Der Angriff auf einen kürzlichen Handelspartner ist nicht gestattet

  • Der Angriff auf einen kürzlichen Handelspartner ist nicht gestattet

    Ich möchte diesen Thread nutzen um über eine Spielmechanik zu diskutieren bzw meinen Unmut über diese zu äußern. Die Spielmechanik ist die Angriffssperre auf kürzliche Handelspartner.
    Kaufe ich ein Angebot oder verkaufe ein Angebot im Handelszentrum, sorgt das System dafür, dass sich beide Handelspartner für einen gewissen Zeitraum nicht angreifen können, nach meinen Erfahrungen beträgt dieser Zeitraum mehr als 48 Stunden.
    Ich vermute diese Mechanik soll verhindern, dass ich beispielsweise Ressourcen die ich gerade verkauft habe, umgehend beim Handelspartner zurückfarme. Soweit so gut, prinzipiell eine Gute Idee.
    Jetzt stellt sich mir jedoch die Frage warum dieser Zeitraum mehr als 48 Stunden betragen muss. Das ist doch viel mehr eine Schutzgeldfunktion als, dass es dazu dient Ressourcen und Handel direkt wieder abzufangen.
    Zumal diese Funktion bei Anonymen Handeln nicht zwingend notwendig ist, sofern ich keine Schiffe verkaufe habe ich keine möglichkeit mit absoluter bestimmtheit zu sagen, mit wem ich gehandelt habe, außer ich versuche natürlich gerade diesen Spieler anzugreifen, weil er bspw regelmäßig von mir angegriffen wird, kann ich also nicht gezielt abfangen.

    Im Spoiler ist ein Beispiel warum mich diese Spielmechanik gerade sehr anpisst.

    Ich hab auch schon ein paar Änderungsvorschläge:

    1. Zeit Pauschal runter setzen auf 24h. Wer es nicht schafft gehandelte Ressourcen innerhalb von 24 Stunden zu saven, hat es die Ressourcen nicht unbedingt verdient und sollte Lehrgeld dafür zahlen

    2. Den Zeitpunkt in dem der Handel durchgeführt wird Startzeitpunkt für den Zeitraum setzen. Und ab dem Zeitpunkt 8 Stunden Sperre.

    3. Mir wird nicht angezeigt wenn der Handelsflug beim anderen ankommt, beide Handelsflüge müssen dann natürlich zeitlich unterschiedlich ankommen. Mit einem Zufallsgenerator könnte die Flugzeit generiert werden.
    Beispiel: Es gibt ein interessantes Angebot im Handelszentrum 1500 Durastahl gegen 1000 Tibannagas, es wird mir eine voraussichtliche Transferdauer von 3 Stunden angezeigt verkäufer ist Spieler B.
    Ich kaufe das Angebot. Mir wird der Handelsflug mit den 1500 Durastahl angezeigt, die Flugzeit wurde durch den Zufallsgenerator angepasst. Hier ist meines Erachtens ein Anpassungswert von +- 5 Minuten ausreichend.
    Die tatsächliche Transferdauer beträgt zu mir 03:02:01 die 1000 Tibannagas werden mir als Flug nicht angezeigt. Abfangen wäre für mich nun reines Glücksspiel. Der Zufallsgenerator hat bei Spieler B eine Flugzeit von 2:56:43 generiert.


