Schiffsbalancing - Diskussionsthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Angesichts der jüngsten Diskussion Pro-Contra neues Schiffe, die abgeglitten sind in Vor und Nachteil beim Bau, habe ich selbst mal das Wiki durchwühlt und schlage folgende Änderungen ab nächster Runde vor:

      1. Vertauschen der Schussprio 1 und 2 bei Y-Wing und B-Wing (Hintergrund: Der B-Wing wurde explizit zum Kampf gegen GKS des Imperiums entwickelt, der Y-Wing ist ein Relikt der Klonekriege)
      2. Leichte Erhöhung der Kampfstärke aller Jäger und Bomber der Reps (Hintergrund: letzte Posts wegen Bauvorteilen und Tartan vs Jäger / Bomber Vergleich, würde auch den Qualitätsvorteil von Wings gegenüber TIEs wieder geben, Wings 1 : 1,5 Tie)
      3. Einzelne Schiffsklassen nur in Werft B baubar. Reps: B-Wing, A-Wing Imps: Tartan, Imperium-Klasse, Executer (Hintergrund: Teilaufhebung von Bauvorteilen, Teilweise sind markant geringe Ausbaustufen erforderlich auf Imp-Seite, um Typ3 und Typ4 Schiffe bauen zu können)
      4. 7. Planet (Hintergrund: 10 erscheinen mir zu viel und 6 etwas zu wenig angesichts der vorhanden Einheiten, 7 scheint ideal zu sei)
    • Gundalf schrieb:

      Angesichts der jüngsten Diskussion Pro-Contra neues Schiffe, die abgeglitten sind in Vor und Nachteil beim Bau, habe ich selbst mal das Wiki durchwühlt und schlage folgende Änderungen ab nächster Runde vor:

      1. Vertauschen der Schussprio 1 und 2 bei Y-Wing und B-Wing (Hintergrund: Der B-Wing wurde explizit zum Kampf gegen GKS des Imperiums entwickelt, der Y-Wing ist ein Relikt der Klonekriege)
      2. Leichte Erhöhung der Kampfstärke aller Jäger und Bomber der Reps (Hintergrund: letzte Posts wegen Bauvorteilen und Tartan vs Jäger / Bomber Vergleich, würde auch den Qualitätsvorteil von Wings gegenüber TIEs wieder geben, Wings 1 : 1,5 Tie)
      3. Einzelne Schiffsklassen nur in Werft B baubar. Reps: B-Wing, A-Wing Imps: Tartan, Imperium-Klasse, Executer (Hintergrund: Teilaufhebung von Bauvorteilen, Teilweise sind markant geringe Ausbaustufen erforderlich auf Imp-Seite, um Typ3 und Typ4 Schiffe bauen zu können)
      4. 7. Planet (Hintergrund: 10 erscheinen mir zu viel und 6 etwas zu wenig angesichts der vorhanden Einheiten, 7 scheint ideal zu sei)

      wenn ihr die Kampfstärke des X-Wing noch mehr erhöht, dann muss aber als Ausgleich eine 2. Werft für Jäger bei den Imperialen her damit der schwache T-Jäger auch als Massenware Produziert werden kann wofür er ja vorgesehen war! ansonsten wird das Spiel für Imperiale unspielbar !
      Man sollte hier immer mit einbeziehen das die Übermächtigen Jäger gerade zu Beginn des Spieles einen enormen Vorteil mit sich bringen der später schon jetzt fast nicht mehr wettgemacht werden kann, denn ein Tartan ist spät verfügbar und bis er in einer Menge gebaut ist das er wirksam wird so ab 10 bis 15 k stehen auf der Gegenseite 1 Mio Jäger und mehr .
      Auch ist zu beachten das der Executor als" Wunderwaffe " der Imperialen von den Rebellen gepriesen viel zu teuer ist, die Werften ewig blockiert und das "schlimmste" zusätzlich lahm wie eine gestutzte Ente ist und somit als Angriffsschiff nicht zu gebrauchen ist
      da wäre es schön wenn er zumindest mit einem Acclamator mithalten könnte
      BG. Sterni
      Es gibt keine Übermacht, nur kleinere und größere Herausforderungen !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sternennebel ()

