+++ Holonet News +++

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • +++ Holonet News +++

      HOLONET Bericht

      Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis …

      Star Wars Hidden Empire
      Eine neue Hoffnung
      Es ist eine dunkle Zeit für die Rebellion. Obwohl die Tartankreuzer abgeschwächt wurden, haben imperiale Streitkräfte die Rebellen aus ihren Stützpunkten vertrieben. Kreuz und quer durch die Galaxis patrouillieren riesige Flotten auf der Suche nach den Überresten der Rebellion.

      Eine kleine Anzahl von Rebellen unter der Führung der Legion of Glory, dem letzten bestehenden Kampfverband der Rebellenallianz, hat sich in einer Bergfestung auf einem abgeschiedenen Planeten versteckt.

      Doch ein teuflischer Spieler, eine Legende nahezu, nur von dem Gedanken besessen, die letzten Verbände der Rebellenallianz zu finden und zu vernichten, hat tausende ferngesteuerte Raumsonden bis in die entlegensten Bereiche des Weltalls entsandt …


      „ALARM“, schrillt es aus den Lautsprechern in den Gängen der Hammer, „Alle Besatzungsmitglieder auf Kampfstationen. Das ist keine Übung!“. Der Flottenadmiral durchschreitet die Gänge der Hammer auf dem Weg zur Brücke. „Warum gerade jetzt?“, fragt er sich, „kann man nicht einmal in Ruhe arbeiten?“.

      Auf der Brücke angekommen, reicht ihn ein Adjutant den Einsatzbefehl sowie einen kurzen Überblick über die Situation: Verschiedene Sonden des teuflischen Primus haben die Bergfestung entdeckt. Die dortige Besatzungsmacht ruft nach Hilfe. Erste Sternzerstörer sollen bereits am Rande des Sonnensystems gesichtet sein. Zuverlässige Quellen melden, dass eine Flotte von Sternzerstörern und Tartankreuzern, zusammen eine ungeheure Streitmacht von 40.000 Großkampfschiffen auf dem Weg ist, die Bergfestung und ihre Bewohner auszulöschen.

      „Zuviel für die verstreuten Verbände der Rebellion.“, denkt sich der Flottenadmiral beim lesen dieser Zeilen.„Sir, die letzten Klarmeldungen der Flottenverbände sind eingetroffen! Die Flotte befindet sich im Rahmen der angesetzten Manöver in voller Kampfbereitschaft. Die Besatzungen brennen darauf, den Krieg zurück zum Imperium zu tragen!“, meldet ein Offizier.

      Der Flottenadmiral fährt mit dem Lesen der Befehle fort:

      Fliegen Sie unverzüglich mit der gesamten Flotte zur geheimen Bergfestung im Nachbarsystem. Sie werden sich dort mit den Großverbänden anderer Rebellen vereinen und den Feind mit Hilfe von Schwerkraftgeneratoren in sicherer Entfernung zum Planeten aus dem Hyperraum ziehen, in einer Fallenformation einkreisen und vernichten. Möge die Macht mit euch sein.

      „Navigation, nehmen Sie Kurs auf das Nachbarsystem. Die Flotte in Gefechtsformation. Ich will, dass wir in 40 Minuten dort eintreffen!“. Der Flottenadmiral lächelt: „Vielleicht haben wir diesmal die Chance, dieser Legende, diesem Primus, zu zeigen, aus welchem Holz wir geschnitzt sind.“.

      40 Minuten später erreicht der Großverband das künftige Schlachtfeld. Die planetaren Verteidigungskräfte haben sich bereits in Gefechtsformation begeben und warten auf die Ankunft der imperialen Streitmacht. Ein weiterer Eliteverband der Rebellion verlässt eben den Hyperraum, schließt den Kreis der Fallenformation. Keine Sekunde zu spät. Nur wenig später holen die Schwerkraftgeneratoren die imperiale Flotte aus den Hyperraum direkt in die vorbereitete Falle.
      „Angriff auf den Feind, konzentriert das Feuer auf die Sternzerstörer!“, schrillt es aus den Lautsprechern der Schiffe. Eine gewaltige Schlacht entbrennt. Mehrere zehntausend Großkampfschiffe fallen über die überraschten Imperialen her, die in einer lockeren Formation aus dem Hyperraum gefallen sind – den Sieg bereits sicher vor Augen …

      … und nach einer 30-stündigen Schlacht war der imperiale Verband besiegt. Grimmig blicken die Besatzungen der Schiffe auf das unglaubliche Trümmerfeld. Erste Recycler beginnen bereits mit der Bergung von Trümmerteilen, halb zerstörte Raumschiffe werden nach Energiezellen durchsucht. Es war eine große Schlacht, viele Opfer auf beiden Seiten. Aber die Rebellion hat gesiegt.
      :geschlossen:

      Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau zuerst in unser Wiki!
      Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
      Hidden Empire - Galaxy Adventures

      Ich leiste Support durch private Nachrichten - bei Anliegen von Relevanz.


      Im übrigen werden Konzeptthreads ohne Konzept von mir gemieden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cowboyjoe ()

    • +++ Eilmeldung +++
      Nach dem großen Erfolg vor einigen Tagen erlangt der Kampfverband der LOG die Initiative im Kampf gegen das Imperium zurück.In einer geheimen Aktion hat ein Mitglied der Elitekämpfer Angry Birds einen Eliteverband des Imperiums überfallen und zerstört.

      Über 1000 Großkampfschiffe, 7000 Sternjäger sowie 1400 Kampfstationen konnten bei verschwindend geringen Verlusten zerstört werden. Gerüchten zufolge zielte die schnelle Aktion auf die Versorgung der Rebellenflotten mit Tibannagas ab.

      In einer kurzen Stellungnahme kommentierte der ausführende Rebellenadmiral die Aktion schlicht mit „So. Erfolg“.

      Ob die Rebellen endgültig das Zepter der Initiative vom Imperium übernommen haben, bleibt abzuwarten. Der Imperator auf Coruscant war für eine Stellungnahme nicht zu sprechen.
      Dateien
      • tf.PNG

        (7,8 kB, 294 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      :geschlossen:

      Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau zuerst in unser Wiki!
      Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
      Hidden Empire - Galaxy Adventures

      Ich leiste Support durch private Nachrichten - bei Anliegen von Relevanz.


      Im übrigen werden Konzeptthreads ohne Konzept von mir gemieden.
    • +++ Holonet Morgenpost +++

      DAS IMPERIUM SCHLÄGT ZURÜCK.
      Aufgrund der schlechten Presse in den letzten Tagen sah sich der Imperator gezwungen, Vergeltungsangriffe auf rebellentreue Planeten anzuordnen. Ein enger Vertrauter des Imperators, Anderson, wurde mit der Aufgabe betraut, ein Exempel auf der Heimatwelt der Hydorianer zu statuieren. Aus Geheimdienstberichten unserer Bothanspione geht hervor, dass die komplette Streitmacht aus dem 1. Sektor dazu abkommandiert wurde. Augenzeugen berichten von einer kompletten Einsatzkampfflotte, die den Planeten Hydor umkreiste.

      Durch die Hilfe von Rebellensympathisanten konnte jedoch die verteidigende Flotte gewarnt werden.Lediglich eine verspätete Kunstflugstaffel B-Wings sowie unbewaffnete Passagierschiffe der Mon Calamari wurden vernichtet. Ein planetarer Schild schützte Hydor vor etwaigen Bombardements und Racheakten des Imperiums.

