Posts by DreamwaverSB

    Als kleiner Nachtrag, da gerade eine Meldung erstellt wurde über dieses Thema.


    Sollte ein Login aufgrund eines angeblich nicht existierenden Nutzernames etc. nicht möglich sein, dann bitte hier einen Support oder auch Moderator (wir leiten aber nur weiter) mit Nutzernamen und zur Anmeldung eingetragenen Mailadresse per Privater Nachricht anschreiben. Die Teammitglieder könnt ihr oben links unter Mitglieder - Team einsehen. Sucht euch einen Supporter aus und schreibt ihm per Konversation euer Problem.

    Die Frage zieht sich durch die gesamten Beiträge wie ein roter Faden:
    Wieviele wirklich aktive Spieler hat HEGA?


    Wenn ich laut APP 748 'aktive' Spieler sehe, vor Monaten, als ich aufgehört habe waren es sogar knapp an die 1.000, frage ich mich, wo die alle sein sollen. Schon zu dieser Zeit waren die real aktiv spielenden Mitspieler doch deutlich geringe, ich schätze einfach mal um die 150. Die restlichen sind da eher, wie CDRone es so nett ausgedrückt hat, am rumbutschern (was auch immer das heisst :D ). Jeder kennt aber die Erfahrung, dass etwas, was man nicht aktiv und mit Motivation betreibt austauschbar ist. Ich habe schon einige Mitstreiter aufhören sehen, weil die Langzeitmotivation aufgehört hat, und dann Dinge wie das böse RL oder andere Spiele mehr Interesse geweckt haben. Von 90% dieser Spieler, die in einer späteren Runde wieder mal vorbeischauen wollten, hat man bis heute nichts mehr gehört und sind wir ehrlich, wir werden auch nichts mehr von Ihnen hören.

    Das Hauptproblem wird sein:

    Was wollen die Spieler?

    Entweder du hast die 10-20 Mitspieler, welche noch aktiv hier im Forum sind, oder eben nur Quellen in etlichen externen Kommunikationsmittel. Diese aktiven Spieler sind aber meistens auch die sehr aktiven ("Hardcorespieler") Mitspieler mit ihren eigenen Vorstellungen. Auch wenn cih ein großer Verfechter des Forums als Hauptkommunikationsmittel bin, wird zum Beispiel inden den "HegaHallen" 10x mehr kommuniziert als hier. Aber auch hier ist es wieder nur eine bestimmte Spielerschaft die darauf zugreift.

    Rein vom meiner persönlichen Ansicht aus halte ich sowieso nicht allzuviel vom Prinzip:
    Rundenneustart damit neuer Inhalt präsentiert werden kann


    Warum:

    1. Ist eine saubere Entwicklung "mit fertig wenn fertig" und gut getestet tausend mal besser als Termindruck

    2. Wird eine Funktion nicht fertig und kann nicht implementiert werden (hatten wir ja mit einigen Themen schon einige Male), dann verliert man als Spieler ebenfalls die Lust, weil man ja auf die neue/n Funktion/en gewartet hat.

    3. Muss nicht jede Runde eine neue Version sein


    Optische Verbesserungen oder 'Kleinigkeiten' kann man ja gerne immer mitgeben, aber große spielmechanikverändernde Dinge sollte man in Ruhe entwickeln, testen und dann mit Vorankündigung ins Spiel bringen.


    Ein System von Runde 1 - Runde 2 mit Kosmetik - Runde 3 mit großem Update - Runde 4 mit Kosmetik - Runde 5 mit großem Update usw. wäre motivierender. Ich habe schon vor Monaten aufgehört zu spielen, weil die Zeit einfach nicht mehr da war und auch der tägliche Hegaalltag von Saven - Bauen - Saven - Bauen - Saven - Spionieren - Saven.... sehr langweilig wurde. Die meisten Gebäude / Forschungen und Schiffe brauchten eine größere Zeitspanne, was dann dazu führte, dass ich auch seltener Online war. Jetzt kommen mit dem nächsten Rundenneustart einige interessante Neuerungen, aber die Frage die sich mir, und ich denke es wird einigen anderen ebenfalls so gehen, stellt ist, ob diese Neuerungen ausreichen um nicht wieder nach 10-12 Monaten den Spielenthusiasmus zu verlieren. Würde die nächste Runde eine 'normale' Runde sein, würde ich mir überlegen ob man nicht ein wenig aus Spass rumbaut, vielleicht noch die Events mitmacht oder mal ne andere Spielweise ausprobieren und im Wissen, das diese Runde nicht so lange gehen würde, mich schon auf die übernächste Runde mit vielen Neuerungen freuen.