    • Anmerkung zu oben
      Ja die Imperium Klasse ist früh verfügbar aber in diesen Stadium sind die Mittel ihn zu bauen nur begrenzt verfügbar, die Bauzeit extrem lange
      und er ist nur bedingt einsetzbar da er durch die Übermacht der Rebellenjäger keine wirkliche Gefahr für die Rebellen darstellt
      erst in der richtigen Kombi mit anderen Schiffen und der nötigen Stückzahl wird er eins der besten Schiffe des Imperiums
      wobei hier auch anzumerken ist das seine Angriffsstärke nicht ganz den Erwartungen entspricht und er gegen Kreuzer zB. Liberator und Zerstörer meiner Meinung nach etwas zu schwach ausgelegt ist und da ein wenig nach oben angepasst werden könnte
      dann könnte man" meiner Meinung" nach ;)
      von einer ausgeglichenen Schiffsbalance sprechen
      Es gibt keine Übermacht, nur kleinere und größere Herausforderungen !
    • Sternennebel schrieb:

      Gundalf schrieb:

      Angesichts der jüngsten Diskussion Pro-Contra neues Schiffe, die abgeglitten sind in Vor und Nachteil beim Bau, habe ich selbst mal das Wiki durchwühlt und schlage folgende Änderungen ab nächster Runde vor:

      1. Vertauschen der Schussprio 1 und 2 bei Y-Wing und B-Wing (Hintergrund: Der B-Wing wurde explizit zum Kampf gegen GKS des Imperiums entwickelt, der Y-Wing ist ein Relikt der Klonekriege)
      2. Leichte Erhöhung der Kampfstärke aller Jäger und Bomber der Reps (Hintergrund: letzte Posts wegen Bauvorteilen und Tartan vs Jäger / Bomber Vergleich, würde auch den Qualitätsvorteil von Wings gegenüber TIEs wieder geben, Wings 1 : 1,5 Tie)
      3. Einzelne Schiffsklassen nur in Werft B baubar. Reps: B-Wing, A-Wing Imps: Tartan, Imperium-Klasse, Executer (Hintergrund: Teilaufhebung von Bauvorteilen, Teilweise sind markant geringe Ausbaustufen erforderlich auf Imp-Seite, um Typ3 und Typ4 Schiffe bauen zu können)
      4. 7. Planet (Hintergrund: 10 erscheinen mir zu viel und 6 etwas zu wenig angesichts der vorhanden Einheiten, 7 scheint ideal zu sei)

      wenn ihr die Kampfstärke des X-Wing noch mehr erhöht, dann muss aber als Ausgleich eine 2. Werft für Jäger bei den Imperialen her damit der schwache T-Jäger auch als Massenware Produziert werden kann wofür er ja vorgesehen war! ansonsten wird das Spiel für Imperiale unspielbar !Man sollte hier immer mit einbeziehen das die Übermächtigen Jäger gerade zu Beginn des Spieles einen enormen Vorteil mit sich bringen der später schon jetzt fast nicht mehr wettgemacht werden kann, denn ein Tartan ist spät verfügbar und bis er in einer Menge gebaut ist das er wirksam wird so ab 10 bis 15 k stehen auf der Gegenseite 1 Mio Jäger und mehr .
      Auch ist zu beachten das der Executor als" Wunderwaffe " der Imperialen von den Rebellen gepriesen viel zu teuer ist, die Werften ewig blockiert und das "schlimmste" zusätzlich lahm wie eine gestutzte Ente ist und somit als Angriffsschiff nicht zu gebrauchen ist
      da wäre es schön wenn er zumindest mit einem Acclamator mithalten könnte
      BG. Sterni
      Da stimme ich Sternennebel zu 1000% Prozent zu. Jeder kennt die Bücher oder zu min. die Filme. Der Imperiale TIE Jäger war im Imperium immer schon Massenware. Nur dadurch konnte er Punkten. Hier im Spiel ist es leider anders. Da wurden mal eben die Rollen getauscht. Da ist der X-Wing die Massenware. Durch die 2 Werften kann er auch nach Schlachten schneller ersetzt werden, als der eh schon unterlegene TIE Jäger. Halten wir also fest, er ist der schlechteste Jäger im Spiel, kann nicht in Masse produziert oder Nachproduziert werden und somit auch nicht durch Masse punkten. Da wünscht man sich doch eine 2 Schiffswerft her, die nur ihn als Massenware auspuckt. Damit wäre das Imperium etwas mehr das, was man als solches auch kennt. Wenn man jetzt die Stärke der Reb Jäger noch weiter erhöht und unsere 2 GKS oder den ISZ weiter nach hinten setzen würde, dann bräuchte man kein Imperium mehr als Fraktion im Spiel, da es nur noch Reb Spieler geben würde.
    • Sternennebel schrieb:

      Man sollte hier immer mit einbeziehen das die Übermächtigen Jäger gerade zu Beginn des Spieles einen enormen Vorteil mit sich bringen der später schon jetzt fast nicht mehr wettgemacht werden kann, denn ein Tartan ist spät verfügbar und bis er in einer Menge gebaut ist das er wirksam wird so ab 10 bis 15 k stehen auf der Gegenseite 1 Mio Jäger und mehr .
      Mal als kleiner Denkhinweis der oft gerne vergessen wird:

      Die angesprochenen Mengen von 1 Mio. Jäger sind illusorisch für einen einzelnen Spieler. Man vergleicht hier die Eigenproduktion mit Massenzukauf.
      Im Endausbau steht das Verhältnis von Tartan zu X-Wing bei 1:12 Stück bedeutet bei 10k Tartans würde der Rebellenspieler gerade mal 120k X-Wings gebaut haben.

      Also bitte immer mit bedenken, dass im Balancing nur die Eigenproduktionen mit eingerechnet werden können. Den Massenzukauf kann man nicht berechnen.

      Theoretisch müssten die Imperialen sogar deutlich mehr Schiffe haben (da deutlich mehr Imperiale Spieler vorhanden sind) als die Rebellen (in Summe), da es aber die Rebellen anscheinend besser schaffen diese zu bündeln sieht man zur Zeit dieses 'Ungleichgewicht'
    • Dreamwaver SB

      ich gebe dir vollkommen Recht, genau da liegt der Hund begraben
      man kann es im Vorhinein nicht berechnen das fast 2 mal so viele Spieler Imperial wählen als Rebellen
      und schon findet ein aktiver Rebell wesentlich mehr Möglichkeiten vor zu farmen als ein Imperialer
      was natürlich vom Loya-System noch ungünstiger Weise verstärkt wird da man ja die eigene Fraktion zB. beim Inaktiven Spieler nicht farmen sollte
      ohne einen schnellen Verlust der Loya zu riskieren .
      fette Beute im frühen Spielstadium die natürlich leichter mit starken und zahlreichen Jägern zu ergattern ist als mit den Zahnlosen der Imperialen führt zu
      schnelleren Wachstum und der Möglichkeit die Flotte schneller zu verstärken usw. usw.
      mir ist bewusst das das nicht so geplant war, aber es ist doch offensichtlich das es zumindest in dieser Runde so läuft ( möchte aber auch anmerken das ich über keine Erfahrung von vergangenen Runden verfüge ! )
      Ich bitte um Verständnis und Vergebung über meine Verwunderung ( ganz Nett und Höflich formuliert ;) ) wenn ich hier Kommentare lese die eine Stärkung des X-Wing fordern
      BG
      Sterni
      Es gibt keine Übermacht, nur kleinere und größere Herausforderungen !
    • Außerdem ist ein anderer Vorteil der Rebs noch gar nicht genannt worden: das NPC farmen! Mir haben Spezialisten auf diesem Gebiet erzählt, dass es von den Verlusten her mehr Sinn macht, nur mit Jägern und Bombern die NPC zu knacken (ohne GKS)...tja und wer hat da wohl die besseren Karten in der Hand?! Selbst wenn man sagt, ich farme keine NPC, lohnt nicht...jeder möchte mindestens seine 5 Planeten freiräumen und das setzen einer RK wird dadurch auch erleichtert, vorallem in der Start und Midgamezeit.

      Nun möchte ich nochmal den Gedanken von Jayjay aufgreifen, das das Imp über keinen guten Jägerkiller verfügt...von der Schußprodi ist nur der Tie Jäger ein "Jägerkiller", als das Thema Phantomjäger aufkam wurde der Defender genannt, der Genügen muss - der wird zwar als "Jäger" geführt hat aber von der Schußprodi eher Bombercharakter. Erst schießt er auf Korvetten, dann Bomber und erst als drittes auf Jäger. Also bleibt nur bei den GKS der Tartan, tja und der kommt nun mal leider als Kammerjäger um die Schwärme an feindlichen Jägern zu killen, viel zu spät. Gerne wird immer wieder das Verhältnis angeführt...also das 10k Tartans 100k X-Wings killen...tja leider hat die Sache einen Denkfehler. Diesen direkten Vergleich gibt es aber leider im Lategame nicht mehr...im Midgame da kamen die Rebs öfters noch mal mit 50-100k Jägern an, da hätte man die Tartans brauchen können - später dann haben sie große Schutzflotten von Kanonenbooten und Nebulon Fregatten dabei, keiner schickt seine Jäger ohne GKS Schutz im Lategame mehr los...ok alle außer Ahsi aber er hat davon auch 2 Mio, die wischen 20k Tartans im Vorbeiflug weg.