      Gerüchten zufolge galt dieser Angriff gar nicht primär der Flotte der Hydorianer, sondern wurde gemäß des Imperiales Kommuniqué #001044.92 durchgeführt. Besser bekannt als "Tarkin Doktrin". Ob diese Doktrin sich durchsetzt, ist fraglich. So haben bereits die Mon Calamari in einer kurzen Stellungnahme weitere Schlachtschiffe unserer Sache zugesichert.
      Dateien
      • holonet.PNG

        (11,62 kB, 107 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      :geschlossen:

      Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau zuerst in unser Wiki!
      Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
      Hidden Empire - Galaxy Adventures

      Ich leiste Support durch private Nachrichten - bei Anliegen von Relevanz.


      Im übrigen werden Konzeptthreads ohne Konzept von mir gemieden.
    • +++ NEWS-Ticker +++ Imperialer Nachrichtendienst kopiert Holonet! +++ NEWS-Ticker +++


      +++ BREAKING NEWS +++ LOG schließt Waffendeal ab! +++ BREAKING NEWS +++
      Ich freue mich, verkünden zu können, dass die Reihen der LOG verstärkt werden. Dazu später mehr.

      Widmen wir uns zunächst den Kriegsgeschehen. Der vom Imperator ernannte Sondergesandte des Imperiums, Anderson, versucht mit aller Kraft, die Tarkin-Doktrin (wir berichteten) durchzusetzen. Die Unterwelt Nar Shaddas vermisst einige Millionen Durastahl aus den Minen von Moria. Die eigentlich für den Schwarzmarkt bestimmte Ware wurde ebenso wie deren Begleitjäger vom Imperium beschlagnahmt bzw. zerstört. Hier wurde auch erstmals gezielt ein Eliteverband von Supersternzerstörern der Executor-Klasse eingesetzt. Die Unterwelt um Jabba the Hutt reagierte äußerst erbost ob dieser Angelegenheit und forderte das Imperium auf, den Krieg vor der eigenen Haustür zu schlagen und nicht im Huttraum zu wildern.

      Ferner müssen wir berichten, dass ein Konvoi mehrerer hundert Transporter, geschützt nur durch zwei Staffeln Jagdbomber auf Hydor zerstört wurden. Hydor, bereits am Vortag Opfer der Zurschaustellung imperialer Kriegsmaschinerie, musste heute den Verlust mehrere Millionen Tonnen Durastahl, Gas und Kristall melden. Die Rebellion hat sofortige Notstandshilfen in Form von schnellen Eingreiftruppen sowie Krediten gewährt. Auch hier wurde der kleine Elitverband von Supersternzerstörern gesichtet. Gemäß allgemeiner imperialer Doktrin, sollen diese Schiffe eher als Kommandoschiffe einzelner Flotten dienen und nicht an überfallartigen Blitzangriffen teilnehmen. Der Imperator ist in seinem Palast auf Coruscant "not amused".

      DOCH diese kleinen Scharmützel sind nur unbedeutend. Obwohl sich das Imperium alle Mühe gibt, diese Meldung zu vertuschen, berichten wir hier dennoch: Mehrere Kampfverbände eines Elitekämpfers der LOG konnten heute die Heimatbasen verschiedener Flotten ansteuern und zerstören. Hierbei verlor das Imperium mehrere dutzend Großkampfschiffe sowie 150 Jäger. Berichten zufolge sollen sogar mehrere Raumbasen des neuen Typs Golan III-B NovaGun Kampfstation zerstört worden sein. Diese, vom Hersteller als besonders effektiv und resistent beschriebenen Waffenträger gelten unter den Rebellen als ideales Ziel für Recycler.

      DIe ruhmreiche Flotte konnte anschließend in aller Seelenruhe insgesamt mehrere Millionen Rohstoffe plündern.

      Num zum Neuzugang:
      Trotz Kriegsmühen konnte ich mich zu den Selbstverteidigungsstreitkräften eines Rebellensympathisanten durchschlagen. Er schließt sich der ruhmreichen LOG mitsamt seiner Flotte in vollem Umfang an. Für die geneigte Leserschaft gibt es nachfolgend ein Interview.

      Hallo, erzählen Sie mir doch etwas von ihrem bisherigen Werdegang bei Hidden Empire.

      Mein Werdegang bei Hega begann vor ungefähr 2 Jahren so ziemlich mittig in der letzten Runde wärendessen verbrachte ich meine meiste Zeit in einer großen Rebellenally wo wir zusammen auch einige schöne und erfolgreiche Kriege geführt haben. Zuletzt fungierte ich auch als Leader einer Topallianz und bringe somit einiges an Erfahrung mit.

      Was waren diese Runde ihre größten Erfolge?

      Meine größten erfolge in der jetzigen Runde waren die Flottenkills von ZENSIERT, ZENSIERT und ein paar anderen Leuten die sich allerdings schon gelöscht haben.

      Was wollen sie mit dem Wechsel zur LOG erreichen?

      Mit dem wechsel zur LoG möchte ich erreichen das wir gemeinsam den Krieg mit verreinter Streitmacht zurück zu den Imps bringen und ihnen gewaltig einheizen!!!

      Wie wird das Imperium auf die jüngsten Niederlagen reagieren? Wie wird sich der Krieg in den nächsten Wochen entwickeln?

      Das Imperium versucht wahrscheinlich ihre Schande durch geziehlte Gegenangriffe zu rächen, allerdings werden sie an unseren Flotten, wie ein Schiff das gegen eine Klippe fährt zerschellen und eine komplette Niederlage einfahren müssen.

      Eine Frage noch: Was ist eigentlich „Operation Angry Birds“?

      Operation Angry Birds ist ein Codename für eine Eliteorganisation der Rebellen in geheimer Mission. Somit sollten sich alle Imps entweder ins Exil zurück ziehen (Umode) oder sich auf das schlimmste bereit machen!
      Dateien
      :geschlossen:

      Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau zuerst in unser Wiki!
      Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
      Hidden Empire - Galaxy Adventures

      Ich leiste Support durch private Nachrichten - bei Anliegen von Relevanz.


      Im übrigen werden Konzeptthreads ohne Konzept von mir gemieden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cowboyjoe ()

    • +++ EILMELDUNG +++

      Das Holonet meldet erfreut, dass ein Mitglieder der AngryBirds heute in einer Blitzaktion eine imperiale Spezialeinheit zerstören konnte. 1500 Großkampfschiffe, über 60.000 Jäger sowie eine Vielzahl an Unterstützungseinheiten und Kampfstationen wurden vernichtet. Der Imperator wird auf Coruscant über diese imperialen Niederlage nicht erfreut sein.
      Dateien
      • holonet.PNG

        (11 kB, 78 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      :geschlossen:

      Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau zuerst in unser Wiki!
      Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
      Hidden Empire - Galaxy Adventures

      Ich leiste Support durch private Nachrichten - bei Anliegen von Relevanz.


      Im übrigen werden Konzeptthreads ohne Konzept von mir gemieden.
    • +++ Imperiale Streitkräfte auf dem Tiefpunkt - Eliteverbände der Rebellion mit höchster Kampfkraft und Moral +++

      Ein ereignisreiches Wochenende ging zu Ende. Da das Imperium seine Flotte in der ganzen Galaxis verstreut ist und vergeblich versucht die Rebellion in Kämpfe zu verwickeln, hat die Geheimorganisation Angry Birds diese Chance genutzt und in mehreren schnellen Schlägen über 17.000 Großkampfschiffe, davon rund 15.000 Tartankreuzer über den Planeten Korriban sowie einen weiteren, bisher unbenannten Planeten vernichtet. Die imperiale Streitmacht waren zu überrascht um eine wirksame Verteidigung zu organisieren. Die Verluste konnten daher sehr gering gehalten werden. Die Eliteverbände der Angry Birds verbleiben in voller Kampfstärke, während die imperiale Armada restlos vernichtet wurde. Ein nicht namentlich genannter Offizier einer am Einsatz beteiligten correllianischen Korvette bekräftigte dies in einem kurzen Statement: "Es war, als würden wir auf Shaun Hill Tontauben schießen! Jede Simulation war schwieriger!".

