Feedback zur alten Runde, Fragen zur neuen Runde

  • Die kommende Runde wird wohl die letzte vor V5 werden mit dem Setting Klonkriege.


    Ich hätte dazu ein paar Fragen und generelle Anregungen;


    Könnten die Flugzeiten verändert werden?

    - Mindestangriffszeit von 30 Minuten auf 15 oder 20 Minuten reduzieren?

    - Generelle Reduzierung der Angriffszeiten im System und innerhalb der Galaxis um PvP mehr zu fördern? Klar könnte man sich eine Raid schießen aber in der N/V sind die BT Verluste hoch


    PvP ist, besonders diese Runde finde ich, dass man es gemerkt hat, zum Lategame hin extrem öde und eintönig geworden. Besonders in Anbetracht dessen, dass das Unterhaltssystem erneut erfolgreich ausgehebelt wurde.


    Zum Unterhaltssystem würde ich generell auch Veränderungen im Handelszentrum anregen wie;

    - Handel mit Credits komplett verbieten im HZ

    - Credits können nur gegen Schiffe Only gehandelt werden [sobald ein Schiffsangebot aber Rohstoffe enthält, können Credits nicht dazugenommen werden]


    Das Unterhaltssystem wurde eingeführt um gigantische Flotten zu verhindern. Nun gibt es natürlich kleinere Flotten, die verhältnismäßig aber um Welten übertrieben und nur möglich sind, weil viele Spieler einem Spieler alles zuschieben. Dadurch entsteht erneut ein massives Ungleichgewicht, besonders da die regulären Spieler da nicht im Ansatz mithalten können da das Unterhaltssystem in deren Fällen seinen Zweck erfüllt und nicht umgangen werden kann da die normalen Spieler keine große Menge an anderen Spielern haben die ihren viele Credits zuschieben.


    Zudem würde ich mir wünschen, dass die Strafen für Regelbrecher härter ausfallen und schneller angewendet werden. Diese Runde war leider ein Paradebeispiel wie es nicht gemacht werden sollte.


    Was Skripte angeht;

    Es gibt nun einige Scripte, die erlaubt wurden da man diese nicht verhindern kann IIRC. Bevor die nächste Runde beginnt wäre es gut, wenn alle erlaubten Skripte leicht für alle Spieler auffindbar und installierbar sind und auch die Augen offen gehalten werden wenn Spieler verdächtige Aktionen tätigen die auf Scripte hinweisen.

    An Scripten gibt es wohl auch noch ein Skript, dass sämtliche Systeme durchgeht und ausspuckt wo wer seine Kolonien hat. Dieses Skript ist besonders unfair und sollte allen zur Verfügung gestellt werden, sofern möglich.


    Im Bezug auf PvP, wie vorhin bereits angesprochen mit den Flugzeiten, wäre es schön wenn es dort viel mehr Belohnungen geben würde mir fallen dabei folgende Dinge ein;

    - individuelle Belohnungen für das Zerstören von Schiffen/BTs für persönliche Aktionen

    - Allianz Belohnungen für das Zerstören von Schiffen/BTs für Kriege

    Ich denke hierbei an Extratechnologien/Gebäuden die zB die Ressourcenproduktion/Schiffswertsproduktionsrate steigern. Besonders der Punkt mit den Gebäuden für Extraressourcen/höherer Baugeschwindigkeit für Schiffe könnte dafür sorgen, dass auch Leute die frivol nur als Prodder wirken und die wenigen Fleeter pushen, mehr zum PvP wechseln. Dies könnte besonders dann gut sein, wenn Credits nicht mehr über das HZ verkauft werden könnten [bzw nur reine Creditangebote Schiffe kaufen können] um einzelne Spieler zu pushen.


    Zu guter letzt PvE;

    Wie sieht es mit der Rentabilität aus? Wäre es möglich, dass bis zur SZ7 die NPCs rentabel sind und ab SZ7 das zu einem eher Nullnummernspiel wird?

  • Mal ein paar Gedanken meinerseits zu deinen Vorschlägen:

    Quote

    Könnten die Flugzeiten verändert werden?

    - Mindestangriffszeit von 30 Minuten auf 15 oder 20 Minuten reduzieren?

    - Generelle Reduzierung der Angriffszeiten im System und innerhalb der Galaxis um PvP mehr zu fördern? Klar könnte man sich eine Raid schießen aber in der N/V sind die BT Verluste hoch

    Die Flugzeiten sind schon kurz genug für Leute, die das eher casual spielen wollen.