      Dann muss in diesem Zusammenhang mal Verglichen werden...die beiden kleinen Werften stehen schneller zur Verfügung als den Imps die beiden großen Werften...die Bauvoraussetzungen für die Orbitalwerft B ist nicht ohne...um überhaupt diesen Vorteil der doppelten GKS geltend machen zu können, vergeht viel Zeit, wo aber die kleinen Werften ohne unterlass Jäger ausspucken...und hier rede ich jetzt von "Eigenproduktion" nicht zukaufen.

      Das sind auch alles Punkte die beim Thema "Balancing" mit genannt werden müssen...hier sprechen alle immer nur vom direkten Vergleich...die Rebs haben die Korvette, wir dann den Accla, der ist stärker, dann kommen sie mit dem Kanonenboot wo der Accla alt aussieht, wir dann wieder den Venator...aber dann kommt erstmal eine ganze Weile nichts...allein den Viktory bauen zu können vergeht viel Zeit...und wie JJH1990 neulich so schön aufzeigte, taugt das Schiff nur so lala...also weiter sparen bis man endlich den Tartan/Imp hat (kommen ja ziemlich Zeitgleich) - was auch blöd ist da man dann schon wieder sich entscheiden muss welchen man davon baut....und last but not least der Executer...von dem dicken Zeit und kostenfressenden Pott bin ich relativ enttäuscht, weil er einfach viel zu langsam ist...vielleicht später von man Hyper auf 100 hat wird er wieder interessant (auf Wunsch kann ich da gerne mal meine Erfahrungen zum Executer schreiben).
      Aber was nicht genannt wird...das die GKS nicht alleine rumflattern, sondern ihre kleinen Helfer die Jägerschwärme mitbringen...und ich rede immer noch von Eigenproduktion...wenn einer noch Zukauft dann ist ganz schnell zappenduster...ich erinnere mich noch sehr gut an die Anfangsphase wo ein Bambii alias Scream den gesamten Sektor beherrschte...zum Glück waren die Rebs untereinander sich nicht Grün und schafften das Problem für uns aus der Welt, sonst wäre da schon ein Spieler auf der Matte der zu diesem frühen Zeitpunkt von keinen (oder zumindest kaum einen) Imp-Spieler mehr gestoppt hätte werden können...und sowas darf es einfach nicht geben.
      Aber der massive Zukauf von Schiffen führt ein echtes Balancing unter den Spielern eh ad absurdum.
    • DreamwaverSB schrieb:

      Sternennebel schrieb:

      Man sollte hier immer mit einbeziehen das die Übermächtigen Jäger gerade zu Beginn des Spieles einen enormen Vorteil mit sich bringen der später schon jetzt fast nicht mehr wettgemacht werden kann, denn ein Tartan ist spät verfügbar und bis er in einer Menge gebaut ist das er wirksam wird so ab 10 bis 15 k stehen auf der Gegenseite 1 Mio Jäger und mehr .
      Mal als kleiner Denkhinweis der oft gerne vergessen wird:
      Die angesprochenen Mengen von 1 Mio. Jäger sind illusorisch für einen einzelnen Spieler. Man vergleicht hier die Eigenproduktion mit Massenzukauf.
      Im Endausbau steht das Verhältnis von Tartan zu X-Wing bei 1:12 Stück bedeutet bei 10k Tartans würde der Rebellenspieler gerade mal 120k X-Wings gebaut haben.

      Also bitte immer mit bedenken, dass im Balancing nur die Eigenproduktionen mit eingerechnet werden können. Den Massenzukauf kann man nicht berechnen.