      Warum das Imperium die Streitkräfe dort zusammengezogen hat, bleibt unklar. Experten werteten nach der Schlacht die Reste der imperialen Streitkräfte aus und kamen zu dem Ergebnis, dass die zerstörten Schiffe allesamt in den letzten 6 Monaten NICHT gewartet wurden. Einige Überlebende berichten von Waffenfunktionsstörungen sowie Sauerstofflecks auf sämtlichen Schiffen bereits vor Eintreffen der Rebellenflotten. Eine allgemeine Abnutzungserscheinung scheint sich in der imperialen Flotte auszubreiten.


      Coruscant hat diesen Vorfall erwartungsgemäß nicht kommentiert oder bestätigt.. Die Moral der imperialen Streitkräfte scheint weiter sinken. In den letzten 24 Stunden haben sich mehrere imperiale Offiziere bereit erklärt, sich auf die Seite der gerechten Sache der Rebellion zu stellen und unter Einsatz ihres Lebens, Geheimdienstinformationen weiterzugeben!
      Dateien
      :geschlossen:

      Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau zuerst in unser Wiki!
      Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
      Hidden Empire - Galaxy Adventures

      Ich leiste Support durch private Nachrichten - bei Anliegen von Relevanz.


      Im übrigen werden Konzeptthreads ohne Konzept von mir gemieden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von cowboyjoe ()

    • +++ Holonet Mystery +++ Heute: Das galaktische Bermudadreieck +++

      Am Zentrum der Galaxis, in den Kernsystemen der bekannten Regionen, gibt es ein Gebiet im Weltraum indem seit tausenden von Jahren immer wieder mysteriöse Ereignisse stattfinden. Es wird von den alten Raumfahrern nur erfürchtig das "Bermudadreieck" genannt. Es wird durch die Kernsysteme Eins Acht und Elf begrenzt. Immer wieder kommt es hier zu seltsamen Erscheinungen. Schiffe verschwinden und tauchen woanders verlassen wieder auf, ganze Planeten und Zivilisationen verschwinden ohne Begründung. Was steckt hinter diesen Phänomen?

      Bereits 3254 VSY finden sich erste Hinweise auf ein Mysterium: Der berühmte Weltraumkartograph Co 'L umbus erzählt in seinen Reiseberichten von seltsamen Erscheinungen.

      Ab 1287 VSY mehren sich die Berichte. Das Schlachtschiff "La Rosalie" galt 3 Monate lang als verschollen, bevor es vollkommen intakt aber ohne eine Spur von der 12.000köpfigen Besatzung im All treibend aufgefunden wurde.

      1195VSY wurde der Vergnügungsdampfer "Mallard" im selben Gebiet als vermisst gemeldet. Nach einer großangelegten Suchaktion konnte das Schiff gefunden werden. Die 7000 Passagiere und Besatzungsmitglieder waren verschwunden. Einige der Kabinen waren mit Durastahlplatten blockiert worden. Wer hat hier gewütet?

      In den letzten Jahren vor den Klonkriegen verschwand sogar eine komplette Flotte Dreadnaughts im Bermudadreieck. Die sogenannte Katana-Flotte gilt als größter republikanischer Flottenverlust der Neuzeit - und das ohne jegliche Kampfeinwirkung. Tausende von Glücksritter haben sich bisher auf die Suche nach dieser Flotte gemacht - ohne Erfolg.

      Nun können wir ganz aktuell über einen neuen Fall im Bermuda-Dreieck berichten: Eine Schatzflotte des Imperiums ist verschwunden. Nahe dem Planeten "unbenannt" transportiere ein Konvoi aus rund 350 großen Frachtern, eskortiert von mehreren tausend imperialer Elitejäger und 1500 schweren Kampfschiffen, über 85 Millionen Ressourcen. Darunter mehr als 200.000 Energiezellen. Die Flotte verschwand gegen 17Uhr Coruscant-Zeit von sämtlichen Schirmen des Imperiums und der Rebellen. Der aufgebrachte imperiale Sektorkommandant, der namentlich nicht genannt werden möchte, mobilisierte sämtliche Schiffe für eine Suchaktion. Es konnten aber lediglich einige Millionen Ressourcen im All treibend gefunden werden. Die Rohstoffdiagnostiker von "unbenannt" konnten bisher nicht bestätigen, ob es sich um Teile der vermissten Rohstoffe handelte.
      Die Rebellion weißt eine Kampfaktion zurück. Ein Sprecher der Angry Birds sagte "Wir starten keine Aktionen gegen "unbenannt", die planetare Führung ist immer hellwach und savet immer! Wir haben keine Kampfverbände entsandt und sind von dem Verschwinden dieser Schatzflotte genauso überrascht wie das Imperium.".

      Doch was war das eigentliche Ziel dieser Schatzflotte? Unbekannt. Coruscant hat nicht einmal die Existenz dieser Schatzflotte bestätigt. Gerüchten zufolge waren diese Rohstoffe für den Bau einer gewaltigen Kampfstation in der Nähe des Planeten Despayre vorgesehen.
      Dateien
      :geschlossen:

      Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau zuerst in unser Wiki!
      Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
      Hidden Empire - Galaxy Adventures

      Ich leiste Support durch private Nachrichten - bei Anliegen von Relevanz.


      Im übrigen werden Konzeptthreads ohne Konzept von mir gemieden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von cowboyjoe ()

    • +++ Holonet News: Brennpunkt +++

      Heute hat ein Flottenkommandant der Angry Birds ein gewagtes Manöver erfolgreich durchgeführt. Unerfahrene Truppen wurden in bestehende Eliteverbände integriert um eine zentrale Werft und Allgegenwärtigkeitsbasis im Herzen des Imperiums zu vernichten. Hierbei konnten sowohl die Verteidigungsstreitkräfte als auch in Bau befindliche Sternzerstörer vernichtet werden. Der Flottenbericht (siehe Anhang) berichtet von 500 vernichteten Sternzerstörer, die bereits erste Fahrtests absolviert hatten. Diese lediglich mit einer Rumpfcrew ausgestatteten unschätzbar wertvollen Schiffe haben keinen einzigen Schuss abgefeuert.

      Währenddessen nimmt der Druck auf die imperiale Versorgung weiter zu. Geheimdienstberichten zufolge sind auf mehreren Planeten aufgrund der Versorgungsengpässe mit Lebensmitteln erste Aufstände ausgebrochen. Viele imperiale Bürger sympathisieren mit unserer Sache und versorgen uns mit Informationen über potenzielle Ziele. Trotz all der Unruhen im Imperium, pumpt der Imperator weiter sämtliche Gelder und Rohstoffe in den Bau weiterer Schiffe. Erste imperiale Flottenkommandanten wittern den Untergang des Imperiums. Sie errichteten mehrere Basen im Outerrim um als Kriegsherr ein eigenes Reich zu regieren. Offiziell spricht das Imperium von der Errichtung mehrerer "Allgegenwärtigkeitsbasen" im Outerrim. Intern, so konnten wir exklusiv in Erfahrung bringen, beobachtet das imperiale Zentrum diese Ereignisse mit Besorgnis. Eine Sondereingreiftruppe wurde gebildet, um diese Abtrünnigen zur Aufgabe zu zwingen.
      Dateien
      :geschlossen:

      Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau zuerst in unser Wiki!
      Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
      Hidden Empire - Galaxy Adventures

      Ich leiste Support durch private Nachrichten - bei Anliegen von Relevanz.