    Quote

    Zum Unterhaltssystem würde ich generell auch Veränderungen im Handelszentrum anregen wie;

    - Handel mit Credits komplett verbieten im HZ

    - Credits können nur gegen Schiffe Only gehandelt werden [sobald ein Schiffsangebot aber Rohstoffe enthält, können Credits nicht dazugenommen werden]

    Das ist Symptombekämpfung. Dann werden die Allys, die nur dafür da sind einen einzigen zu pushen das auf einem anderen Weg tun.

    Das Problem ist, dass der Unterhalt dehnbar ist und nicht ein Hard Cap. Ursprünglich wollte man doch nur mega Fleets bekämpfen und jetzt leiden die Spieler in den unteren Sz eher an der Limitierung als die Pros in der N/V mit guten Connections.

  • Also ich sehe bei kürzeren Flugzeiten kein Problem. Man muss eh erstmal genug forschen bis man mal soweit ist und Erfahrungsgemäß ist man bis dahin locker bei SZ7 oder N/V.


    Angenommen, Credits könnten nicht mehr gehandelt werden bzw höchstens gegen Schiffe [ohne Ressourcen im Angebot], dann wäre es nahezu unmöglich einen Spieler zu pushen. Selbst wenn man für einen Spieler dauerhaft TFs schießt damit dieser bei Jabba die Ress verkaufen kann, bringt verhältnismäßig auch mal absolut nichts weil Jabba schön geizig ist

  • Also ich sehe bei kürzeren Flugzeiten kein Problem. Man muss eh erstmal genug forschen bis man mal soweit ist und Erfahrungsgemäß ist man bis dahin locker bei SZ7 oder N/V.

    Ändert nichts daran, dass es für Leute, die es nicht "vollzeit" spielen dann halt ab N/V unattraktiv wird überhaupt noch etwas zu machen - weil man dann quasi auf die Viertelstunde genau reinschauen muss. Finde ne halbe Stunde fair bzw. einen guten Kompromiss.


    Handel mit Credits komplett verbieten im HZ

    Finde ich ehrlich gesagt in der Radikalität quatsch (die Kostendeckung von 300k ist m.E. für das Lategame sogar lächerlich wenig) . Wenn man ein Hardcap einführt sind wiederum die Spieler benachteiligt, die intensiver spielen wollen. Für die gibt es dann keine echten Anreize mehr, vor allem im Lategame.
    Die Idee würde ja schlussendlich dazu führen, dass am Ende alle etwa eine gleich grosse Flotte haben...wo ist denn da der Anreiz?

  • Also ich sehe bei kürzeren Flugzeiten kein Problem. Man muss eh erstmal genug forschen bis man mal soweit ist und Erfahrungsgemäß ist man bis dahin locker bei SZ7 oder N/V.

    Ändert nichts daran, dass es für Leute, die es nicht "vollzeit" spielen dann halt ab N/V unattraktiv wird überhaupt noch etwas zu machen - weil man dann quasi auf die Viertelstunde genau reinschauen muss. Finde ne halbe Stunde fair bzw. einen guten Kompromiss.


    Handel mit Credits komplett verbieten im HZ

    Finde ich ehrlich gesagt in der Radikalität quatsch (die Kostendeckung von 300k ist m.E. für das Lategame sogar lächerlich wenig) . Wenn man ein Hardcap einführt sind wiederum die Spieler benachteiligt, die intensiver spielen wollen. Für die gibt es dann keine echten Anreize mehr, vor allem im Lategame.
    Die Idee würde ja schlussendlich dazu führen, dass am Ende alle etwa eine gleich grosse Flotte haben...wo ist denn da der Anreiz?


    Zu 1.Ja kann ich durchaus verstehen denn jeder der nicht 24/7 Zeit für Hega hat was die wenigsten haben hat dieses Problem das selbst 30 Minuten manchmal zu kurz sind^^

    Würde aber vorschlagen das man in einem Allianz Krieg die Mindestzeit auf 15-20 mins runterschraubt was dann die Allianzkriege wieder interessanter machen würde.

    Eine andere möglichkeit wäre das man den Boni Allgemein von Hyperraum und Antrieb etwas erhöht damit man nicht immer nur auf Raids setzen muss sondern auch mal von weiter weg fliegen kann ohne 8h unterwegs zu sein.