    Spoiler anzeigen

    Seit Wochen habe ich mir vorgenommen einen gewissen anderen Spieler zu bashen. Dieser Spieler hat seine Flotte auf einer Kolo im Outer Rim. Was also tun?
    Ganz Klar Raidkolo setzen. Nur gibt es bei einer Raidkolo eine Totzeit, also die Zeit die benötigt wird Flotte und Tibannagas auf der Raidkolo zusammenzuführen. Wird die Raidkolo in dieser Zeit entdeckt ist der Überraschungseffekt, die größte Stärke einer Raidkolo, dahin. Also ist es wichtig diese Totzeit zu minimieren.
    Bei dem ersten Versuch wurde die Raid innerhalb der Totzeit, die knapp 6 Stunden betrug, aufgeklärt. Somit war das setzen der Raidkolo für die Katz.
    Nachdem ich nun einige Wochen gewartet habe, damit sich das Ziel in Sicherheit gewogen hat, habe ich einen neuen Anlauf gestartet. Dieses mal habe ich mit zwei Raidkolos geplant um die Totzeit auf der scharfen Raidkolo zu minimieren. Dies erforderte jedoch einen höheren Koordinierungsaufwand sowie einen erhöhten Kräfteansatz, da ich nun zwei NPCs frei kämpfen musste.
    Am Freitag habe ich mir die NPCs rausgesucht und begonnen den ersten freizukämpfen. Am Samstagabend stand die erste Raid. Daraufhin habe ich Teile meiner Flotte auf diese Raid verschoben. Am Montag hatte ich alle notwendingen Kräfte auf der Raid. Ich hatte mir die Nacht von Dienstag auf Mittwoch für den Erstschlag auserkoren. Also Dienstagabend die zweite Raid freigekämpft und die Raid gesetzt. Mit einer Totzeit von knapp 1 Stunde 20 Minuten. Nach Einsatzbereitschaft meiner Raid das potentielle Ziel gescannt und gesehen, dass das Festmahl angerichtet ist, die Flotte ist im Orbit und alles spricht dafür, dass der Spieler offline ist.
    Meine Piloten waren heiß und bereitwillig auf meinen Befehl anzugreifen. Doch nachdem ich im Flottenmenü auf "Weiter" klickte kam die Meldung: "Der Angriff auf einen kürzlichen Handelspartner ist nicht gestattet."
    Ich war kurz davor einen Ragequit zu vollziehen. Eine Spielmechanik überwunden und dann von der nächsten aufgehalten zu werden. Ich also in meinen Nachrichtenspeicher gekuckt und siehe da, ich hatte am 1.10 drei Anonyme Handel vollzogen. Dieses waren die einzigen Handel die in Betracht kamen. Die Uhrzeit des letzten Handels war 010721Boct18 also allem Frust zum trotz einen Wecker auf 030720Boct18 gestellt um doch noch zu versuchen den Überraschungseffekt zu nutzen, nach Recherchen wurde die Zeit für die Angriffssperre nämlich mit 48 Stunden angegebe. Kurz nach dem erneuten Aufstehen das potentielle Ziel gescannt, Flotte noch da, dazu Ressourcen aus dem Save zurück. Ausgezeichnet. Also wieder die Piloten in ihre Schiffe gesetzt und den Befehl für den Angriff geben. Doch wieder kam die Meldung: "Der Angriff auf einen kürzlichen Handelspartner ist nicht gestattet."
    Ich versuchte noch 10 weitere Minuten den Angriff zu initialisieren. Doch es wollte und wollte nicht klappen, deswegen Entschied ich mich dazu diesen Thread zu verfassen, auch als eine Art Selbsttherapie. Während des Schreibens von diesem Beitrag wurde ein verzweifelter Versuch unternommen doch noch den Angriff zu befehlen und siehe dem Angriffsersuchen wurde stattgegeben. Selbst der Personalrat und die Gleichstellungsbeauftrage zeichneten den Befehl. Und während ich diesen Beitrag poste, fliegt mein Angriff mit der Hoffnung, dass am Ende der ganze Aufwand nicht doch umsonst war. Mit der Gewissheit dass ohne diese Spielmechanik der Kampfberichtethread mit einer Sicherheit von 99,98% einen weiteren Beitrag hinzufügt bekommen hätte.

    EDIT:
    Natürlich kam der Spieler kurz vor Einschlag Online.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JJH1990 ()

  • Also grundsätzlich gefallen mir die Vorschläge, aber:

    1. die beiden entferntest System zueinander sind in dieser Runde 612 und 614. Ich kann mir vorstellen, dass hier ein normaler Flug annähernd 48h dauert.
    2. Hab ich nicht gut verstanden. Was ist Zeitpunkt des Handels für dich? Welcher Zeitraum läuft da und wozu 8h Sperre extra auf was ?
    3. aufwendig, denke ich. Zufällige Systemmanipulationen können recht knifflig werden.
  • Ich bin sogar dafür noch weiter zu gehen:

    - Anonyme Angebote bleiben anonym, also wird auch im Schlussbericht keine Spielername angezeigt, und es gibt GAR KEIN Schutzzeitfenster. Wer anonym einstellt, muss eben mit der Gefahr leben!

    Personalisierte Handel:

    - Wird ein Handel nicht aktiv vom 'Angreifer' initiiert, dann fällt die Schutzzeit nach Abschluss des Handels auf max. 4 Stunden, denn wer einen Handel annimmt und dann nicht schaut wann er ankommt, der hat eben Pech gehabt, ist mit Handy und Co. KG kein Problem mehr
    - Wird der Handel aktiv vom 'Angreifer' initiiert ist der Handelspartner definitiv max. 1 Tag sicher vor einem Anflug
  • Kann mich JJH nur anschliessen. Ich selbst musste schon diese Erfahrung machen, was ziemlich ärgerlich ist, da man viel Zeit und Mühe in so ein Raidunterfangen steckt und am Ende doch gerne dabei erfolgreich sein möchte.

    Den Lösungsansatz den Dreamwaver vorschlägt, finde ich gut. Wie er bereits sagt wer anonym reinstellt sollte die Gefahr in kauf nehmen, da man dann eh nicht sieht mit wem man gehandelt hat ist das Risiko auch nicht besonder hoch. Beim personalisierten dann einfach ein kleines Zeitfenster einbauen, damit hat man doch genug Zeit zu saven.
    "Alter Hase"