      Im übrigen werden Konzeptthreads ohne Konzept von mir gemieden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cowboyjoe ()

    • +++ Militärische Großoffensive der glorreichen Legion erfolgreich +++

      "Ich spürte…eine große Erschütterung der Macht…als ob Millionen in panischer Angst aufschrien und plötzlich verstummten. Etwas Furchtbares ist passiert" - Imperator Palpatine

      In der Nacht haben die glorreichen Streitkräfte der LOG wieder zugeschlagen. In einer Blitzaktion wurde ein Fehler der imperialen Eingreiftruppen gnadenlos ausgenutzt.

      "Das Imperium hat einen kritischen Fehler begangen. Wir müssen angreifen!"

      In der größten Schlacht seit der Abwehrschlacht um die Bergfestung gegen den legendären Spieler konnte die Rebellion einen triumphalen Sieg melden. Über 1.2 Millionen (!) Elitesternjäger des Imperiums konnten bei geringen eigenen Verlusten vernichtet werden.

      Nach Rückkehr der Flotte, war deren Kommandant nur für ein kurzes Statement zu sprechen: "Das konnte ich mir nicht nehmen lassen, wenn die da so rumsteht xD". Rebellenführer Skywalker hat umfangreiche Feste und Siegesfeiern angekündigt.

      Erstmals hat sich auch Imperator Palpatine in der Öffentlichkeit zur Rebellion geäußert und die verheerende Niederlage letzte Nacht eingestanden. Der verantwortliche Kommandant wurde sofort seines Kommandos enthoben. Angeblich befindet er sich in einem Kurort. Gerüchte besagen aber, dass der Kommandant sich beim Imperator persönlich entschuldigte und seitdem nicht wieder lebend gesehen wurde.

      Selbst letzte Zweifler und Blender aus der imperialen Propagandamaschinerie mussten nach einer Stellungnahme des Imperators die empfindliche Niederlage einsehen und bestätigen. Es bleibt abzuwarten, ob das Imperium durch wohl nun ausbrechende Unruhe weiterhin bestehen oder sich in Splittergruppen aufteilen wird.

      Der Rückhalt des Imperators in den Streitkräften ist laut Umfragen des Meinungsdienstes "HOLOForsa" auf einen historischen Tiefststand.
      Dateien
      :geschlossen:

      Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau zuerst in unser Wiki!
      Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
      Hidden Empire - Galaxy Adventures

      Ich leiste Support durch private Nachrichten - bei Anliegen von Relevanz.


      Im übrigen werden Konzeptthreads ohne Konzept von mir gemieden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cowboyjoe ()

    • +++ Holonet am Freitag +++
      Nach den gestrigen Ereignissen haben Mitglieder der Angry Birds weitere Angriffe auf imperiale Streitkräfte geflogen. Die Versorgung mit Nachschub für imperiale Planeten im Kampfgebiet ist dadurch weiterhin unterbrochen.

      Eine Einheit eines Eliteverbandes konnte dabei restlos vernichtet werden. 60.000 Jäger und 2000 Großkampfschiffe konnten den Recycleverbänden der Rebellion zugeführt werden. Die gewonnen Rohstoffe werden eingesetzt, um die Bevölkerungen unserer Planeten weiter mit wichtigen Gütern zu versorgen.

      Wir vom Holonet freuen uns, die geneigte Leserschaft darüber zu informieren, dass sich weitere, bisher unabhängig agierende Verbände der Rebellion um die Legion of Glory scharen. Beflügelt vom Erfolg gegen das Imperium wächst vielerorts der Widerstand! Immer mehr Planeten und Sternensysteme starten eine REBELLUTION!

      +++ Exklusivinterview +++
      Weiter möchten wir nun ein Interview veröffentlichen, dass gestern Abend mit dem Sondergesandten des Imperators, Anderson, auf der Brücke eines imperialen Sternzerstörers geführt wurde. Anderson hatte den Reportern des Holonet freies Geleit zugesichert.

      Holonet: Hallo Mr. Anderson, vielen Dank, dass Sie sich als Sondergesandter des Imperators die Zeit für dieses Interview genommen haben.

      Holonet: Kommentieren wir zuerst das aktuelle Geschehen. Wie beurteilen Sie die gestrige Niederlage des Imperiums? Wäre dies unter ihrer Führung dieser Kampfverbände nicht passiert?

      Anderson: Es ist sehr schwierig zu sagen ob dinge anderes gelaufen oder geschehen wären , wenn ich die Führung gehabt hätte.
      Ich kann da nur von meine Seite aus sprechen und sagen, dass noch nicht alle Schlachten ausgestanden sind und der Krieg noch lange nicht am Ende ist. Schauen wir mal, was Raum und Zeit noch mit sich bringen.

      Holonet: Beziehen Sie sich da auf konkrete Pläne in nächster Zeit? Können Sie den Leser da einen Happen zuwerfen?

      Anderson: Es wird was passieren ...Wann und wo bleibt natürlich weiter geheim.

      Holonet: Welche Schlüsse sollten die betroffenen Kampfverbände daraus ziehen? Hat das Imperium, oder Teile davon, durch den Vorteil größerer Werftkapazitäten und Prodder die Rebellenstreitmächte unterschätzt?

      Anderson: Unsere Kampfverbände müssen in Zukunft noch enger zusammen miteinander arbeiten und Absprachen treffen. Somit werden jegliche Arten von feindlichen Aktionen ins Leere laufen oder hart bestraft werden.
      Über Vor- und Nachteile der Werften möchte ich nicht weiter aussagen, da es auch immer eine Frage der Bezahlung bzw. Angebot und Nachfrage eine große Rolle spielt.

      Holonet: Auch hier muss ich noch einmal nachhaken. Wie will das Imperium die gesamte Organisation der einzelnen Kampfverbände zentral kontrollieren um solche Aktionen zu planen bzw. besser auf Angriffe reagieren zu können? Die letzten Wochen zeigen eindeutig, dass das Imperium die Initiative verliert und gemeinsame Absprachen quasi gar nicht stattfinden

      Anderson: Das mag derzeit daran liegen ,dass unsere Komunikationszentrale gehackt wurde und wir uns ganz auf unser altes Nachrichtensystem verlassen mussten.Wichtige Nachrichten kamen nur teils beim Empfänger an bzw. wurden falsche Koordinaten übermittelt.Wir abeiten an dem Problem.

      Holonet: Sie besitzen derzeit über 23 Millionen Punkte. Wie viele Punkte hätten Sie ohne Prodder? Warum bekommen Sie von extern so viele Schiffe? Welche Erfolge gegen die Rebellion haben Sie vorzuweisen

      Anderson: Punkte sagen nicht zwingend was darüber aus, was wer wann und wo aufgekauft oder selbst gebaut hat. In einer gut organisierten Ally gibt es keinen Einzelspieler mit einer Flotte. Wir gehen nach dem alten Prinzip vor. Einer für alle, alle für einen!

      Holonet: Sie haben im NAP-Verband mit Abstand die meisten Punkte und genießen das Vertrauen des Imperators, da haben Sie gut reden. Wie beurteilen das andere Mitglieder ihres Verbandes?

      Anderson: Ich kann getrost damit angeben, dass meine Mitstreiter mir blind folgen und meine Entscheidungen niemals in Frage stellen.

      Holonet: Welche Verbindungen dürfen unsere Leser zwischen einem Handtuch, dem Namen "NAP" und die Bedeutung "No Attack please" ziehen? Eine Nichtangriffsmentalität darf man Ihnen sicher nicht unterstellen. In diesem Zusammenhang stellt sich auch die Frage, ob einige Mitspieler der Vereinigung NAP jemals zurück in den aktiven Dienst kommen?

      Anderson: Es gibt durchaus Verbindungen die man mit unserem Namen NAP in Verbindung bringen kann. Die Bezeichnung "No Attack please"
      galt eher der Belustigung für die, die uns nicht so ernst nehmen wollten....ruhen sie in Frieden ! Auf ihre zweiten Frage möchte ich nur erwähnen.... ein Jäger der schläft ist nicht tot! Sie verstehen was ich damit meine.