    Zu 2.Wäre ich klar dafür oder maximal Unterhalt von dem doppelten Wert den alle Wohnblöcke und Kommandobunker abwirft.Führt dazu das die Leute anfangen werden ihre Flotten mal mehr zu nutzen und nicht darauf warten das sie viel mehr MP haben als das Ziel.Hier geht es teilweise nur darum Überlegen sein und dann hoffen das das Ziel offline ist.

    Das Aktuelle Unterhaltsystem ist absolut nicht so wie gehofft und gedacht weil es einfach von Pushern oder nicht Zahlern umgangen wird.


    3.Würde vorschlagen die Blockade Funktion in Kriege zu entfernen denn genau das ist was die Leute davon abhält Kriege zu führen.Niemand möchte das er besetzt wird und teilweise handlungsunfähig ist.Geb ihnen Nichts aber nehm ihnen alles und wenn das nicht geht wird erst gar kein Krieg geführt oder bei Krieg in den Umode gegangen ;) Mehr Kriege und Action brauch das Uni! :)

    -Pwnd- aka -Exist- aka DarthCore aka -Broda- aka Prince aka -Lyc4n3r- aka -J0k3r- aka noa aka Youngblood aka Coming Soon

  • 3.Würde vorschlagen die Blockade Funktion in Kriege zu entfernen denn genau das ist was die Leute davon abhält Kriege zu führen.Niemand möchte das er besetzt wird und teilweise handlungsunfähig ist.Geb ihnen Nichts aber nehm ihnen alles und wenn das nicht geht wird erst gar kein Krieg geführt oder bei Krieg in den Umode gegangen ;) Mehr Kriege und Action brauch das Uni! :)

    Die Idee finde ich interessant. Hätte halt zur Folge, dass man kaum noch Bodenkampf im Krieg machen kann...aber was das angeht habe ich keine Erfahrung.

  • Zu 1.

    Ja, das mit dem Krieg könnte ein guter Kompromiss sein. Was die Sache mit dem allgemeinem Boni vom Hyperraum und dem Antrieb angeht bin ich tatsächlich auch dafür. Dann wäre die Standardzeit nicht zu hoch/niedrig aber man könnte wesentlich schneller unterwegs sein, dann hätte man auch für diejenigen, die nicht jede Sekunde reinschauen, etwas.


    Zu 2.

    Da ist das größte Problem derzeit in Hega. Als Einzelspieler haste absolut keine Chance - wobei, wer nicht in eine Ally geht ist aber auch echt selber Schuld, muss halt gesagt werden. Aber ansonsten ist deine Aussage ebenfalls zutreffend. Bringt dir nichts, wenn du vielleicht, zwei, drei Leute hast, die für dich prodden aber eben auch selber aktiv am Spielgeschehen teilnehmen während andere einzelne Spieler nahezu ganze Allys hinter sich haben wo alle so semi-aktiv sind bzw alles eben einem Spieler richtig hart in den Rachen stopfen. Da könnte der Hardcap vom doppelten des eigentlich maximalen Unterhaltswert (der durch Wohnblöcke/KommBunker gestellt wird) ein sehr guter Ausgleich sein. Klar könnte das auch wieder umgangen werden wenn ein einzelner stets genügend Credits zugeschossen bekommt aber man kann eine Flotte, die 1.8M Credits Unterhalt die Stunde hat wesentlich leichter kleinkriegen als wenn wer jetzt wesentlich über dem Wert liegt.


    Und mal angenommen, die Spieler, die sonst nur einen mit Credits vollgestopft haben hören auf - na und? Das einzige, wo die ins Spielgeschehen eingegriffen haben war indem sie einem alles zugesteckt haben damit ein Spieler eine Überflotte stets nutzen kann. Und die vielleicht zehn Angriffe in deren Spielzeit? Geschenkt, so viel bin ich an einem Tag manchmal geflogen. Sehe von daher zunehmend immer weniger das Problem, wenn die Rolle vom Prodder/Pusher wegfällt.


    Und eine Flotte in diesem Umfang verlieren kann man auch schneller wieder aufbauen ohne das man gleich den Spaß am Spiel verliert, gibt ja genügend die sich direkt löschen wenn man einmal geknallt wird + ein Hardcap könnte den Handel nochmal ankurbeln weil man eventuell eigene Überproduktion verkaufen möchte. Gibt genügend kleinere Spieler die gerne Schiffe kaufen würden aber eben nicht nur reine Creditangebote annehmen können weil die Credits eben noch selber benötigt werden. Gab diese Runde bei Schiffsverkäufen auch wieder extrem viele Schiffsangebote only gegen Credits (zumindest auf imperialer Seite).