    Stimmt, aber da ist eher die Komplexität und Notwendigkeit die treibende Kraft gewesen. Im Handelszentrum musst du ja einen einen Gegenwert in einer Großenordnung von +/- 10% einstellen. Das bei z.B. 1.000 unterschiedlichen Raumschiffen zu machen wäre extrem Zeitaufwendig, also würde kaum mehr jemand handeln. Die Dauer der Rohstoffproduktion bis zum Punkt X ist jedoch eine Sache, die eher versierteren Spielern (ich nenne sie mal Aufbauoptimierungsfanatiker, wozu ich mich auch zähle) obliegt und für 90% der restlichen Spielerschaft eher nebensächlich ist.

    Da müsste man aber die Bauvoraussetzungen deutlich senken, damit diese Sonde gerade im frühen Spiel auch effektiv genutzt werden kann. Erhöht man dann die Kosten deutlich, hätte jeder Mitspieler theoretisch was davon.

    Gute Idee

    Das Hauptproblem (für mich) ist die Frage, wie man Unterstützungspunkte einigermassen logisch einbaut. Bei Raumschiffen und Fahrzeugen sehe ich da weniger Probleme, da es sich nur um Material handelt, welches in einer X-Beliebigen Fabrik hergestellt werden kann. Bei den Rebellen, die vorwiegend auf künstliche Reproduktion verzichten, fände ich eine Erklärung ala:

    Sie haben gerade 100.000 Soldaten auf dem Schlachtfeld verloren, daher geben wir ihnen weitere 20.000 Soldaten... sehr fragwürdig

    Auch wenn ich Coronabedingt zur Zeit wenig Zeit für das Forum habe, so schaue ich doch ab und an mal rein. Da die Beiträge jetzt schon einige Zeit stehen und Corex sie uneditiert gelassen hat, werde ich sie jetzt auch nicht bis auf den KB reduzieren, aber ich bitte nochmals HÖFLICH darum, KBs OK ---> Stänkereien geschmückt mit KBs nicht!

    Ihr betretet einen abgeschiedenen Bereich der Hega Supportmatrix. Ein Korridor gespickt mit 8-bit Sprites führt euch zu einer frisch eingebauten SVG gerenderten Tür. Über einem Poster mit dem Konterfei von Barney Stintson und der Aufschrift: „Neu ist immer besser“ prangt ein großes 3D animiertes Schild #FF0000. Öffnet ihr die Tür oder wollt ihr zum Anfang zurück?

    Drinnen ähnelt es einer Dunkelkammer, überall seht ihr Grafiken und Skizzen für Bedien- und Steuerungselemente. Eine Komlinkübertragung, mit Delegationsanweisungen für das Grafikteam, erweckt eure Aufmerksamkeit, welche Ihr zu trixo98, dem jüngsten Mitglied des Supportteams zurückverfolgen könnte.



    Frei nach dem Motto:

    „Mein Vater war Mandalorianer, also kann ich kämpfen und kochen“ (Mirta Gev)

    schlummern in .Apia. zwei Herzen. Ausgerüstet mit seiner beskar’gam jagt er bei Nacht flüchtige Regelbrecher in Hega, um sie dem tribunal judiciaire und damit Ihrer wohl angemessenen Strafe zu zuführen. Erscheint jedoch die Sonne am Horizont aktiviert sich die Karte ‚Wandel des Herzens‘ und in .Apia. erwacht der Wunsch Corefindels Formeln exponentiell gegen den möglichen Limes zu treiben.



