(variable) Angriffs-Schutzzonen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • (variable) Angriffs-Schutzzonen

      Einführung:
      Hier möchte ich heute eine Idee vorstellen, welche mir schon lange im Kopf herumgeht und die das Spiel aus meiner Sicht interessanter gestalten würde.

      Vorüberlegung:
      Die Schutzzonen sind bei HEGA sehr Starr. Siehe hier:

      Schutzzone 0: 0 => 14.999 (Anfängerschutz)
      Schutzzone 1: 15.000 => 44.999
      Schutzzone 2: 45.000 => 139.999
      Schutzzone 3: 140.000 => 299.999
      Schutzzone 4: 300.000 => 599.999
      Schutzzone 5: 600.000 => 1.199.999
      Schutzzone 6: 1.200.000 => 2.249.999
      Schutzzone 7: 2.250.000 => 7.499.999
      Ohne Schutzzone: 7.500.000 - unendlich

      Wenn man 44.999 Punkte hat kann man alle Spieler der SZ1 angreifen (bzw. von allen angegriffen werden) und wenn man dann
      einen neuen Jäger baut hat man 45.002 Punkte, ist in SZ2 und hat komplett neue Ziele, bzw. ist Opfer neuer Fleeter.Das führt dazu, das sich einzelne Spieler darauf spezialisieren an der SZ Grenze zu warten (Zonenhocker) und mit einer,
      in der aktuellen Schutzzone fast unschlagbaren Flotte alles angreifen und abfarmen, was da ist. So werden dann Ressourcen
      ohne Ende angehäuft um damit dann Schiffe zusammenzukaufen und das Spielchen in der nächsten Schutzzone fortzuführen.Das ganze ist regelgerecht, führt aber letztendlich dazu, dass unerfahrene Spieler, wenn sie in eine neue Schutzzone
      kommen, sofort abgefarmt werden, den Spaß verlieren und aufhören. Selbst erfahrene Spieler können Probleme gegen solche
      Fleeter bekommen, wenn sie nicht genau aufpassen, wohingegen diese Fleeter "fast" unangreifbar sind.
      Ein nettes einfaches Spielchen für den der es so macht, aber irgendwo auch sehr unschön, wie ich finde.
      Was kann man dagegen machen?


      Die Idee:
      Die Anzahl der Schutzzonen verdoppeln und schutzzonenübergreifende Angriffe ermöglichen.
      Erklärung:
      Schutztone 0 weiterhin Anfängerschutz
      Schutzzone 1 kann angreifen SZ1 + SZ2
      Schutzzone 2 kann angreifen SZ1 + SZ2 + SZ3
      Schutzzone 3 kann angreifen SZ2 + SZ3 + SZ4
      Schutzzone 4 kann angreifen SZ3 + SZ4 + SZ5
      Schutzzone 5 kann angreifen SZ4 + SZ5 + SZ6
      Schutzzone 6 kann angreifen SZ5 + SZ6 + SZ7
      Schutzzone 7 kann angreifen SZ6 + SZ7 + SZ8
      Schutzzone 8 kann angreifen SZ7 + SZ8 + SZ9
      Schutzzone 9 kann angreifen SZ8 + SZ9 + SZ10
      Schutzzone 10 kann angreifen SZ9 + SZ10 + SZ11
      Schutzzone 11 kann angreifen SZ10 + SZ11 + SZ12
      Schutzzone 12 kann angreifen SZ11 + SZ12 + SZ13
      Schutzzone 13 kann angreifen SZ12 + SZ13 + SZ14
      Schutzzone 14 kann angreifen SZ13 + SZ14 + SZ15
      Schutzzone 15 kann angreifen SZ14 + SZ15 + ohne Schutzzone
      ohne Schutzzone kann angreifen SZ15 ohne Schutzzone


      Dabei stelle ich mir die Schutzzonen wie folgt vor:
      Schutzzone 0: 0 => 14.999 (Anfängerschutz)
      Schutzzone 1: 15.000 => 27.999
      Schutzzone 2: 28.000 => 44.999
      Schutzzone 3: 45.000 => 84.999
      Schutzzone 4: 85.000 => 139.999
      Schutzzone 5: 140.000 => 199.999
      Schutzzone 6: 200.000 => 299.999
      Schutzzone 7: 300.000 => 399.999
      Schutzzone 8: 400.000 => 599.999
      Schutzzone 9: 600.000 => 849.999
      Schutzzone 10: 850.000 => 1.199.999
      Schutzzone 11: 1.200.000 => 1.699.999
      Schutzzone 12: 1.700.000 => 2.299.999
      Schutzzone 13: 2.300.000 => 4.499.999
      Schutzzone 14: 4.500.000 => 6.499.999
      Schutzzone 15: 6.500.000 => 8.999.999
      Ohne Schutzzone: 9.000.000 => unendlich

      Was bringt das?
      - Wenn man eine Schutzzone verlässt, verliert man nur eine Teil seiner Ziele und gewinnt einige Ziele dazu.- Für die "Zonenhocker" wird es erheblich schwieriger, da sie von Fleetern aus der nächst höheren Zone angegriffen werden können, welche ganz locker eine größere Flotte haben können. Somit kann sich keiner mehr am Schutzzonenrand verstecken.