    Zu 3.

    Ich denke, wenn der Krieg anständig belohnt werden würde, könnte man trotz des Blockierens mehr Kriege sehen. Auf der anderen Seite sieht man ja, wie oft die Leute in den UMod flüchten weil die Mentalität "Wenn Krieg, dann nur wenn ich sicher gewinn" hier extrem vorhanden ist. Daher ist wiederum die Idee, die Blockaden (wenn auch eine sehr schöne Funktion) für feste Kolonien aufzuheben, wohl die einzige Möglichkeit. Auf der anderen Seite wäre es eventuell auch gut, wenn die NPC Flotten gleichstark bleiben würden, die Bodentruppen aber schwächer wären damit man die Spieler mehr dazu anregen könnte, Raidkolos zu setzen. Aktuell ist es so, dass man einige wenige Spieler hat die wie blöde BT's sammeln um MP Punkte zu bekommen...

  • 3.Würde vorschlagen die Blockade Funktion in Kriege zu entfernen denn genau das ist was die Leute davon abhält Kriege zu führen.Niemand möchte das er besetzt wird und teilweise handlungsunfähig ist.Geb ihnen Nichts aber nehm ihnen alles und wenn das nicht geht wird erst gar kein Krieg geführt oder bei Krieg in den Umode gegangen ;) Mehr Kriege und Action brauch das Uni! :)

    Die Idee finde ich interessant. Hätte halt zur Folge, dass man kaum noch Bodenkampf im Krieg machen kann...aber was das angeht habe ich keine Erfahrung.

    Die Bodenkämpfe finden eigentlich nur bei Raidkolos statt.

  • während andere einzelne Spieler nahezu ganze Allys hinter sich haben wo alle so semi-aktiv sind bzw alles eben einem Spieler richtig hart in den Rachen stopfen.


    Da bin ich einverstanden. Vielleicht sollte man anstelle eines Hardcaps etwas einführen, dass die Unterhaltskosten ab einer bestimmten Flottengrösse einfach exponentiell ansteigen lässt?

    Dadurch wären "normalere" Spieler nicht durch ein Handelsverbot von Credits eingeschränkt.

  • während andere einzelne Spieler nahezu ganze Allys hinter sich haben wo alle so semi-aktiv sind bzw alles eben einem Spieler richtig hart in den Rachen stopfen.


    Da bin ich einverstanden. Vielleicht sollte man anstelle eines Hardcaps etwas einführen, dass die Unterhaltskosten ab einer bestimmten Flottengrösse einfach exponentiell ansteigen lässt?

    Dadurch wären "normalere" Spieler nicht durch ein Handelsverbot von Credits eingeschränkt.

    Eine Handelssperre mit Credits wäre nicht vorhanden wenn es einen Hardcap geben würde.

    Exponentiell die Kosten ansteigen lassen bringt nichts. Genügt wenn man ein paar Spieler hat, die einem ihre Credits geben und das ist ganz schnell wieder ausgehebelt.

  • Eine Handelssperre mit Credits wäre nicht vorhanden wenn es einen Hardcap geben würde.

    Exponentiell die Kosten ansteigen lassen bringt nichts. Genügt wenn man ein paar Spieler hat, die einem ihre Credits geben und das ist ganz schnell wieder ausgehebelt.

    Hardcap ist aber auch ätzend, wenn am Ende alle etwa gleich grosse Flotten haben. Da wird wiederum den Spielern nicht genug Rechnung getragen, die intensiver spielen.


    Ich weiss nicht, ob man einen Spieler bei exponentiell steigenden Kosten dauerhaft stützen könnte. Klar könnte einer von mehreren gepusht werden und ne deutlich grössere Flotte fliegen als andere - aber sie wäre nicht derartig übermächtig, wie das jetzt z.T. der Fall ist.

  • Hardcap ist aber auch ätzend, wenn am Ende alle etwa gleich grosse Flotten haben. Da wird wiederum den Spielern nicht genug Rechnung getragen, die intensiver spielen.


    Ich weiss nicht, ob man einen Spieler bei exponentiell steigenden Kosten dauerhaft stützen könnte. Klar könnte einer von mehreren gepusht werden und ne deutlich grössere Flotte fliegen als andere - aber sie wäre nicht derartig übermächtig, wie das jetzt z.T. der Fall ist.