    Nachdem es ruhiger um den Pan-Men-Moderator wurde, tauchte plötzlich eine Raum-Zeit-Serien-Anomalie auf den Ans-5d-„lock-track“-Vollsprektrum-Transceivern etlicher Systeme auf. Ein Aufklärungsteam konnte auf einem versteckten Krill-Planeten, das Sternentor zur Pegasus Galaxie für den Ausschlag der Sensoren identifizieren. Das Aufklärungs- und Rekrutierungsbüro verpflichtete direkt den Sternenwanderer und formt das flüssige Rohmaterial, welches im Corex Prozess hergestellt wurde, nun nach ihren Wünschen. Die Pfannenform wurde dabei vorerst beibehalten.


    „I‘ll be back!“


    -----------------------------------------------------------------


    Ich hoffe auch der 3. Vorstellungsbeitrag hat euch gefallen und ihr wartet schon auf die restlichen beiden. Stay tuned!

    Vor langer langer Zeit, in einem Dorf weit weit entfernt der hauptstädtlichen Zivilisation….


    Wir schreiben das Jahr 2007, als ein junger Programmierer in den unendlichen Weiten des Internets sich gelangweilt nach einem Browserspiel umsieht, welches seiner Vorliebe für antiquierte Lichtwaffen und den Glauben an eine allumfassende Macht entgegenkommt.


    Ohne große Sucherfolge in den binären Tiefen der Matrix entschloss sich der in HEGA-Kreisen als „el Presidente“ bekannte stinger5, selbst ein solches Spiel für machthungrige Enthusiasten zu entwickeln. Mit seinem regenbogenartigen Co-Coder entwirft er nun seit Anbeginn der HEGA Zeitrechnung neue Funktionen sowie einen überwältigen Großteil des Quellcodes.


    Aus zuverlässigen Quellen hört man, dass stinger5 sich momentan in einer Art Mid-HEGA-Crisis befindet und den in die Jahre gekommenen Code gegen jugendlich frischen austauscht.



    Ihm zur Seite steht, wie alte Dokumente, welche gerade zusammengetragen und digitalisiert werden, belegen, ein krokodilartiges Codermon der 2. Generation mit dem Rufnamen RainboW. Frohmütig hört man ihn durch die Hegahallen trällern:


    „Schaffe schaffe Sabacc baue,

    Und ned nach de Netflix schaue

    Und wenn unser Sabacc steht,

    Dann gibt's noch keine Rast'

    Denn dann coden wir, dann coden wir

    Bis die Galakarte und Forensoftware passt.“



    Als zahlenjonglierender Supporter hat es sich Corefindel zur Aufgabe gemacht, die Spielerschaft immer wieder mit neuen garstigen und vor allem geheimen Formeln von der perfekten Spielvorplanung abzuhalten. Im Rausch der Zahlen hat man ihn schon dabei beobachtet, wie er wild Balancingtabellen und Eventstatistiken inhalierte, um danach mit seinem Compendium Stochastic per Laplace-Formel seine wilden Theoreme zu überprüfen.

    Während seines Unterrichts bei Meister Qigong hat er sich die Lehren zu sehr zu Herzen genommen, wodurch er gerne als langwierigen Diskussionspartner verstanden wird, obwohl seine Signatur eindeutig auf die grünen Forenphilantropen verweist.



    Um fruchtlosen Diskussionen in den Supportermeeting zu entgehen, sieht sich die japanische Shinto-Gottheit Raijin, oder für Liebhaber gepflegter Playstation Prügelaction Raiden, dazu berufen, den nerdigen Coder- und Grafikersupportern konzeptionell unter die Arme zu greifen. Dadurch hat er in fast allen Bereichen einen Fuß in der Tür, die er mit seiner ruhigen Art auch gerne mal aufschlägt und mit einer guten Schüssel Suppe seinen Standpunkt vertritt.



    Euch hat der erste Einblick in die HEGA Teamvorstellungsrunde gefallen? Dann liked den DEVBlog mit einem Daumen hoch und abonniert auch die nächste Folge...

    Ich gebe das Thema mal frei, da es ein derzeitiges Problem wiederspiegelt.


    Persönlich glaube ich nicht daran, was die Funktion in deinem Maße geändert wird, da es mit der Änderung der Flugarten sowie der Änderung der Sonden (siehe Roadmap und Forenbeiträge) dort Abhilfe geben wird.