Posts by SilkTouch

    Wie konnte ich das übersehen??? Hab das einfach nicht mitbekommen :(


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Zusatz:
    Ein Ansatz um die Spiellänge für explezit Fleeter interessanter zu gestallten wäre noch eine möglichkeit die Creditsproduktionsgebäude ohne ein Limit laufen zu lassen und diese würden halt irgendwann absurd teuer/lang werden.

    neue Forschung "Korruptionstechnik" würde sich anbieten

    Mir fehlen auch die fetten Schlachten. Ich musste bei dieser Folge schon mit den Augen rollen, als PLÖTZLICH das Schiff kaputt war und auf nem unbewohnten Planeten landen musste. Hatte sofort Flashbacks an eine der langweiligsten Mando Folgen, wo er mit der Frog-Lady auf dem Eisplanet notlandet. Das geile an TCW war halt einfach, es gab grundsätzlich mehr oder weniger 2 reguläre Armeen, die sich "normal" am Schlachtfeld bekriegten. Viele Folgen hatten zwar damit nix zu tun oder waren nur über kleine "Geheim"-operationen, aber dennoch ging es ja um die Erzählung der Klonkriege, den Kampf zwischen 2 fetten Armeen. In Rebels, Mando und BadBatch gehts im Vorhinein schon nur um ne ganz kleine Gruppe die Abenteuer erleben, was zwar auch extremst geil sein kann, aber jetzt ohne TCW fehlt mir so der Film/Serien-Teil von SW, wo einfach nur fett geballert und explodiert wird.


    Ich hoffe es gibt wieder mal nen Film mit ner geilen Schlacht, so wie Ep 1 auf Naboo, Ep 2 auf Geonosis, Ep 3 über Coruscant, Ep 4 beim Todesstern 1, Ep 5 auf Hoth, Ep 6 beim Todesstern 2, Rogue One über und auf Scariff. Nicht so wie in Ep 9, 50000 häßliche Müllschiffe "wEiL dIe GaLaXiS sO vErScHiEdEn IsT, aBeR tRotZdEm VeReInT gEgEn DiE pÖsE fIRsT oRdEr KäMpFt", sondern verdammt noch mal so wie in Episode 3. Zwei Armeen, jede verfügt über ein paar wenige verschiedene Schiffsklassen, beide Seiten werden von taktischen Geniuses geführt die sich gegenseitig nix schenken, das will ich haben.


    Ein Film wie Rogue One nur darüber wie die Seps Coruscant angegriffen haben und den Kanzler entführt haben (so wie in Legends erzählt, siehe Labyrinth des Bösen, eines meiner Lieblingswerke).

    Eine Triologie (mindestens) über die X-Wing Serie, mein Liebling in Legends, auch dort logischerweise eine Menge an fetten Schlachten.

    Eine Triologie über die Thrawn-Serie, dazu muss ja nix gesagt werden, auch dort wieder richtig fette Schlachten und alles, nur leider wohl nicht 1:1 umsetzbar, weil die Charaktere aus der OT dort alle vorkommen.


    Jetzt zum Ende komme ich drauf, dass ich durch meine Rage ganz vergessen habe, dass es hier um The Bad Batch geht, deshalb noch folgendes.

    Grundsätzlich gefällt mir die Serie gut, die Qualität ist einfach Mega, auch die Charaktere gefallen mir bis jetzt alles mehr oder weniger gut, nur Crosshair als Gegner stört mich massivst.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Nen fetten roten Balken, am besten mit Alarmsirenen, vor allem mobil seh ich das links doch niemals und am Desktop ist es ja auch seeeeeeeeehr klein und versteckt.

    Eine meiner Lieblingsszenen.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Bin mir zwar relativ sicher, dass das schonmal wo angemerkt wurde, aber ich würde gerne auf der Planetenübersicht sehen, wenn irgendwelche Minen nicht auf 100% laufen. Zu schnell kann man das sonst übersehen/vergessen meiner Meinung nach.

    Ich wäre dafür alle Prodder Quests nach dem gleichen Schema zu machen.