    Ich glaube du unterschätzt die kriminelle Energie und den Ideenreichtum der Spieler gewaltig.


    Im Endeffekt muss Team Rot sagen welchen Weg sie gehen wollen, aktuell ist es einfach nur, dass derjenige, der die meisten Spieler hat die ihn finanzieren, aber extrem große Flotte hat. Und irgendwo muss man [wozu sonst ein Unterhaltssystem] mal Grenzen setzen. Wer viel spielt kann über einen längeren Zeitraum beim Hardcap eine große Flotte haben.


    Deswegen denke ich, dass es richtig ist, das einfach mal auszuprobieren. Dass es sonst, wie diese Runde auch, einfach komplett bescheuert wird, ist ja gut bewiesen worden. Hardcap oder handel mit Credits massiv einschränken.


    Edit;

    Es ist eigentlich so;

    Hega ohne Unterhalt: es gibt extrem große Giga-Flotten

    Hega mit (aktuellen) Unterhalt:

    es gibt keine extrem großen Giga-Flotten aber noch immer sehr große Flotten die nur sehr wenige Spieler haben können da diese massiv von einer größeren Anzahl anderer Spieler mit Credits gepusht werden (häufig semi-aktiv aber nicht immer)

    Hega mit Hardcap beispiel max Flottengröße [doppelter Wert von der Produktion von Max. Ausgebauten Wohnblöcken/Kommbunkern auf allen Planeten:

    Flotten sind von der Größe her abhängig vom eigenen Ausbau der Wohnblöcke und Kommbunkern. Eine Flotte in maximaler Menge kann nur gehalten werden wenn genug Credits vorhanden sind, sprich man könnte sich noch immer von anderen Spieler mit Credits füttern lassen, allerdings kann man eben nicht über das Hardcap, sprich zwei Spieler, vom Unterhaltswert her an die Grenze gehen ohne ins Minus zu kommen, haben genauso viel flotte wie jemand, der das Hardcap ausgereizt hat.

    Edited once, last by Khorne: Absatz hinzugefügt ().

  • ich habe nur eine sache dazu zu sagen und das nur zum unterhalt

    wie wäre es wenn die Flotte nicht auf die vorhandenen credits laufen sondern nurnoch auf das eigendliche income (kommbunker und wohngebäude) und sobald man im minus ist kann man nichts mehr machen man ist dann quasi kampfunfähig so würde man am ende das problem komplett verhindern.


    klar muss es einen gewissen puffer geben wenn man sich mal verrechnet aber ich sage mal max 10k minus income ist ansich ein guter kompromiss dann


    und dann wäre dieses ganze mimimi zuende und es kommt nurnoch auf die flotten kombi etc drauf an und nicht mehr auf pure masse

  • wie wäre es wenn die Flotte nicht auf die vorhandenen credits laufen sondern nurnoch auf das eigendliche income (kommbunker und wohngebäude) und sobald man im minus ist kann man nichts mehr machen man ist dann quasi kampfunfähig so würde man am ende das problem komplett verhindern.


    Das würde m.E. dazu führen, dass relativ schnell alle etwa gleich grosse Flotten haben - egal wie intensiv man spielt. Das kann ja auch nicht die Idee sein, vor allem weil dann alle mehr oder weniger gleich spielen (keine Prodder mehr etc.).


    Würde ab X tausend Minus-Unterhalt einfach die Kosten exponentiell steigern, d.h. je weiter man über X ist, desto mehr steigen die UH-Kosten. Wenn man unbedingt ein Hardcap haben wollte, muss dieses aber grosszügig ausgelegt werden (Kommandobunker + Max-Einkommen x3 oder x4 oder so).

  • Das würde m.E. dazu führen, dass relativ schnell alle etwa gleich grosse Flotten haben - egal wie intensiv man spielt. Das kann ja auch nicht die Idee sein, vor allem weil dann alle mehr oder weniger gleich spielen (keine Prodder mehr etc.).

    das sehe ich etwas anders so geht es in die richtung die team rot einmal im treff die admins angesprochen hatte das es mehr auf die konter drauf ankommt als auf die stumpfe masse


    und prodder brauch man gerade dann erst recht den diese müssen dann ja dafür sorgen das man immer schnellstmöglich tauschen kann um passend zu kontern.