      Was ist mit Schutzzone 15?
      Spieler die in SZ15 kommen sind von allen mit mehr Punkten angreifbar. Als kleinen Bonus können diese Spieler aber noch auf Ziele der SZ14 Angriffe fliegen. Somit haben Spieler in der SZ15 Ziele, welche ihnen von den Spieler ohne SZ nicht weggeschossen werden können. Ihr letzter kleiner Bonus bevor alle Beschränkungen fallen.

      Was bedeutet das für unsere Coder?
      Da es ewig her ist, dass ich programmiert habe, kann ich nur spekulieren. Da wäre ein Kommentar der "Roten" angebracht. Grundsätzlich denke ich jedoch, dass sich der Aufwand in Grenzen halten sollte, da sich ja grundsätzlich an dem Spiel nichts verändert, sondern nur (?) einige Bedingungen neu eingegeben werden müssen.


      _________________________________________________________________________________________


      Soweit meine Überlegungen.
      In der Hoffnung, dass Euch die Idee gefällt und sie das Spiel wieder etwas interessanter macht, wünsche ich mir das hier heftig und fair diskutiert wird und es ein positives Ende nimmt.

      So long
      D2 - D4

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von D2 - D4 ()

    • Höhere Schutzzonen Angreifen fände ich OK, aber das man trotzdem die kleinere Angreifen kann, damit kann ich nicht konform gehen. Nur damit man noch mehr Ziele hat... naja...
    • Die Zone sind ja enger, heißt Punkteabstand ist auch nicht mehr als man jetzt schon hat innerhalb der Zonen. Der Sinn ist darin die Punkte unterschied zu verringern ohne dabei die erreichbare Spielanzahl zu verringern. Dazu käme das es immer Spieler in beide Richtung vorhanden sind, also mit mehr oder weniger Punkten.
    • DreamwaverSB schrieb:

      Höhere Schutzzonen Angreifen fände ich OK, aber das man trotzdem die kleinere Angreifen kann, damit kann ich nicht konform gehen. Nur damit man noch mehr Ziele hat... naja...
      Devinitiv keine Option, sonst können Spieler keine Gegenangriffe starten.
    • DreamwaverSB schrieb:

      Höhere Schutzzonen Angreifen fände ich OK, aber das man trotzdem die kleinere Angreifen kann, damit kann ich nicht konform gehen. Nur damit man noch mehr Ziele hat... naja...
      Ich habe die Schutzzonen extra so angelegt, das der Bereich nach oben und unten ungefähr so bleibt wie bei den bisherigen Schutzzonen. Nur das sich jetzt im Prinzip die Schutzzonen überschneiden.
      Somit gibt es im Prinzip kein nach unten angreifen.
      Mit steigender Punktzahl verschiebt sich der Bereich der möglichen Ziele in kleinen Etappen langsam immer weiter nach oben.
      @raiden: Das war in meinen Überlegungen eh komplett ausgeschlossen. Angriffe müssen immer in beide Richtungen möglich sein.


      Nachtrag:
      Mir ist klar, das meine Idee für Fleeter etwas abschreckend wirken kann. Gerade die "Zonenhocker" werden nicht begeistert sein. Dazu muss ich sagen, dass ich gerade selber als "Zonenhocker" spiele, es relativ einfach ist, aber für kleine unerfahrene Spieler mit Sicherheit extrem frustrierend. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es viele gibt, die aufgrund der "Zonenhocker" das Game wieder verlassen.
      Die übergreifenden Schutzzonen könnten ein Weg sein mehr Spieler bei HEGA zu halten.
      ... und als Fleeter ist es doch auch gut, wenn man sich beim Eintritt in eine neue SZ nicht komplett neue Ziele suchen muss, oder nicht ?
    • Ich gebe auch mal meinen "Senf" dazu. Ich bin auch der Meinung, dass die SZ, wie sie jetzt sind, nicht das Gelbe vom Ei sind. Die Schutzzonen noch mehr aufzuteilen und noch aus Farmgründen zu erweitern finde ich nicht sinnvoll, sondern kontraproduktiv. Die Schutzzonen haben meines Erachtens die Aufgabe, Spieler unterschiedlicher Stärke (gemessen an der Punktzahl) so aufzuteilen, daß schwächere Spieler geschützt werden. In deiner Überlegung wird dies zum genauen Gegenteil führen.

      D2 - D4 schrieb:

      Wenn man eine Schutzzone verlässt, verliert man nur eine Teil seiner Ziele und gewinnt einige Ziele dazu.- Für die "Zonenhocker" wird es erheblich schwieriger, da sie von Fleetern aus der nächst höheren Zone angegriffen werden können, welche ganz locker eine größere Flotte haben können. Somit kann sich keiner mehr am Schutzzonenrand verstecken.
    • Ich meine mich zu erinnern, dass HEGA früher (also 2011 xD ) nur eine Noobschutzzone hatte.
      Ich wurde damals mit den ersten 100 (Republikanischen) Jägern erstmal komplett ausgelöscht und habe dann aufgehört zu spielen ^^
      Ich empfinde die inzwischen existierenden Schutzzonen deshalb als leicht verständlich und in ihrem Sinne "schützend".
      Also sehe ich keinen Grund das zu verkomplizieren.