    Stufe 1: mind. Anforderung von SBT und Werft(en) um die Schiffsklasse bauen zu können

    Stufen 2-8: die restlichen Stufen bis zum max. Level von SBT und Werft(en) gleichmäßig auf die Quests aufteilen (im Falle der Exe zwar blöd, weil dann nur mehr ca. 1-2 Stufen SBT pro Queststufe verlangt werden würden, aber ist ja eher ein optisches, als praktisches Problem).


    Was jetzt einfach nicht geil ist in meinen Augen, dass ich teilweise Queststufe 6 einlöse, aber 3-5 noch nicht habe, weil dort aus welchen Gründen auch immer ne andere Forschung verlangt wird. Beispiel: Tartans braucht man für die ersten 3 Quests Pilotentech und Waffentech, ab 4 auf einmal SBT und Orb Block A. Kann auch sein dass nur mir das missfällt, ich lege immer sehr viel Wert auf Konsistenz (meine Diplomarbeit lässt Grüßen).


    Beim schreiben habe ich gerade bemerkt, dass sich dadurch ein ganz interessanter Effekt ergibt. Fleeter können somit im Prinzip nicht durch starren Werften vollmachen und nebenbei laufen lassen die großen Quests bekommen, außer sie geben Teile ihrer wichtigen Forschungszeit für aggressiviere Forschungen ab. Somit bleiben den Proddern die großen Quests, was ja auch sinnvoll ist. Ich spiele ja nicht als Prodder und forsche "nur" SBT und baue Werften, damit ich in der Woche 10 Kreuzer mehr bauen kann und dann aber nur marginal mehr Questschiffe bekomme.... Möglich dass dieser Effekt gewünscht ist von den Roten, dazu villeicht ne Stellungnahme?

    Also das mit dem Sektor-Krieg gefällt mir jetzt nicht so sehr. Finde das System was wir derzeit haben so eigentlich ganz gut.

    Ja es gibt das Problem das viele immer direkt in den U Mode gehen, während eines Krieges. Das Verdirbt vielen die Lust am Spielen, weil was bringt es jemanden den Krieg zu erklären, wenn von 15 Spielern teilweise 11-12 Leute im Dauer U-Mode sind in dieser Zeit? Das ist nicht Sinn des Spiels. Daher wäre ich eher dafür das man was an dem Urlaubsmodus an sich Verändert.

    Also ich finde, dass der U-Mode zwar ein Problem ist, aber der Krieg schon generell keine riesigen Anreize bietet. Selbst Leute wie Zwegat die sehr große Flotten haben, können nicht mehr als ein paar Angriffe ODER 1 bis maximal 2 Blockaden machen, da die Teilflotten ansonsten direkt weg wären. Was macht der Krieg sonst noch, außer Orbi Blockade erlauben? Eigentlich nur das tägliche Angriffslimit aufheben, aber auch das lässt sich gegen aktive Gegner schlecht bis gar nicht ausnutzen. Diese Probleme sind schon seit Langem bekannt, wieso auch auf der Roadmap der Punkt Krieg zu finden ist und dieser Vorschlag versucht nun diesen Punkt in eine gewisse Richtung auszudenken.


    Der U-Mode gehört natürlich auch überarbeitet bzgl. Krieg, aber wie schon oft vom THE gesagt, dies wird nicht in Richtungen geschehen, die den Spieler hindert bei plötzlichen RL Problemen in den U-Mode zu gehen. Ich denke da im Kriegsfall z.B. eher an eine Zwangsverlängerung um ein paar Tage nach Kriegsende oder sowas, dadurch hat man im Spiel einen "Nachteil" weil man nicht spielen kann, aber man ist wenns dringend ist nicht ungeschützt.

