Posts by Teinaava

    Ja, Team Rot soll zuerst die relevanten Dinge machen ehe man an die kosmetischen Zusätze geht. Aber direkt grundlehend Negativ an die Dinge zu gehen wie du wird keiner Entwicklung gut tun.


    Hat nichts mit negativer Grundhaltung zu tun. Ich stelle mir bei solchen Vorschlägen vor dem Hintergrund begrenzter Ressourcen grundsätzlich einfach die Fragen, ob es


    a) notwendig fürs Spiel ist

    (nicht wirklich - einfach nice2have)


    b) wie viel Aufwand es potentiell verursacht

    (ein komplettes System für 2 Fraktionen mit Rahmen, Bildern und Titeln unter bestimmten Voraussetzungen stelle ich mir schon eher komplex vor; Edit: insbesondere da deine Beispiele von Gwent kommen, bei dem ein ganzes Team professioneller Entwickler dahinter steckt ;) )


    c) wie stark der Eingriff in das "Gameplay" ist

    (Schon nicht unerheblich, wenn man an Profilbilder gebunden ist)


    und d) wie diese Fragen zueinander zu gewichten sind.

    Vorliegend wäre es ein höherer Aufwand (b) für etwas, das zwar nett, aber nicht wirklich notwendig ist (a) und relativ stark in die Gestaltungsfreiheit der Spieler (c) eingreift.

    Bild muss man selbst aussuchen können. Rahmen und Titel sind vielleicht ganz nett, aber m.E. nur etwas für Leute mit Geltungsdrang.


    Die Idee ist für mich ein Nice2have, aber ich finde, dass Team Rot seine knappen Ressourcen auf relevantere Dinge fokussieren sollte, anstatt Profilierungsbedürfnisse zu befriedigen. :)

    Die Funktion an sich wurde auch von Scarif auf Jedha übernommen. Bei Schiffen der Klasse 1 oder 2 sollten die "unsichtbaren Captors" auch dem Transport hinzugefügt werden.

    Das klappt aktuell, ich bin mir aber ganz sicher, dass das bei Scarif nicht der Fall war. Da haben sich die Flugzeiten an den Frachtern orientiert, wenn man nur Schiffe der Klasse 1 und 2 gekauft hatte (wirklich zu 100%, ich habe regelmässig grosse Mengen Klasse 1 und 2 gekauft ohne GKS).


    Wie gesagt wäre ich sehr dafür, das wieder einzuführen. Es erschwert den Handel für die KUS erheblich, weil die Captor-Klasse einfach *****langsam ist - insbesondere jetzt im early-game, wo man noch nicht wirklich in grossem Umfang GKS handelt. Die Republik würde dadurch nicht benachteiligt werden und auch logisch betrachtet ergibt es für mich keinen Sinn, wieso in einen Frachter 80k Ressourcen passen sollen, aber kein einziger Jäger oder Bomber.

    Okay, ich erinnere mich ganz sicher daran, dass ich z.T. nur Kleinschiffe gekauft habe und sich die Flugzeiten an den langsamsten von mir ausgehenden Transportern orientierte.


    Wäre schön, wenn man das wieder einführen könnte. Die Captor-Klasse ist nämlich viel zu langsam und erschwert uns das Handeln daher unnötig (und es bringt keinen Nachteil für die Rep). Anders soll es natürlich aussehen, wenn Captors im Handel mit drin sind.

    Ich hab gestern ein paar Bomber gekauft und durfte dabei feststellen, dass (anders als letzte Runde beim Imperium) die Transferdauer sich an der Flugzeit der Captor-Klasse, dem langsamsten Schiff orientiert, obwohl bei der Transaktion keine Captor-Klasse dabei war.


    Könnten man es bitte wieder so umstellen, dass sich die Transferzeit an den Frachtern orientiert (je nachdem, ob nur kleine oder auch grosse fliegen)?

    Sonst verlängern sich Transferdauern gerne mal von 6 auf 9 Stunden.

    Vielleicht liegt es daran dass bis auf unser guter Davy Jones und FuHenni niemand seine Minen vernünftig ausgebaut hat in eurer Fraktion? :denken: ...


    Mir gehts nicht darum, wer weiter ist. Die Rangliste ist mir herzlich egal...abgerechnet wird eh erst zum Schluss. ;)

    Und ich denke, dass das ohnehin nicht das eigentliche relevante Thema hier ist - sondern die unterschiedlichen Questbelohnungen (insb. auch die Technologie-Belohnungen).


    Ich kann Corefindels Erklärung ein Stück nachvollziehen, finde es aber immer noch merkwürdig, dass die Questbelohnungen bei den Rohstoffen so unterschiedlich ausfallen. Meine anderen Punkte würden in einen allfälligen Balancing-Thread gehören (auch wenn es teilweise zusammenhängt).

    die Unterschiede in den Belohnungen resultieren hier aus Unterschieden in den Baukosten


    Haben die Rep nicht grundsätzlich etwas stärkere Minen oder wieso müssen die mehr investieren? Ist erst meine zweite Runde, bin da noch nicht so fix drin.



    2. Die Schiffswerft-Missionen wurden angepasst (früher gabs ja noch keine Unterstützungspunkte als mögliche Belohnung), unterscheiden sich aber aus demselben Grund.

    Also klar müssen die Rep mehr investieren, allerdings sind ihre Kleinschiffe auch deutlich stärker als die der KUS. Dadurch, dass sie mehr SP bekommen, greift man speziell im earl-game schon spürbar ein.