      Ja, es gibt Fleeter die die oben genannte Strategie des "Zonenhockens" nutzen, aber die Fleeter in der aktuellen Nachbarschaft kann man wahrscheinlich auch an zwei Händen abzählen. Deine Idee ist zwar gut durchdacht, aber meiner Meinung nach für weniger aktive Nutzer verwirrender als das bestehende System. :huh:

      Im Übrigen werden (fast alle) Schutzzonen im Krieg eh aufgehoben. Dann kann jeder Zonenhocker fertig gemacht werden :D
    • Replicon schrieb:

      Die Schutzzonen noch mehr aufzuteilen und noch aus Farmgründen zu erweitern finde ich nicht sinnvoll, sondern kontraproduktiv. Die Schutzzonen haben meines Erachtens die Aufgabe, Spieler unterschiedlicher Stärke (gemessen an der Punktzahl) so aufzuteilen, daß schwächere Spieler geschützt werden. In deiner Überlegung wird dies zum genauen Gegenteil führen.
      Eigentlich eher umgekehrt das momentane System sorgt durch seine "harten" Grenzen dafür das wir eine ziemlich starken Punkte unterschied von Anfang der Zone bis zum Ende habe, also Spieler die neu in die Zone kommen einfach mal mit Spielern konfrontiert werden die doppelt oder dreimal so viele Punkte haben wie sie selber. Die hier neu vorgeschlagen System würde diese Punkteunterschiede einfach mal halbieren und dabei aber die Anzahl an Spielern die sich angreifen können trotzdem beibehalten. Und nein hier geht es nicht um weiteres Farmland, sondern darum um die Fairness von Hega zu verbessern, für jeden der es spielt.


      trixo98 schrieb:

      Ich empfinde die inzwischen existierenden Schutzzonen deshalb als leicht verständlich und in ihrem Sinne "schützend".
      Also sehe ich keinen Grund das zu verkomplizieren.
      Ein Spiel bietet im Idealfall einen leichten Einstig und sollte dann Komplex genug sein, dass sich eine Langzeitmotivation ergibt. Schau mal in den E-sport. Abgesehen davon wurde auch letztes (V4) die Punkteberechnung für Schutzzonen modifiziert, also es gibt sehr wohl Grund, sonst wäre das auch nicht passiert.


      trixo98 schrieb:

      Ja, es gibt Fleeter die die oben genannte Strategie des "Zonenhockens" nutzen, aber die Fleeter in der aktuellen Nachbarschaft kann man wahrscheinlich auch an zwei Händen abzählen. Deine Idee ist zwar gut durchdacht, aber meiner Meinung nach für weniger aktive Nutzer verwirrender als das bestehende System. :huh:
      Sagst du, das Problem ist die Dunkelziffer von Spieler die sich löschen oder gar nicht (wieder) anfangen Hega zu spielen. Und ich bin der Ansicht das "platt gemacht" nach Zonen wechsel sehr Frustlastig ist.


      trixo98 schrieb:

      Im Übrigen werden (fast alle) Schutzzonen im Krieg eh aufgehoben. Dann kann jeder Zonenhocker fertig gemacht werden :D
      Vorausgesetzt er ist in einer Allianz und diese Allianz ist nicht Platz 1 usw.
    • Master Silver schrieb:

      Sagst du, das Problem ist die Dunkelziffer von Spieler die sich löschen oder gar nicht (wieder) anfangen Hega zu spielen. Und ich bin der Ansicht das "platt gemacht" nach Zonen wechsel sehr Frustlastig ist.
      Also wenn wir jetzt in jeder Diskussion die "Spiel-Abbrecher" als Argument rausholen, kann man eigentlich immer aufhören zu diskutieren.
      Es gibt ja mehr als einen Grund, warum jemand aufhört zu spielen.

      Aber ja, das ist frustlastig alles zu verlieren. Nur davor könnten dich die neuen Schutzzonen eh nicht schützten.
      Inzwischen gibt es immerhin Schrottpunkte um einen Teil der flotte zurückzuholen. (Obwohl ich es sinnvoller fände, dass es im Kampfscript nicht immer alles auf totale Vernichtung hinausläuft).

      Nur vielleicht hören manche auch auf, weil es zu viel Zeit in Anspruch nimmt. Oder weil sie es langweilig finden.


      Master Silver schrieb:

      Ein Spiel bietet im Idealfall einen leichten Einstig und sollte dann Komplex genug sein, dass sich eine Langzeitmotivation ergibt. Schau mal in den E-sport.
      Ja, aber die neuen Schutzzonen sehe ich nicht als Langzeitmotivation. Aber da kann man sich durchaus überlegen, ob man den "Lategame" Bereich nicht noch ein wenig aufpeppt.