      Theoretisch müssten die Imperialen sogar deutlich mehr Schiffe haben (da deutlich mehr Imperiale Spieler vorhanden sind) als die Rebellen (in Summe), da es aber die Rebellen anscheinend besser schaffen diese zu bündeln sieht man zur Zeit dieses 'Ungleichgewicht'
      da hast du ausnahmsweise mal recht.
      Scannt einfach mal alle rebs und imps bei den Spielern Platz 60-120 durch und vergleicht die flotten... die imps bauen nur Jäger und haben im Vergleich zu wenig Gks. Woran liegt's? Keine Ahnung . Fakt ist und das habe ich schon mehrfach gesagt, bauen viele imps nur Jäger oder nur gks und sehr oft einfach gar keine Schiffe, weil einige lieber die Wirtschaft pushen und niemand hat einen Mehrwert davon.

      Es sollten alle Imps in der Zone 8 dazu in der Lage sein alle Schiffe durchzuprodden mit beiden Werften. Es wird nicht getan.

      Zudem Farmen die Rebs viel besser xD
    • und um Feuersteins Post zu kommentieren:

      Ich verstehe ihn und andere Imps sehr. Aber die verschiedenen Spielstile sind einfach nicht kompatibel. Ich habe darüber mit Feuerstein schon ingame gesprochen.
      Viele imps "warten" Mit dem Ausbau der Kolonisation.

      SCHWACHSINN.

      Wer helfen und was reißen will muss die Kolos so schnell wie möglich hoch ziehen.

      Wer fleeter sein mag hat meiner Meinung nach 2 Methoden:

      1. Alles Farmen was geht und res einholen und von den Proddern kaufen.

      2. Wirtschaft und Kolos hochziehen und die prodder im Nachgang aufkaufen. Wichtig hierbei. BAUT TROTZDEM Schiffe!!
      Es wird immer Abnehmer in den eigenen Reihen sonst im HZ geben!

      Ich scanne verdammt viel und sehe dabei einiges...es dürften mittlerweile um die 15000 sein.. es gibt so viele Spieler von hoher bis niedriger Platzierung, die unfassbar viele Ressourcen Bunkern...

      Verwendet eure Ressourcen oder baut zumindest Schiffe und verkauft diese.

      Wer prodder oder Wirtschaftskunkie sein will:

      Wenn ich lieber die Wirtschaft pushen wollt, baut Schiffe und verkauft diese 1:1 der Baukosten mit leichtem Profit für euch weiter. Was passiert? Ihr habt keinen res Verlust, aber der Sache gedient.
      Welcher Sache ?

      Schiffe bauen, damit andere Spieler diese einsetzen können, wenn ihr es nicht wollt!!

      Kurzum Baut Schiffe und jagt sie in die gegnerischen Reihen.

      Warum gewinnen die rebs diese Runde ? Weil meine Prodder oder meine Leute ihre Schiffsprod nicht auf 0 setzen und ich oder andere Allymember die Schiffe nach deren Res Wunsch ab kaufen.

      Schönen Abend euch:)
    • Feuerstein schrieb:

      Dann muss in diesem Zusammenhang mal Verglichen werden...die beiden kleinen Werften stehen schneller zur Verfügung als den Imps die beiden großen Werften...die Bauvoraussetzungen für die Orbitalwerft B ist nicht ohne...um überhaupt diesen Vorteil der doppelten GKS geltend machen zu können, vergeht viel Zeit, wo aber die kleinen Werften ohne unterlass Jäger ausspucken...und hier rede ich jetzt von "Eigenproduktion" nicht zukaufen.
      Da muss ich leider intervenieren.

      Bauvoraussetzungen Orbi B:
      Kommandobunker 10
      SBT 15
      Bautechnik 20

      Bauvoraussetzungen Schiffswerft B:
      Kommandobunker 18
      Antriebstechnik 15
      Hyperraumtechnik 12

      Und dann hat ein Rebellenspieler noch keine SBT geforscht um die Orbitalwerft zu erreichen, geschweige denn die Corvette (Mal die niedrigere Duraprod noch nichtmal mit eingerechnet)

      Heisst das die Imperialen mit gewillter Spielweise (in Anlehnung an Hugos Ausführung) recht schnell auf die 2. Orbi wechseln können und den 'Billigheimer' Tie Jäger noch dazu produzieren können.
      Das ganze soll jetzt aber nciht heissen, das ich eine 'Stärkung' des X-Wings gut finden würde.