      Holonet: Erste Rufe nach "Rache für das Imperium" werden in den imperialen Streitkräften laut. Wie gedenken Sie, die Rebellion niederzuschlagen? Deren Popularität und Kampfkraft war nie größer - und es gibt immer noch die geheimnisvollen Angry Birds.

      Anderson: Rache wird es meist geben. Nur müssen die Pläne nach doch so großen Verlusten der Imp Seite neu erstellt und geplant werden. Das bedarf einiges an Zeit und guter Überlegung. Unüberlegte Angriffe, führen ja zu nichts!

      Holonet: Hartnäckige Gerüchte behaupten, dass Sie sich einen Neustart bei der Rebellion wünschen?

      Anderson: Von Gerüchten halte ich nicht viel, ich bin nur ein Sondergesandter des Imperators ,ich handel auf seinen Befehl hin.

      Holonet: Was sind Ihre Zukunftspläne?

      Anderson: Eine Rebellenfreie Welt. Möge die Macht mit uns sein!

      Holonet: Mr. Anderson, ich danke Ihnen für dieses Interview!
      Dateien
      :geschlossen:

      Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau zuerst in unser Wiki!
      Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
      Hidden Empire - Galaxy Adventures

      Ich leiste Support durch private Nachrichten - bei Anliegen von Relevanz.


      Im übrigen werden Konzeptthreads ohne Konzept von mir gemieden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cowboyjoe ()

    • +++ Das Wochenende: Rückblick im Holonet +++

      Das Imperium verhält sich auffällig ruhig. Es macht den Anschein, dass es von inneren Unruhen und Tumulten zerrüttet wird. Feinde von außen können da wohl nicht bekämpft werden. Wie HOLONET exklusiv auf Berufung eines hohen Offiziers eines imperialen Topverbandes melden kann, gibt es Differenzen unter den Führern, wer wann wo wie gegen welche Rebellentruppen vorgeht. Ältere Streitereien um die Verteilung von Kampfmitteln brechen wieder auf. Gelüste nach Rache an den Angry Birds verblenden einige Truppenführer. Es werden wahllos Schiffe aufgekauft um sinnlose private Rachefeldzüge führen zu können.

      Ein Sprecher der Angry Birds äußerte sich dazu: "Das Kriegsglück ist launisch. Auch mit Monsterflotten kann man keinen Sieg herbeizwingen. Wir sind da. Wir sind bereit. Zum Schutz der Bevölkerung verhängen wir das Kriegsrecht in den Systemen 9,10,13 und 23. Sämtlicher Handel seitens des Imperiums sollte dort umgehend eingestellt werden!"

      Währenddesse kann die Legion of Glory weitere Erfolge vermelden. So konnte ein imperialer Spieler aus den Top 15 gestern wiederholt leergeräumt werden. Mehrere tausend orbitale Verteidigungsplattformen sowie wertvolle Transportkapazitäten konnten vernichtet werden. In der Nacht gingen die Angriffe auf weitere Top 15 Spieler weiter. Das Holonet kann stolz berichten, dass vier weitere Planeten t geplündert wurden. Reaktionen seitens des Imperiums sind nicht zu erwarten. Ohne Zweifel herrscht im Oberkommando der LOG eitle Freude, genauso wie auf den heimkehrenden Flotten. Diese Nadelstiche auf die imperiale Versorgungszufuhr kann die Wende in diesem Krieg zugunsten der Rebellion nur beschleunigen!
      Dateien
      • 1.png

        (9,78 kB, 39 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.PNG

        (9,04 kB, 32 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 3.PNG

        (9,31 kB, 29 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 4.png

        (8,39 kB, 27 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 5.png

        (8,49 kB, 29 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 6.png

        (12,76 kB, 32 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Unbenann7.pngt.PNG

        (13,68 kB, 53 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      :geschlossen:

      Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau zuerst in unser Wiki!
      Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
      Hidden Empire - Galaxy Adventures

      Ich leiste Support durch private Nachrichten - bei Anliegen von Relevanz.


      Im übrigen werden Konzeptthreads ohne Konzept von mir gemieden.
    • +++ Recycler vermisst - Holonet schreibt Fahndung aus +++
      Wie das Holonet berichten muss, vermisst ein imperialer Spieler seine Recycler.
      Anonyme Quellen sagen, dass ein Mitglied der Angry Birds recycelte Recycler im intergalaktischen Auktionshaus "Hega-bay" zum Verkauf anbietet. Sie werden dort als begehrtes Kunstobjekt gehandelt.
      Ob das unbekannte Mitglied der Angry Birds verantwortlich für das Verschwinden 1700 nagelneuer Recycler ist, bleibt unklar. Fakt ist, dass die Recyler zuletzt im unlängst von den Angry Birds als Sperrzone erklärten Gebieten gesichtet wurden.

      An dieser Stelle fordert das Holonet das Imperium dazu auf, die Systeme 9,10,13 und 23 weiterhin zu meiden um den Verlust von Rohstoffen und Schiffen zu verhindern.

      +++ Exklusivinterview mit einem hochrangigen Mitglied der Angry Birds +++
      Die geheime höchsterfolgreiche Organisation "Angry Birds" erklärte sich heute dazu bereit, dass Vertreter der unabhängigen Presse ein hochrangiges Mitglied besagter Organisation interviewen dürfen.

      Holonet: Danke, dass du in den Wirren des Krieges Zeit gefunden hast. Wie dürfen dich die Leser nennen?

      Weltraumfuchs: Meine Feinde gaben mir einst den Namen "Weltraumfuchs". Dieser Name hat sich auch bei meinen Kameraden eingebrannt. *schmunzel*

      Holonet: Wieso nennen deine Feinde dich so?

      Weltraumfuchs: Nun, vermutlich wegen der Redensart. Schlau wie ein Fuchs. *lach*. Man sagt über den Fuchs, das er schlau und listig sei. Dies würde zu einigen meiner Taktiken gegen die imperialen Tyrannen sehr gut zutreffen. Täuschungsmanöver sind immerhin meine liebste Vorgehensweise.

      Holonet: Auf welche Taktiken spielst du an? Was für Erfolge hast du gegen das Imperium vorzuweisen?
      Weltraumfuchs: Oben genannte. Ansonsten möchte ich nicht mit Siegen prahlen.

      Holonet: Sprechen wir aber doch ein wenig über das Siegen. Derzeit macht die Rebellenallianz vieles richtig. Ist die Rebellion nur so stark, weil das Imperium träge geworden ist oder sind einfach die besten Taktiker in der Allianz?

      Weltraumfuchs: Die Rebellion befindet sich im Aufschwung. Wir haben die Schwächen des Imperiums analysiert. Dies kann man sehr deutlich an den Siegen erkennen, die die Angry Birds zum Beispiel die letzten Wochen eingefahren haben. Organisation, Kommunikation, Spionage und Täuschung. Diese Mittel können selbst die größte übermacht zum Fall bringen.

      Holonet: Angry Birds? Was ist das?

      Weltraumfuchs: Die Angry Birds sind eine der vielen gut organisierten Gruppierungen der Rebellenarmee.

      Holonet: Wo wir gerade von den Angry Birds sprechen. Was ist deine Position in dieser Gruppierung?

      Weltraumfuchs: Ich habe mich zum Admiral hochgearbeitet und kommandiere noch eine Angriffsflotte der Angry Birds.

      Holonet: Was genau sind deine Aufgaben dort? Arbeitest du aufgrund deiner Erfahrung mehr in der Planung oder bist du an der Front? Wie strukturiert ihr euch überhaupt?

