die Möglichkeit, mit ihnen die eigenen Korporations nach vorne boosten, sehr attraktiv war, gab es zahlreiche Kriege [wie auch hier] und generell spezifische Belohnungen für die Spieler.

    Bitte näher erläutern. Wie beeinflussen die Artefakte die Motivation, Krieg zu führen?


    Finde die Idee gut. Vielleicht wäre ein kleiner, konkreter Umfang zum Austesten gut.

  • SchiffswerftboostIIIIIIIVVVIVII
    Permanenter Bonus+1% Schiffsbaugeschwindigkeit+2% Schiffsbaugeschwindigkeit+3% Schiffsbaugeschwindigkeit+4% Schiffsbaugeschwindigkeit+5% Schiffsbaugeschwindigkeit+6,5 %Schiffsbaugeschwindigkeit+8% Schiffsbaugeschwindigkeit
    Permanenter Malus+1% Ressourcenkosten [Dura, Tiba, Kris, cR] + 10% mehr E-Zellen kosten [es wird abgerundet]+2% Ressourcenkosten [Dura, Tiba, Kris, cR] + 10% mehr E-Zellen kosten [es wird abgerundet]+3% Ressourcenkosten [Dura, Tiba, Kris, cR] + 10% mehr E-Zellen kosten [es wird aufgerundet]+4% Ressourcenkosten [Dura, Tiba, Kris, cR] + 10% mehr E-Zellen kosten [es wird aufgerundet]+5% Ressourcenkosten [Dura, Tiba, Kris, cR] + 10% mehr E-Zellen kosten [es wird aufgerundet]+6,5% Ressourcenkosten [Dura, Tiba, Kris, cR] + 10% mehr E-Zellen kosten [es wird aufgerundet]+8% Ressourcenkosten [Dura, Tiba, Kris, cR] + 10% mehr E-Zellen kosten [es wird aufgerundet]
    Temporärer BonusFür X-Tage zusätzlich 2% SchiffsbaugeschwindigkeitFür X-Tage zusätzlich 2,5% SchiffsbaugeschwindigkeitFür X-Tage zusätzlich 3% SchiffsbaugeschwindigkeitFür X-Tage zusätzlich 3,5% SchiffsbaugeschwindigkeitFür X-Tage zusätzlich 4% SchiffsbaugeschwindigkeitFür X-Tage zusätzlich 4,5% SchiffsbaugeschwindigkeitFür X-Tage zusätzlich 5% Schiffsbaugeschwindigkeit



    Das coole daran war bzw ist, dass man neben Kriegen, nun auch gemeinsam die eigene Gefolgschaft nach vorne bringen kann.
    Spieler, die weder einem Imperium noch einer Allianz angehören, können die Artefakte verkaufen oder behalten, bis sie sich einem Imperium oder Allianz anschließen.




    Nun aber zu einem der größten Knackpunkte: Was machen mit Fleetern?


    Ein berechtigtes Problem wie oben bereits angeschnitten, sind zu mächtige Fleeter - hierbei stellt sich die Frage, wie kann man damit umgehen? Wie können Fleeter besser bekämpft werden, wenn man selbst keinerlei große Streitmacht hat?




    Hierbei möchte ich neue Allianzen und Imperien vorstellen:


    Imperium:

    • Imperiale Handelsliga [Prodder]
    • Imperiales Kommando [Fleeter]
    • Imperiale Kooperative [Mix]

    Rebellen:

    • Allianz des Bankenclans [Prodder]
    • Allianz der Rebellenflotte [Fleeter]
    • Allianz der Kooperative [Mix]


    Je nachdem, was für ein Imperium oder was für eine Allianz gegründet wird, stehen nur bestimmte Boni bis zu einer bestimmten Stufe zur Verfügung, ebenfalls ist auch die Anzahl an Mitgliedern beschränkt.