      Und danke Hugo das ich mal recht hatte :P
    • Feuerstein schrieb:

      Außerdem ist ein anderer Vorteil der Rebs noch gar nicht genannt worden: das NPC farmen! Mir haben Spezialisten auf diesem Gebiet erzählt, dass es von den Verlusten her mehr Sinn macht, nur mit Jägern und Bombern die NPC zu knacken (ohne GKS)...tja und wer hat da wohl die besseren Karten in der Hand?! Selbst wenn man sagt, ich farme keine NPC, lohnt nicht...jeder möchte mindestens seine 5 Planeten freiräumen und das setzen einer RK wird dadurch auch erleichtert, vorallem in der Start und Midgamezeit.

      Nun möchte ich nochmal den Gedanken von Jayjay aufgreifen, das das Imp über keinen guten Jägerkiller verfügt...von der Schußprodi ist nur der Tie Jäger ein "Jägerkiller", als das Thema Phantomjäger aufkam wurde der Defender genannt, der Genügen muss - der wird zwar als "Jäger" geführt hat aber von der Schußprodi eher Bombercharakter. Erst schießt er auf Korvetten, dann Bomber und erst als drittes auf Jäger. Also bleibt nur bei den GKS der Tartan, tja und der kommt nun mal leider als Kammerjäger um die Schwärme an feindlichen Jägern zu killen, viel zu spät. Gerne wird immer wieder das Verhältnis angeführt...also das 10k Tartans 100k X-Wings killen...tja leider hat die Sache einen Denkfehler. Diesen direkten Vergleich gibt es aber leider im Lategame nicht mehr...im Midgame da kamen die Rebs öfters noch mal mit 50-100k Jägern an, da hätte man die Tartans brauchen können - später dann haben sie große Schutzflotten von Kanonenbooten und Nebulon Fregatten dabei, keiner schickt seine Jäger ohne GKS Schutz im Lategame mehr los...ok alle außer Ahsi aber er hat davon auch 2 Mio, die wischen 20k Tartans im Vorbeiflug weg.

      Dann muss in diesem Zusammenhang mal Verglichen werden...die beiden kleinen Werften stehen schneller zur Verfügung als den Imps die beiden großen Werften...die Bauvoraussetzungen für die Orbitalwerft B ist nicht ohne...um überhaupt diesen Vorteil der doppelten GKS geltend machen zu können, vergeht viel Zeit, wo aber die kleinen Werften ohne unterlass Jäger ausspucken...und hier rede ich jetzt von "Eigenproduktion" nicht zukaufen.

      Das sind auch alles Punkte die beim Thema "Balancing" mit genannt werden müssen...hier sprechen alle immer nur vom direkten Vergleich...die Rebs haben die Korvette, wir dann den Accla, der ist stärker, dann kommen sie mit dem Kanonenboot wo der Accla alt aussieht, wir dann wieder den Venator...aber dann kommt erstmal eine ganze Weile nichts...allein den Viktory bauen zu können vergeht viel Zeit...und wie JJH1990 neulich so schön aufzeigte, taugt das Schiff nur so lala...also weiter sparen bis man endlich den Tartan/Imp hat (kommen ja ziemlich Zeitgleich) - was auch blöd ist da man dann schon wieder sich entscheiden muss welchen man davon baut....und last but not least der Executer...von dem dicken Zeit und kostenfressenden Pott bin ich relativ enttäuscht, weil er einfach viel zu langsam ist...vielleicht später von man Hyper auf 100 hat wird er wieder interessant (auf Wunsch kann ich da gerne mal meine Erfahrungen zum Executer schreiben).
      Aber was nicht genannt wird...das die GKS nicht alleine rumflattern, sondern ihre kleinen Helfer die Jägerschwärme mitbringen...und ich rede immer noch von Eigenproduktion...wenn einer noch Zukauft dann ist ganz schnell zappenduster...ich erinnere mich noch sehr gut an die Anfangsphase wo ein Bambii alias Scream den gesamten Sektor beherrschte...zum Glück waren die Rebs untereinander sich nicht Grün und schafften das Problem für uns aus der Welt, sonst wäre da schon ein Spieler auf der Matte der zu diesem frühen Zeitpunkt von keinen (oder zumindest kaum einen) Imp-Spieler mehr gestoppt hätte werden können...und sowas darf es einfach nicht geben.
      Aber der massive Zukauf von Schiffen führt ein echtes Balancing unter den Spielern eh ad absurdum.
      Fantastisch fantastisch, Feuerstein ein mega fettes LOB an dich!!! Du hast es so ziemlich genau auf den Punkt gebracht. Es ist richtig gut geschrieben und entspricht ganz genau meiner Meinung. Da vom Balacing her der Rebel Jäger und Kreuzer/Korvetten lastiger ist, welche schon sehr früh zur Verfügung stehen. Von den Abschussprios her kippt das Balacing sowieso. Da die Rebellen vom Balacing her sowieso ein Schiff mehr haben, dass auf Kreuzer geht und relativ früh im Spiel zur Verfügung steht als uns das ausgleichene Schiff, dass wir vom Balacing her mehr haben um auf GKS gehen zu können. Jeder weiss als Imp Spieler, wielange es dauert, bis der Imp den Executer hat, dass den Ausgleich von den Prios bringt. Wobei der Liberator als 3 Kreuzer Killer schon sehr viel eher zur Verfügung steht. Dadurch gibt das Verhältnis zu gunsten der Rebellen. Und zu Feuersteins Einschätzung ist nichts mehr hinzuzufügen!!! TOP
      e
    • Ach man....
      Das Balancing ist schon ziehmlich gut in meinen Augen.
      Jeder hat Vor & Nachteile, diese müssen halt auch mal geziellt ausgespiellt werden.