      Weltraumfuchs: Mein Flaggschiff ist immer mitten im Geschehen. Ich führe meine Truppen immer von der fordersten Front aus. So kann man als Admiral die Truppen am effektivsten und schnellsten führen. Unsere Struktur ist kaum anders als bei anderen Armeen. Der einzige Unterschied ist, das wir als Angry Birds eben eigenständiger agieren.

      Holonet: Was sind deine Pläne für die Zukunft?

      Weltraumfuchs: Ich werde bald das Kommando über ein spezielles Projekt übernehmen. Genauer gesagt eine spezielle Schiffswerft und deren Verteidigungsflotte. Mehr werde ich dazu auch nicht äußern....außer das sie mal hier und mal dort sein wird. *lach*

      Holonet: Eine getarnte mobile Schiffswerft?

      Weltraumfuchs: Eine weitere effektive "Waffe" gegen das Imperium. Nicht mehr...und nicht weniger.

      Holonet: Wie darf ich mir das vorstellen? Du beaufsichtigst und koordinierst als verantwortlicher Admiral die Rüstung der Angry Birds? Und das ganze soll eine mobile Plattform sein?

      Weltraumfuchs: Ich koordiniere und beaufsichtige...korrekt. Mehr braucht man nicht zu wissen.

      Holonet: Welche Botschaft möchtest du an dieser Stelle dem Imperium mitteilen?

      Weltraumfuchs: *lach* Die größte Streitmacht hat keine Chance gegen Völker mit dem Willen der Freiheit.

      Holonet: Weltraumfuchs, danke für das Gespräch!
      Dateien
      • Aufzeichnen.JPG

        (32,38 kB, 42 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Aufzeichnen2.JPG

        (34,78 kB, 50 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      :geschlossen:

      Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau zuerst in unser Wiki!
      Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
      Hidden Empire - Galaxy Adventures

      Ich leiste Support durch private Nachrichten - bei Anliegen von Relevanz.


      Im übrigen werden Konzeptthreads ohne Konzept von mir gemieden.
    • +++ GROSSOFFENSIVE gegen imperiale Verbände der "i|D Imperial Dudes" +++

      Am Samstag Morgen, 10 Uhr, haben Kampfverbände der Rebellen, die Tython Jedi Knights, eine Großoffensive gegen das Imperium in weiten Teilen der Galaxis gestartet. Obwohl im Holonet mehrfach dazu aufgefordert wurde, die Systeme 9,10,13 und 23 zu meiden, ist das Imperium dem nicht nachgekommen. In mehreren Überfällen auf die imperiale Versorgung konnten die Kampfverbände der )T( mehrere tausend Frachter aus nahezu ungesicherten Konvois verschiedener imperialer Statthalter schießen. Die erbeuteten und recycelten Ressourcen kommen den Kriegsanstrengungen gegen das Imperium zugute. In ihrer Offensive ist die )T( bisher auf keinen nennenswerten Widerstand gestoßen. Das Imperium scheint von den letzten Kämpfen völlig überrumpelt worden zu sein.

      Diese Unordnung und Planlosigkeit ausnutzend, haben andere Großverbände der Rebellen ihren Einsatz intensiviert. So konnten über 150.000 Jäger und rund 10.500 Großkampfschiffe in einem einzigen schnellen Schlag fachmännisch entsorgt werden.

      In einsameren Teilen der Galaxis haben jedoch kleine Truppenteile des Imperiums unter dem Kommando der -3- mehrere Minenkomplexe überfallen. Hierbei konnten große Mengen an abgebauten Ressourcen erbeutet werden. Da diese Minen von der WAR betrieben werden, muss dies als Angriff auf die Rebellion gewertet werden. Gerüchten zufolge, haben Vertreter der Legion of Glory, der Angry Birds sowie andere freie Kämpfer der Rebellion ihre Flotten mobilisiert und in der Nähe der attackierten Systeme positioniert. Eine schnelle und harte Lektion für das Imperium wird folgen.
      Dateien
      • 1.PNG

        (13,25 kB, 36 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.PNG

        (13,57 kB, 33 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 3.PNG

        (12,25 kB, 44 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 4.PNG

        (23,03 kB, 66 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      :geschlossen:

      Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau zuerst in unser Wiki!
      Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
      Hidden Empire - Galaxy Adventures

      Ich leiste Support durch private Nachrichten - bei Anliegen von Relevanz.


      Im übrigen werden Konzeptthreads ohne Konzept von mir gemieden.
    • +++ Kräftegleichgewicht im Kampf =WAR= gegen -3- verschiebt sich zu ungunsten des Imperiums // Offensive der )T( weitet sich aus +++

      Wie Holonet bereits am Montag exklusiv berichtete, haben sich Truppen der LoG, der Angry Birds und weiterer freier Kämpfer zusammengeschlossen, um die Versorgung mit Rohstoffen aus den Minen im Outerrim nach dem Angriff auf die Gilde =WAR= sicherzustellen. Trotz mehrmaliger Warnung an die imperialen Schurken wurden weitere planetare Minen überfallen. Im Laufe der letzten Stunden starteten mehrere Angriffe auf Vertreter der -3-. Hierbei konnten rund 200.000 Jäger und mehrere hundert Großkampfschiffe vernichtet werden. Ob sich die imperialen Streitkräfte zurückziehen werden, bleibt abzuwarten.

      Der Dank der Minenbetreiber gilt Mon Mothma. Sie hat in den letzten Tagen unermüdlich für die Bildung einer schnellen Eingreiftruppe verschiedener Rebellengruppierungen plädiert und verschiedene Befehlshaber an einen Tisch gebracht. Dieser erste Zusammenschluss verschiedenster Rebellenorganisation gilt als Grundstock für weitere Zusammenarbeit. Daher haben die verschiedenen Splittergruppen gestern die corellianischen Verträge als Regelwerk über weitere Zusammenarbeit unterzeichnet. Senator Garm Bel Iblis zeigte sich erfreut über die Entwicklung. Gerüchte über Zerwürfnisse zwischen Mon Mothma und dem Senator wurden umgehend dementiert. Gemeinsam gegen den imperialen Terror!

      Weitere News in der Zusammenfassung:
      +++ Die )T( hat weitere Angriffe gegen die Imperial Dudes gestartet. Mehrere imperiale Befehlshaber haben sich "aus gesundheitlichen Gründen" in den Urlaub zurückgezogen. Ihre Flotten fliegen ziellos umher. In weiteren Angriffen konnte die )T( daher mit Leichtigkeit weit über 60.000 Jäger und ca. 10.000 Großkampfschiffe zerstören.

      +++ Eine neue Airline namens Air NOBLE bietet ihre Dienste an. Im Rahmen einer Werbeaktion wird im Holonet für deren Programm geworben:
      Sie suchen eine billige variante ausgeplündert zu werden??
      Falls ja wir kümmern uns um das beseitigen ihrer Flotte und den Transport der stationierten Ress und das sogar ganz umsonst!!!
      Das ist unser Prinzip bei Air NOBLE, der Plünderungsgesellschaft für jedermann.


      Die Anzeige scheint erste Früchte getragen zu haben. Mehrere tausend Großkampfschiffe sowiel zahllose Raumbasen haben diesen Dienst bereits in Anspruch genommen.
      Dateien
      • 1.PNG

        (22,67 kB, 46 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.PNG

        (23,41 kB, 38 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 3.PNG

        (20,19 kB, 37 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 4.PNG

        (30,06 kB, 63 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      :geschlossen:

      Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau zuerst in unser Wiki!
      Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
      Hidden Empire - Galaxy Adventures

      Ich leiste Support durch private Nachrichten - bei Anliegen von Relevanz.