    Imperiale Handelsliga / Allianz des BankenclansImperiales Kommando / Allianz der RebellenflotteImperium der Kooperative / Allianz der Kooperative
    Mindestanzahl Mitglieder zur Gründung222
    Maximale Anzahl an Mitgliedern Stufe I333
    Maximale Anzahl an Mitgliedern Stufe II545
    Maximale Anzahl an Mitgliedern Stufe III858
    Maximale Anzahl an Mitgliedern Stufe IV11611
    Maximale Anzahl an Mitgliedern Stufe V15714
    Maximale Anzahl an Mitgliedern Stufe VI20917
    Maximale Anzahl an Mitgliedern Stufe VII251221
    Verfügbare BoniDura-, Tiba-, Kris-, Creditboost: Stufe I bis VII
    Forschungsboost: Stufe I bis V
    Gebäudebauzeitboost: Stufe I bis VII
    Schiffswerften [Beide]-, Bodentruppen-, Fahrzeugboost: Stufe I bis III
    Dura-, Tiba-, Kris-, Creditboost: Stufe I bis III
    Forschungsboost: Stufe I bis III
    Gebäudebauzeitboost: Stufe I bis III
    Schiffswerften [Beide]-, Bodentruppen-, Fahrzeugboost: Stufe I bis VII
    Dura-, Tiba-, Kris-, Creditboost: Stufe I bis V
    Forschungsboost: Stufe I bis VII
    Gebäudebauzeitboost: Stufe I bis V
    Schiffswerften [Beide]-, Bodentruppen-, Fahrzeugboost: Stufe I bis III



    Wie läuft das mit dem Aufstieg ab?
    zu Beginn müssen mindestens zwei Spieler einer Allianz bzw einem Imperium angehören. Steigen sie auf bis zur Stufe Stufe II müssen sie sich entscheiden, welchen Weg sie gehen wollen [Fleeter/Prodder/Mix]. Dann ändert sich auch die Art des Imperiums bzw der Allianz und bestimmte Boni werden komplett verfügbar und andere nur begrenzt.
    Es ist zu sehen, dass es Fleeter besonders schwer haben werden, was dem Zweck dient, dass sie bei maximal Anzahl von Membern tatsächlich auch Klasse anstatt Masse brauchen.
    Ich weiß, dass ist sehr wahrscheinlich kaum gebalanced wie ich es hier aufgehört habe aber ich schätze, dass die grobe Mehrheit weiß, worauf ich hinaus will.

  • Vorweg: ich begrüße alle Ideen die das Spiel umfangreicher und interessanter Gestalten wollen und ich möchte nicht die Euphorie bremsen, aber...


    Vorschläge dieser Art gab es schon öfters (siehe abgelehnte Ideen), auch ein Allianzhauptquartier oder Ally-Planeten bauen zu können für Gildenmitglieder um dort Vorteile (Boost jeglicher Art) zu erhalten.
    Wurde durch die Bank weg abgelehnt, möchten die Roten nicht haben...


    Zweites großes Problem/Hürde die jeder Ideenbereiter im Auge haben muss: das kleine und nicht jünger werdende Hegateam hat in seiner (scheinbar) immer spärlicheren Freizeit kaum Zeit für massive Programmierleistungen.
    Damit habe ich mich schon lange abgefunden und die Roten machen da auch keinen Hehl draus - Kleinigkeiten können geleistet werden, aber selbst auch die nicht immer (siehe Tausenderpunkt bei den SZ-Punkten zur besseren Lesbarkeit, Wunsch wurde vor Monaten mal geäußert).


    Daher macht euch nicht zuviele Hoffnung, bei Ideen wo die Macher zumindest eine Chance sehen das es eventuell auf der Routemap landen könnte, dazu hätten sie sich bereits geäußert.
    Ich hoffe ich ziehe euch damit jetzt nicht runter, ist aber leider eine Realität - es ist eben nur eine Schar handvoll Leute die es seit über zehn Jahren am laufen halten und eben nicht viel (Frei-)Zeit reinstecken können/möchten.