      Wir könnten jetzt genau so mit zig Punkten anfangen worin die Imps besser sind oder sein sollten,
      ist doch nicht unser Problem wenn ihr es nicht hinbekommt.
      Geht halt Tetris Spielen oder so... sry aber die letzten Post's machen mich schon fast wütend.

      Hugo Legend schrieb:

      Verwendet eure Ressourcen oder baut zumindest Schiffe und verkauft diese.
    • tWiXeD schrieb:

      Ach man....
      Das Balancing ist schon ziehmlich gut in meinen Augen.
      Jeder hat Vor & Nachteile, diese müssen halt auch mal geziellt ausgespiellt werden.

      Wir könnten jetzt genau so mit zig Punkten anfangen worin die Imps besser sind oder sein sollten,
      ist doch nicht unser Problem wenn ihr es nicht hinbekommt.
      Geht halt Tetris Spielen oder so... sry aber die letzten Post's machen mich schon fast wütend.

      Hugo Legend schrieb:

      Verwendet eure Ressourcen oder baut zumindest Schiffe und verkauft diese.

      Tetris spielen ist mir zu langweilig. Du kannst mir aber gerne stichhatige Punkte nennen, wo aus deiner Sicht das Balacing stimmt. Das Forum ist schliesslich dafür da, um über solche Sachen offen sachlich und frei zu Diskutieren. Meiner Meinung nach sieht man das gekippte Balancing sehr gut im direkten Flottenkampf von Ash und Shakur. Der hatte weder Tetris gespielt noch nur seine Wirtschaft gepushed. Beide hatten eine ansehnliche Flotte. Aber im direkten Kampf konnte man sehr gut sehen, dass es uns auch nichts bringt Schiffe zu bauen, da wir bei bestimmten Schiffstypen einfach das 3x brauchen um bestehen zu können. Das ist nicht möglich, darum geht es einfach, Tetris hin oder her.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lord Sokar ()

    • Ja das ist richtig, darum habe ich in meinem Kommentar auch nicht NUR seine Wirtschaft gepushed geschrieben. Er hat im Gegenzug zu den angesprochenen Imp Spielern Schiffe gebaut und Angekauft, sonst wäre er nicht auf Platz 2 gewesen was das Militär betrifft. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lord Sokar ()

    • SchiffstypRebellenImperiumAbschuss Prio RebellenAbschuss Prio Imperium
      Jäger
      X-WingTie JägerJägerJäger
      A-WingAbfangBomberBomber
      DefenderKreuzer
      Bomber
      Y-WingTie BomberGKSGKS
      B-WingKreuzer
      Kreuzer
      KorvettTartanJägerJäger
      KanonenbootAcclamaKreuzerBomber
      FregatteVenatorBomberKreuzer
      GKS
      LiberatorVictoryKreuzerGKS
      Moncala 40SterniKreuzerKreuzer
      Moncala 80ExecuterGKSGKS