      Im übrigen werden Konzeptthreads ohne Konzept von mir gemieden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cowboyjoe ()

    • +++ Legion of Glory startet Invasion des imperialen Raums +++

      Exklusiv kann das Holonet berichten, dass die Legion of Glory dem Imperium, insbesondere den Streitkräften der I-P, den Krieg erklärt hat. Diese Handlung hatte sich bereits in den letzten Tagen abgezeichnet.

      In einer kurzen Stellungnahme bestätigt die LoG, dass dieser Krieg auch als Boykott der galaxisweiten Fußballweltmeisterschaft gesehen wird. Demonstranten auf imperialen Welten berufen sich auf ihr Recht für mehr Bildung, mehr Sicherheit und mehr Infrastruktur und Jobs auf den jeweiligen Planeten anstatt der Durchführung dieses sportlichen Großereignisses. Die LoG möchte mit diesem Schritt entschieden gegen die Zwangs- und Sklavenarbeit in imperialen Systemen vorgehen und unterdrückte Systeme befreien. Die Angriffe der Rebellenstreitkräfte werden auf die Spielzeiten der Weltmeisterschaft sowie ab dem 5 Uhr Tee getimet.

      Die Legion of Glory fordert alle Rebellenstreitkräfte auf, in den nächsten vier Wochen aggressivst(!) gegen alle imperiale Streitkräfte vorzugehen. Etwaige Erfolgsmeldungen möchten bitte umgehend der Holonet-Redaktion gemeldet werden.
      :geschlossen:

      Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau zuerst in unser Wiki!
      Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
      Hidden Empire - Galaxy Adventures

      Ich leiste Support durch private Nachrichten - bei Anliegen von Relevanz.


      Im übrigen werden Konzeptthreads ohne Konzept von mir gemieden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cowboyjoe ()

    • +++ Zermürbungskrieg in der Galaxis - Konflikt weitet sich aus +++

      Während in den Kernwelten des Imperiums die Fußballmeisterschaft des Imperators ausgetragen wird, eskaliert der Konflikt zwischen Streitkräften der Rebellen und des Imperiums. Einst belächelt, drängt die Rebellion das Imperium immer weiter zurück. Der örtliche Konflikt hat sich nach dem gestrigen Kriegsbeginn der LoG gegen I-P zu einem galaxisweiten Brandherd ausgeweitet. Erinnerungen an die verheerenden Klonkriege werden wieder wach. Immer mehr Systeme schließen sich den Truppen der )T( und der LoG an.

      In den letzten 24 Stunden haben mehr Angriffe auf imperiale Stützpunkte stattgefunden, als in der gesamten Woche zuvor. Lediglich ein imperialer Gegenangriff konnte notiert werden. Dieser wurde jedoch durch Vertreter der Angry Birds radikal ausgebremst. Wir möchten das Imperium nochmal darauf hinweisen, dass Angriffe in den Systemen 1,4,6 und 8 immer zu diesem Resultat führen. Dieser verzweifelte Angriffsversuch spiegelt die Ratlosigkeit der imperialen Oberbefehlshaber wieder und wird unter den Frontsoldaten als "FAIL des Tages" bezeichnet. Ein weiterer Beweis dafür, ist, dass imperiale Befehlshaber des inneren Zirkels des Imperators, die "oberen 20", ihre eigenen Nachschubbasen nicht mehr verteidigen können oder wollen. Gerüchten zufolge wurde hier sogar AIR NOBLE mit der Zerstörung und Plünderung dieser Basen beauftragt. Die imperialen Streitkräfte scheinen aufgerieben zu sein. Koordinierte Angriffe sind derzeit nicht zu erwarten.

      In diesem Moment laufen weitere Angriffe auf Ziele der I-P.

      Wir vom Holonet möchten unsere Leser nachfolgend über eine Auswahl der Angriffe auf imperiale Ziele informieren. Beachten sie bitte, dass aufgrund der großen Flut an Erfolgsmeldungen nicht jeder Bericht berücksichtigt werden kann. Unsere Übertragungstechnik auf dieser Plattform lassen eine höhere Datenübertragung nicht zu.

      Zögern sie jedoch nicht, uns weiter ihre Kampfberichte und Informationen zu schicken.
      Dateien
      :geschlossen:

      Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau zuerst in unser Wiki!
      Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
      Hidden Empire - Galaxy Adventures

      Ich leiste Support durch private Nachrichten - bei Anliegen von Relevanz.


      Im übrigen werden Konzeptthreads ohne Konzept von mir gemieden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anderson ()

    • +++ "Ich werde mich bei Lord Vader persönlich entschuldigen! .. Inzwischen .. Suchen Sie das Gebiet weiter ab!"+++

      Holonet News berichtet exklusiv, dass mehrere Befehlshaber der I-P in Kur sind. Sie wurden zuletzt auf dem Weg zu Lord Darth Vader gesichtet mit dem Ziel "sich persönlich zu entschuldigen".
      In der Zwischenzeit rollt der Feldzug der Legion of Glory weiter durch die Galaxis. Hierbei werden die kürzlich von der I-P erbeuteten militärischen Spionagesonden verwendet. Diese führten zu mehreren erfolgreichen Spionagen und Angriffe in imperialen Systemen. Einige Systeme werden nur noch angeflogen, um die tägliche Ration an Ressourcen an Jabba zu verfüttern. Einige Rebellen berichten davon, dass keine Lagerkapazitäten auf deren Kolonien mehr vorhanden sind. Die Bevölkerung schwimmt im Überfluss.

      Besonders hervorzuheben sind etwaige Angriffe auf Vertreter der I-P, die in den letzten Stunden Teile ihrer Flotten und Nachschubkonvois ungeschützt haben lassen sowie der Angriff auf weitere Imperiale Streitkräfte die in einer blitzartigen Aktion über 100 Millionen Ressourcen verloren haben.

      Weitere Angriffe werden folgen. Die Angry Birds haben für Samstag, 19.00 Uhr Coruscant-Zeit massive Angriffe auf imperiale Stellungen angekündigt.

      All diese Angriffe wären nicht möglich, ohne die Hilfe einer Vielzahl an Rebellensympathisanten, die die Angry Birds mit Nachschub versorgen!
      Dateien
      • Unbenannt1.PNG

        (21,16 kB, 34 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Unbenannt2.PNG

        (20,3 kB, 39 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      :geschlossen:

      Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau zuerst in unser Wiki!
      Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
      Hidden Empire - Galaxy Adventures

      Ich leiste Support durch private Nachrichten - bei Anliegen von Relevanz.


      Im übrigen werden Konzeptthreads ohne Konzept von mir gemieden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von cowboyjoe ()

    • +++ Angry Birds greifen wieder ein +++ Merciless ist Useless +++

      Vor wenigen Stunden hat sich ein imperialer Einzelkämpfer in die von den Angry Birds kontrollierten Bereichen gewagt. Während seine komplette Flotte durch einen einzigen schnellen Schlag im Rahmen einer rein defensiven Aktion vernichtet wurde, konnte zeitgleich die Flottenbasis des Aggressors von weiteren Rebellenstreitkräften erfolgreich geplündert werden. Ein Sprecher der Angry Birds kommentierte die Aktion umgehend mit "LLLOOOOOOOOL geil!!!!!!!!!!!!!!!!!". Als Reaktion darauf floh ein einzelner Tartankreuzer, voll beladen mit Flüchtlingen vom Hauptplaneten eines großen imperialen Flottenführers. Coruscant entsandte umgehend mehrere Inquisitoren um den Flottenführer ins Gebet zu nehmen. Angeblich ist er beim imperialen Hof in Ungnade gefallen. Er gilt als angezählt.