    Mir scheint aktuell einfach, dass diese ganzen "kleinen" Vorteile für die Republik sich über das gesamte Spiel schon zu einem beachtlichen Vorteil summieren - insbesondere, wenn mehrere Spieler im Verbund spielen.

    Wo sie dann durch die 2the werft dann ja auch das doppelte an ress ect verbrauchen also deutlich mehr brauchen ;)


    Beide Fraktionen haben 3 Werften - das Argument zieht also nicht. Und ja, die Rep haben teurere Kleinschiffe, die aber auch deutlich stärker sind als die der Sep. Auf die GKS abzustellen greift m.E. zu kurz, weil die wirklich nützlichen GKS der Sep seit dieser Runde alle relativ spät freigeschaltet werden (ich spar jetzt mal die Diskussion um die Geschwindigkeit der GKS aus und die Tatsache, dass die Sep mit diesen arschlangsamen Trägerschiffen fliegen müssen).


    Mir fällt auf, dass die meisten hier die Ressourcen direkt auf Flotte ummünzen, was aber nur eine Seite der Medaille ist. Mehr Ressourcen kann man nicht nur in Flotte, sondern auch in eigene Wirtschaft investieren. Das bedeutet ergo, dass mehr Ressourcenbelohnungen für die Rep potentiell eine schnellere Wirtschaftsstärkung für sie bedeutet - und das ist m.E. schlichtweg unfair. Ausserdem sollen SP ja eben unabhängig des Schiffs einen Wert repräsentieren. Es rechtfertigt sich daher nicht, die Rep auch hier zu bevorzugen.




    Noch ein paar weitere Gegenüberstellungen:

    Technologiequests:

    Sep Bauplan Sabaoth Klasse
    2 Sabaoth Klasse

    Rep Bauplan Arquitens Klasse
    85 Arquitens Klasse



    Und die Begründung würde mich auch interessieren. Mir scheint, als hätten wir letzte Runde ein ähnliches Szenario gehabt?

    Dass man aber die Vorteil mit dem Schiffchen aber gekonnt ignoriert...


    Was für Vorteile sollen das sein?

    Dass die Sep bis quasi zuletzt kein GKS haben, das auf Klasse 4 schiesst (und Predator zählt m.E. nicht, weil die Schussprio 1 mit 20% Schadensbonus auf VT liegt). Dass die Rep als ersten Bomber nun den alten B-Wing (ARC170) haben mit Schussprio 1 (und somit 20% Schadensbonus) auf Klasse 3, die wir alle als erstes freischalten, wohingegen der Sep-Bomber nach wie vor Klasse 4 als Schussprio 1 (20% Schadensbonus) hat?

    Im Übrigen ist das aber nicht Gegenstand dieses Threads und bräuchte einen eigenen.



    Ich habe bis jetzt keine nachvollziehbare Begründung gelesen, wieso die Reps bei quasi allen Wirtschaftsbelohnungen bevorzugt werden. Gerade bei diesen Quests sollte es ja eigentlich identische Belohnungen geben. Von mir aus kann man jeweils Stahl und Gas tauschen, aber die Werte müssen der Fairness halber übereinstimmen (und wie rechtfertigt man die höheren Creditbelohnungen?).



    Gerade wenn man sich die PMQ-Quest anschaut und der Unterschied das zehnfache beträgt kann mir keiner sagen, das ist doch ausgeglichen.


    Das wiederum sieht für mich nach nem typischen Typo aus. Da hat einfach wer ne 0 vergessen. ;)

    Klar, nur aufgrund der bösen Quest liegen wir vorne. Liegt bestimmt nur daran.


    Ist mir eigentlich egal, wer wieso vorne liegt...können wir uns mal darauf konzentrieren, dass die Reps quasi durchgehend besser gestellt werden bei den Quests? Wie soll das denn fair sein? Was ist denn die objektiv nachvollziehbare Begründung dafür?

    8vry0v.jpg



    Treffender wäre wohl gewesen: "Wir ändern die Kampfwerte der Schiffe nicht".


    Und war es nicht mal so, dass das Imperium weniger Infanterie, dafür mehr Fahrzeuge hatte (oder umgekehrt)?

    Finde die Diskussion schwierig (auch als nicht-Betroffener). Ja - Buguse muss bestraft werden. Aber in den Patchnotes vom 25. Juni hiess es, dass der Sabacc-Bug gefixt sei.


    Als Spieler darf man dann annehmen, dass die entsprechende Mechanik gewollt ist. ¯\_(ツ)_/¯

    Ich denke dann trotzdem, dass ein kürzerer Ban ne bessere Variante ist. 3-4 Tage machen mindestens den Vorteil wett, sind aber nicht so viel, dass man gleich nen neuen Acc machen kann/muss. Ich bin kein Dev, aber kann mir vorstellen, dass deine Vorschläge ein Haufen zusätzlicher Arbeit sind, wenn man denselben Effekt mit nem kürzeren Ban auch erzielen kann.



    Wusste gar nicht, dass Sabacc so lukrativ sein kann. Aber Leute rückwirkend für etwas zu bannen, finde ich ziemlich willkürlich und unfair - insbesondere, wenn zu Beginn der Runde einige Spieler explizit gefragt haben, ob es Absicht ist, dass Sabacc freigeschaltet wurde (anders als letzte Runde).