    Aus meiner Sicht sollte der Sektorkontrollkrieg komplett die Fraktionen über alle SZ hinweg betreffen. Praktisch als Event für alle, ohne Ausschluss von Spielern. Die SZ an sich werden ja nicht aufgehoben, d.h. ein SZ 2er muss nicht befürchten, das er von einem SZ8er in dem Krieg als Ziel auserkoren wird. Alternativ könnte ich mir noch vorstellen SZ1-7 und dann SZ8 unterschiedliche Sektorkriege führen. Storytelling technisch bevorzuge ich aber den Sektorkontrollkrieg für alle. Auf bestimmte Allianzen würde ich das auch nicht begrenzen, sehe da das aktuelle Kriegsfeature als bessere Möglichkeit um einen Konflikt zwischen zwei Allianzen währen des Sektorkontrollkrieges zu eskalieren und zu intensivieren.

    Hier muss ich klar widersprechen, ich finde diese Idee nicht gut. Wir sehen jetzt schon an den Fraktionsevents, dass man viel zu abhängig vom Willen der Fraktion ist und ich möchte nicht jeden Tag 5h in HEGA verbringen, nur damit ich alle aus der Fraktion motiviere. In der Ally kann ich mich gut organisieren und gegen andere organisierte Allys vorgehen. Ich muss ehrlich gesagt zu geben, wenn dass nach Fraktion ginge, würde ich mich als Imp klar benachteiligt fühlen. Und bevor ein gewisser Besserwisse wieder mit "Ja dann müsst ihr euch so gut um eure kleinen Imps kümmern wie wir um unsre Rebs.... mimimi...", nein, dass ist ganz klar nicht meine Aufgabe in diesem Spiel. Fraktionsevents kann man gerne machen, aber sowas wie Sektorkontrolle mit Boni, die sich stark auswirken, kann man den aktiveren und organisierteren Spielern nicht zumuten. Die nicht so aktiven werden dennoch nicht ausgeschlossen, da sich diese eh nicht in den großen Allys sind -> niedrigere Liga -> gleichstarke/gleich aktive Gegner -> fair und versaut niemanden das Spiel. Und in SZ einteilen ist auch keine gute Idee, für was bin ich dann in ner Ally, wieso so was großes von ner Ally auslagern? Ich sehe eine Ally als das perfekte Spielfeature um das realisieren.

    Um das mal genauer auszuführen was ich mit "Ligen" meinte. Wir nehmen an, das Feature "Sektorkontrolle" ist implementiert, es gibt 5 Sektoren und die verschiedenen Allys können der vorherrschenden Ally in einem Sektor den Krieg erklären und bei Gewinn (automatische Siegesberechnung nach 2 Wochen oder so, Angreifer muss durchziehen, Verteidiger kann schon davor aufgeben) den Sektor und somit den Bonus übernehmen. Danach wird der Sektor für kurze Zeit (paar Tage bis ne Woche) "gesperrt", damit sich der Angreifer wieder ein bisschen erholen kann und bei 3er Ally Konstellationen nicht im Dauerbeschuss ist für mehrere Monate. Nun besteht aber das Problem, dass dadurch immer die größten Allys die alleinige Kontrolle hätten und die kleineren keine Chance hätten (weil zu großer Vorsprung der Fleeter), außerdem kann es sein, dass eine weit vorne oder weit hinten liegende Ally die irgendwie die Herrschaft erlangt hat, den Sektor für immer blockiert (wegen dem nötigen Punkteschnitt zwischen den Allys). Daher würde ich die Allianzen in Ligen unterteilen.

    Platz 01-07 -> Liga 1

    Platz 08-14 -> Liga 2

    Platz 15-21 -> Liga 3

    usw.


    Ob man das nach Ally-Ranking oder Durchschnittspunkten macht, kann man noch drüber diskutieren.


    Jede Liga besitzt ihre eigene "Sektorinstanz", dadurch sind die verschiedenen Kontrahenten, die um die Sektoren kämpfen, ähnlich stark. Auch kleinere Allys erhalten somit die Möglichkeit, das Feature komplett zu nutzen.


    Diese Ligen sollte alle paar Wochen neu berechnet werden, weil bei Liveberechnungen zu viel "Blödsinn" passieren kann. (Ally nimmt 5 kleine auf um in die untere Liga zu kommen und schlägt aber mit ihren stärkeren Flotten gleich komplett zu), (Ally fällt in untere Liga während laufendem Krieg -> was passiert nun?), etc.