      Währenddessen geht der Krieg gegen die I-P weiter. Mehrere Planeten wurden heute wie gewöhnlich ausgeraubt. Es werden Überflutungen auf vielen Planeten gemeldet - Die Lager laufen über ; - ) Die geplünderten Ressourcen wurden daher umgehend Jabba zugeführt. Dieser setzt sie äußert gewinnbringend ein und erhöhte das Kopfgeld auf imperiale Spieler. Mit Jabbas Credits konnten die Reihen der Legion of Glory weiter verstärkt werden.

      Die Angry Birds lassen verlauten, dass sie im Kampf gegen die I-P noch gar nicht wirklich eingegriffen haben. Derzeit finden massive Truppenverlegungen statt. Angriffe auf Mitglieder der Angry Birds durch die I-P haben bisher nicht stattgefunden. Allein der Ruf der "Birds" scheint auszureichen um das Imperium in Angst und Schrecken zu versetzen. Gerüchten zufolge wurden mehrere tausend Flottensoldaten aufgrund von Fahnenflucht vom Imperium liquidiert. Offiziell wird von der Abberufung der Truppen zum "Schutz der galaktischen Fußballmeisterschaft" gesprochen. Die imperiale Bevölkerung rebelliert.
      Dateien
      :geschlossen:

      Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau zuerst in unser Wiki!
      Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
      Hidden Empire - Galaxy Adventures

      Ich leiste Support durch private Nachrichten - bei Anliegen von Relevanz.


      Im übrigen werden Konzeptthreads ohne Konzept von mir gemieden.
    • +++ HOLONET MYSTERY – Das Geheimnis der Angry Birds +++

      Vor einem Monat begann es. Imperiale Streitkräfte hatten bis dahin die uneingeschränkte Macht im Universum. Nur vereinzelt regte sich Widerstand. Es gab keine geschlossene Front. Sicher, viele imperiale Kommandeure haben nur mit allergrößter Vorsicht Topspieler der Rebellen angegriffen, meist Spieler der legendären Legion of Glory. Doch die Macht des Imperiums konnte nicht gebrochen werden. Zu groß ist die Übermacht an Menschen und Material. Getrieben von der Macht des Imperators drangen imperiale Streitkräfte immer weiter vor und räucherten eine Rebellenzelle nach der anderen aus.

      „Sie dringen in unseren Raum ein und wir weichen zurück. Sie versklaven ganze Welten und wir weichen zurück. Doch jetzt nicht! Hier wird der Schlussstrich gezogen! Bis hierher und nicht weiter! Und ich werde sie bezahlen lassen für ihre Taten!“

      Was dann geschah, ist nicht gänzlich bekannt. Holonet Mystery hat wochenlang recherchiert. Gerüchte besagen, dass zwei bis dahin relativ unbekannte Spieler die Umstrukturierung der Rebellenallianz in Angriff genommen haben.
      Andere Gerüchte besagen, dass der in dieser Runde im Hintergrund agierende Lord Crudelito hinter den Angry Birds steht. Auch der Name "Gevatter Tod" fiel im Rahmen unserer investigativen Ermittlungen. Verbindungen konnten sich jedoch nicht nachweisen lassen.
      Wieder andere sprechen davon, dass die Angry Birds nur eine Erfindung der Medien sind. Doch dies geht meist einher mit mieser imperialer Propaganda. Das Imperium kann sich keine Identifikationsfiguren erlauben. Viele Welten haben aufgrund der imperialen Zensur noch nichts von den Angry Birds gehört.

      Fakt ist jedoch: Nach der Gründung der Angry Birds ging es heiß her: Rebellenflotten wurden katalogisiert und organisiert. Klammheimlich wurden ganze Sektorflotten umgruppiert um Kampfverbände für Offensivaktionen frei zu machen.

      Dann … witterten die Angry Birds die Chance, dem Imperium einen entscheidenen Schlag zu versetzen. Lange wurde auf die richtige Gelegenheit gewartet. Sie kam. In Form des Lordkommandanten des Imperiums. Er griff mit einer gewaltigen Streitmacht eine Bergfestung einer Splittergruppe der Rebellenallianz an. Zeit und Ort waren günstig. Mit dieser Legende nahmen es die Angry Birds auf. Frech und unverbraucht. Die Strategie genau im Kopf. Der Rest ist Geschichte: Der Lordkommandant verlor seine gesamte Flotte, über 40.000 Großkampfschiffe. Das Universum schien für mehrere Minuten still zu stehen. Er selbst entkam dem Kampf nur knapp mit dem Leben.

      Seitdem ist ein Monat vergangen. Von diesem Sieg beflügelt hat sich die Rebellion wie ein Befreiungsfeuer in der Galaxis ausgebreitet. Mehrere hundert Sternensysteme konnten befreit werden. Die Anzahl der imperialen Kommandeure geht seitdem radikal zurück. Es konnte nicht nur die Front stabilisiert werden – unter der Führung der Angry Birds wurde der Krieg in das Herz des Imperiums getragen. Die Angry Birds beteiligten sich auch an der Aufklärung der imperialen Minzverschwörung. Dieser Erfolg führte unter anderem zur Sicherstellung der Nachschubversorgung der Angry Birds aus dem Hinterland.

      Aber wie groß ist die Gruppierung „Angry Birds“? Wer gehört dazu? Wie sind sie organisiert? All diese Fragen können nur mit Mutmaßungen beantwortet werden. Die wenigen Kontakte, die Holonet mit ihnen hatte, hinterlassen mehr Fragen als Antworten. Es scheint aber mindestens zwanzig Birds zu geben – verteilt über die gesamte Galaxis, immer bereit, dem Imperium eine lange Nase zu drehen…

      Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden!
      :geschlossen:

      Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau zuerst in unser Wiki!
      Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
      Hidden Empire - Galaxy Adventures

      Ich leiste Support durch private Nachrichten - bei Anliegen von Relevanz.


      Im übrigen werden Konzeptthreads ohne Konzept von mir gemieden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von cowboyjoe ()

    • +++ Holonet News - Was sonst noch wichtig ist +++

      Offensivkraft der Angry Birds massiv verstärkt
      Die Angry Birds melden sich zurück. Verstärkt durch großzügige Spenden anonymer Rebellensympathisanten wird dieser Krieg weiter in die Reihen des Imperiums getragen. Der Imperator auf Coruscant reagierte bestürzt. Mehrere Flottenkommandanten wurden mit Sondermissionen zur Aufklärung entsandt. Bislang erfolglos. Währenddessen mehren sich die Gerüchte, dass mehrere große Flotten verschiedene Großverbände des Imperiums zerstört haben.

      Mehrere Angriffe verschiedener Verbände auf imperiale Nachschubversorgung

      In den letzten Wochen haben verschiedene Gruppierungen der Rebellen erfolgreich die Nachschubverbindungen nach Coruscant unterbrochen. Hierbei konnten mehrere Millionen Ressourcen für die Direktversorgung des imperialen Zentrums erbeutet werden. Gerüchteweise ist selbst der Imperator auf Diät gesetzt worden. Ein Großteil der mit der Sicherung des Nachschubs nach Coruscant beauftragten Kommandanten hat sich auf Kur in "Urlaub" begeben. Vorher wurde in den jeweiligen Befehlsständen Mitglieder der imperialen Inquisition gesehen. Eine Liquidierung der Kommandanten ist nicht auszuschließen.
      Dateien
      • 1.PNG

        (21,64 kB, 52 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.PNG

        (11,79 kB, 31 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 3.PNG

        (25,44 kB, 32 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 4.PNG

        (23,24 kB, 30 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 5.PNG

        (26,64 kB, 55 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      :geschlossen:

      Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau zuerst in unser Wiki!
      Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
      Hidden Empire - Galaxy Adventures

      Ich leiste Support durch private Nachrichten - bei Anliegen von Relevanz.


      Im übrigen werden Konzeptthreads ohne Konzept von mir gemieden.