    Dinge die es bereits gibt und verbessert werden könnten durch eine Idee haben da bessere Chancen, als was komplett neues programmieren lassen zu wollen...so zumindest meine Erfahrungen nach etlichen Jahren bei diesem Projekt
    Das ist nicht als Kritik jeder Art an dem Hegateam gedacht, falls das eventuell so rüber kommt...

  • Habe leider grade nicht gerade viel Zeit, aber ich finde das Thema generell sehr interessant, vor allem weil es auch sehr ausführlich erklärt wird. Generell fände ich es toll, wenn es z.B. angenommen 10 verschiedene Typen der Artefakte (ich würde sie in nem Star Wars Spiel sowiso Jedi/Sith-Holocrons nennen) gibt und man für verschiedene Boni, eine unterschiedliche Anzahl von bestimmten Holocron benötigt.


    Ich stimme außerdem zu, dass diese Boni auch zeitlich begrenzt sein müssen.


    Vereinfachend würde ich es so machen, dass diese Artefakte nur im Besitz, quasi als "Ressource" auf dem Plani eines Ally Mitgliedes sein müssen, dann käme man um ein neu programmiertes "Ally-Spenden"-System umher.


    Villeicht sollten die Dinger auch handelbar sein, ich weiß nicht, aber möglicherweise nur im Auktionen-Tab, dann muss man als Team keinen Preis überlegen, und je nach Angebot/Nachfrage ergibt sich der Preis von selbst, und jede Ally hat ein paar Stunden Zeit zu sehen, dass das gerade verkauft wird und kann ggf. reagieren.


    Möglich wäre auch als Bonus eine Steigerung der Unterstützungpunkte.

  • Sorrynotsorry aber deine Antwort kannst du dir schlichtweg sparen.
    Der Kern deiner Aussage ist, dass man die Möglichkeiten, neue Ideen einzubringen schlichtweg vergessen kann, da das Team von HEGA nur halbherzig am Projekt arbeiten würde, was erst Mal eine wirklich unnötige Unterstellung ist.
    Wenn das nicht als Kritik zu verstehen ist, als was sonst? Als ad?


    Tue mir, und den restlichen Leuten, die neue Ideen einbringen und sich dabei Mühe geben den Gefallen und schreib einfach nichts bevor du unkonstruktiven Mist von dir gibst.


    Wenn du was wirklich konstruktives von dir geben willst, dann mach das, aber lass unqualifizierten Müll einfach sein.

    • Official Post

    Morgen Feuerstein,


    in deinem Text sind einige Inhaltliche Fehler enthalten, die ich gerne mal klarstelle:


    Zweites großes Problem/Hürde die jeder Ideenbereiter im Auge haben muss: das kleine und nicht jünger werdende Hegateam hat in seiner (scheinbar) immer spärlicheren Freizeit kaum Zeit für massive Programmierleistungen.
    Damit habe ich mich schon lange abgefunden und die Roten machen da auch keinen Hehl draus - Kleinigkeiten können geleistet werden, aber selbst auch die nicht immer (siehe Tausenderpunkt bei den SZ-Punkten zur besseren Lesbarkeit, Wunsch wurde vor Monaten mal geäußert).

    Das Hegateam ist in den letzten Monaten deutlich gewachsen und das Durchschnittsalter ist erheblich nach unten gegangen.
    Die Kleinigkeiten sind unter Umständen Programmiertechnisch recht aufwendig.


    Daher macht euch nicht zuviele Hoffnung, bei Ideen wo die Macher zumindest eine Chance sehen das es eventuell auf der Routemap landen könnte, dazu hätten sie sich bereits geäußert.

    Ich habe mir den Text jetzt auch nicht komplett durchgelesen, da ich dazu einfach keinen Kopf zur Zeit habe. Wenn ich mal genügend Muse empfinde, dann lese ich mir das durch. Genauso geht es wohl auch den Supportern... Es war jetzt Wochenende und da muss man auch mal ein wenig Geduld haben.