    Würde ab X tausend Minus-Unterhalt einfach die Kosten exponentiell steigern, d.h. je weiter man über X ist, desto mehr steigen die UH-Kosten. Wenn man unbedingt ein Hardcap haben wollte, muss dieses aber grosszügig ausgelegt werden (Kommandobunker + Max-Einkommen x3 oder x4 oder so).

    da wären wir beim gleichen problem was wir jetzt haben dann machen halt mehrere prodder einfach den creditsschieber für einen megafleeter

    nur das es anstatt jetzt 3-4 leute sind werden es dann einfach nur 5-10 leute macht es in meinen augen halt leider nicht besser

    aber ich weiß was du meinst und wäre halt eine möglichkeit wenn man es aber nicht zu viel nach oben treibt.



    egal wie man es dreht und wendet muss man da halt was machen aber wir können halt nur ideen schreiben am ende liegt es an team rot das die schauen was möglich ist und was umsetzbar ist gerade in der kommenden Beta runde würde ich mir persönlich mehr das vieles mal ausgetestet wird und wenn es halt nur mimi änderungen sind einfach so das man sich dem endgültigen ziel annähert.

  • wie wäre es wenn die Flotte nicht auf die vorhandenen credits laufen sondern nurnoch auf das eigendliche income (kommbunker und wohngebäude) und sobald man im minus ist kann man nichts mehr machen man ist dann quasi kampfunfähig so würde man am ende das problem komplett verhindern.


    Das würde m.E. dazu führen, dass relativ schnell alle etwa gleich grosse Flotten haben - egal wie intensiv man spielt. Das kann ja auch nicht die Idee sein, vor allem weil dann alle mehr oder weniger gleich spielen (keine Prodder mehr etc.).


    Würde ab X tausend Minus-Unterhalt einfach die Kosten exponentiell steigern, d.h. je weiter man über X ist, desto mehr steigen die UH-Kosten. Wenn man unbedingt ein Hardcap haben wollte, muss dieses aber grosszügig ausgelegt werden (Kommandobunker + Max-Einkommen x3 oder x4 oder so).

    X3 klingt maximal klingt relativ vernünftig. Exponentiell ist nach wie vor Schwachsinn da mit genügend Leuten das ausgehebelt wird.

  • Exponentiell ist nach wie vor Schwachsinn da mit genügend Leuten das ausgehebelt wird.

    Du weisst, was exponentiell bedeutet? Wenn man es richtig ausgestaltet kann man es schon etwas drüber bringen, aber irgendwann bekommt man die Leute einfach nicht mehr zusammen (ich halte es nämlich für unrealistisch, dass einer von 30+ Leute gepusht wird).

  • Du weisst, was exponentiell bedeutet? Wenn man es richtig ausgestaltet kann man es schon etwas drüber bringen, aber irgendwann bekommt man die Leute einfach nicht mehr zusammen (ich halte es nämlich für unrealistisch, dass einer von 30+ Leute gepusht wird).

    du sprichst von der hega community das ist möglich xD

  • Exponentiell ist nach wie vor Schwachsinn da mit genügend Leuten das ausgehebelt wird.

    Du weisst, was exponentiell bedeutet? Wenn man es richtig ausgestaltet kann man es schon etwas drüber bringen, aber irgendwann bekommt man die Leute einfach nicht mehr zusammen (ich halte es nämlich für unrealistisch, dass einer von 30+ Leute gepusht wird).

    Klar weis ich, was das bedeutet. Aber wie von Peacefox schon angedeutet, es geht hier um die Hega Community. Und die scheinst du bei einem exponentiellen System mächtig zu unterschätzen

  • Dann weisst du auch, dass man exponentielles Wachstum unterschiedlich ausgestalten kann. So z.B. (rein zur Veranschaulichung):



    Stell dir die X-Achse repräsentativ für erlaubten UH-Minus vor und die Y-Achse als Faktor für die UH-Kosten aller Schiffe, die drüber sind. Finde das eine eine praktikable Lösung...


    Klar könnte dann ein Spieler wohl kurzzeitig eine riesige Flotte fliegen - aber eben nur kurzzeitig. Und wenn er dafür tatsächlich von bspw. 5-6 Leuten gepusht wird, muss das möglich und erlaubt sein - er hat dann halt ein starkes Team hinter sich, die auch bereit sind das zu machen. Sowas muss ja auch honoriert werden in einem Spiel , in dem es Allianzen/Imperien gibt. Ich halte das für eine geeignete Kompromisslösung.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!