    Ich hoffe ich ziehe euch damit jetzt nicht runter, ist aber leider eine Realität - es ist eben nur eine Schar handvoll Leute die es seit über zehn Jahren am laufen halten und eben nicht viel (Frei-)Zeit reinstecken können/möchten.

    Also ich kann dir sagen, gerade die Programmierer (Coder) im Hegateam sind extrem fleissig. Es gibt aber auch einen großen Haufen an Themen und davon teilweise sehr aufwändige. Man darf nicht vergessen, dass Hega ein 'gewachsenes' Spiel ist. Daraus folgt nunmal, dass vermeintlich einfache oder kleine Änderungen viel Such- und Umschreibarbeit erfordern.



    Daher schreibt ruhig weiter so gut ausformulierte Ideen, diskutiert diese und dann kann man sehen in welcher Art und Weise, bzw. welchem Zeitrahmen man die Ideen umsetzen kann oder möchte.


    Eine Frage meinerseits:
    Reichen euch die Informationen auf der Roadmap aus oder seht ihr dort erhöhten Informationsbedarf?



  • Eine Frage meinerseits:Reichen euch die Informationen auf der Roadmap aus oder seht ihr dort erhöhten Informationsbedarf?


    Aus meiner Sicht wäre da schon Informationsbedarf vorhanden. Folgendes steht bspws. auf der Roadmap:


    Neustrukturierung des Kampfskripts -> Schneller, Anders, Irgendwas?


    Überarbeitung der Flugarten -> Regulierung der Flugzeiten (keine Prozentschritte)? Kürzere Flugzeiten? Länger? ??


    Schiffs- und Truppenbalancing (Spieler & NPCs) -> Da BT erst jetzt wirklich interessant sind, denke ich mal, dass es hier vor allem um diese gehen wird.



    -------


    Zum Thema des Threads. Mir gefällt der Vorschlag. Gibt den Spielergemeinschaften die Möglichkeit auf etwas hinzuarbeiten. Boni, wie auch immer geartet sind da ein guter Weg zusammenzustehen. In Kombination mit dem Loyalitätssystem würde ich aber dazu tendieren, dass man bei der NPC Jagd vorangig die Artefakte bekommt, die die gegnerische Fraktion benötigt. Den Erwerb bei Jabba kann man sich auch vorstellen.


    Zu den Boni die man freischalten kann. Ich würde mich gegen eine Spezialisierung der Imperien/Allianzen aussprechen. Für mich reicht da die Spielerzahl einfach nicht aus. Wenn man das denoch so einführt, muss man dann daüber sprechen das Bündnislimit anzuheben. Gleiches gilt für mich für das Maximallimit der Spielerzahl da mit reinzunehmen. DW, WAR, MAD, DOR, Peter, etc. alles Spieler, die irgendwie immer in unterschiedlichen Konstellationen zusammenspielen (werden). Wenn da zu Rundenbeginn erst ewig gefarmt werden muss um alle unterzubringen, stört das in meinen Augen genau das was man mit dem System steigern möchte: Die Gemeinschaft.
    Daher lieber alle Boni ermöglichen und dafür teurer und/oder sich evtl. andere Quellen überlegen. Das mit der Expedition ins Unbekannte klingt sehr interessant für mich: "Schicke Schiffe für 12h weg." Chance für Schiffsverlust und Artefaktwahrscheinlichkeit an mehrere Faktoren wie Gesamtstärke der Schiffe, Forschungen (Spiotech bspws.), Gebäude (bspws. Kommandobunker) knüpfen und schon können alle statt abends zu saven lieber ein Artefakt suchen gehen.


    Kleiner Zusatz zum Thema Krieg:
    Mit dem vorgeschlagenen System wird man an den Problemen der Kriegsfunktion nichts ändern. Im Gegenteil, für den Unterlegenen ist mehr zu verlieren, als bisher schon.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!