      • an sich sind die Rebellen und das Imperium gleich gestellt, die Rebellen haben 4 Schiffe die als erstes auf Kreuzer Schießen
      • ( B-Wing,Kanonenboot,Liberator & Moncala 40 ) die Imperialisten haben nur 3 ( Defender,Venator & Sterni )
      • somit haben die Rebellen da einen Zeitlichen Vorteil sich gegen die Imperialen Kreuzer zubehaupten ( Tartan,Acclama & Venator ) allein weil sie früher den Bomber bauen können als die Imperialen den Defender.
      • Das Imperium kann da nur mit den GKS Punkten da wir 3 Schiffstypen haben die als erstes auf GKS schießen ( Tie Bomber,Victory & Executer ),
      • die Rebellen haben da nur 2 ( Y-Wing & Moncala80 ). das heißt im Endeffekt sind die Imperialen im Nachteil da jeder Rebellischer Kreuzer killer als 2tes immer auf die GKS gehen, ergo müssten die Imperialen immer mehr Kreuzer bauen um das auzugleichen.



      • Was die Jäger killer betrifft ist es ähnlich, auf der Rebellen Seite ( X-Wing & Korvett ) und auf Imperialer Seite ( Tie Jäger + Tartan ), da haben die Rebellen auch einen Vorteil durch die Doppelwerft am Anfang
      • sollten also beide Jäger gleich schnell gebaut werden machen die Rebellen immer 1 mehr als die Imperialen das können wir erst ausgleichen wenn man Orbi A + B hat und den Tartan freigeschaltet hat, was die meisten vor SZ5 od. 6 nicht haben
      • Was oben erwähnt wurde das es doppelt so viele Imperiale Spieler als Rebellen gibt mag sein nur sind davon viele Inaktiv was ich beim durchstöbern der Galaxie auf Rebellen Seite nicht so erkannt habe, somit kommen die Rebellen schneller an Rohstoffe und können ihr Militär effektiver aufbauen


      • Würde man also jetzt dieses Wissen in einem Kampf Simulieren und eine Beliebte Kombie der Rebellen nehmen, und ich weiß das DU diese Liebst :whistling: ( Liberator + Kanonenboot ) beides Kreuzerkiller + die Masse an Jägern die ein SZ7 od. N.V. Rebell besitzt kann ein Imperialer diese nur Schwer durchbrechen mit ( Sterni + Executer ), solltet ihr euch nun fragen warum schwer weil der Executer wie oben beschrieben eine zulange Laufzeit hat, um als Bestes Schiff des Imperiums zu gelten.
      • Jeder Rebell kann mit der Masse an Jäger jeden Kampf gewinnen Egal wieviel Tartan ein Imperialer hat nur durch die Kombie der Liberator und des Kanonenbootes das siehe oben die Tabelle beide Schiffe auf Kreuzer gehen und ? richtig der tartan ist ein Kreuzer somit fehlt dem Imperium IMMER ein Jägerkiller und man bleibt auf dem Tie Jäger sitzen, nun kann man zugucken wie die Rebellen Militärisch aufsteigen und die Imperialen im Thoretischen Teil keien Chance haben Siehe Ash vs Shakur, sollte ich falsch liegen verbessert mich bis dahin möge die Macht mit euch sein..... :vader: Legendär der Typ :huepfen:
      :emperor: Commander Cody. Die Zeit ist gekommen. Führt die Order 66 aus. :emperor:




      Spoiler anzeigen

      Nehme deine Angst und wage dich! :vader2:
      Nehme es in kauf und lass nichts zu! :fight:
      Schaue in den Spiegel man, das bist du!
      Denn du bist ein Soldat! :trooper: :trooper: :trooper:
    • ReaperMDx schrieb:

      SchiffstypRebellenImperiumAbschuss Prio RebellenAbschuss Prio Imperium
      Jäger
      X-WingTie JägerJägerJäger
      A-WingAbfangBomberBomber
      DefenderKreuzer
      Bomber
      Y-WingTie BomberGKSGKS
      B-WingKreuzer
      Kreuzer
      KorvettTartanJägerJäger
      KanonenbootAcclamaKreuzerBomber
      FregatteVenatorBomberKreuzer
      GKS
      LiberatorVictoryKreuzerGKS
      Moncala 40SterniKreuzerKreuzer
      Moncala 80ExecuterGKSGKS


      • an sich sind die Rebellen und das Imperium gleich gestellt, die Rebellen haben 4 Schiffe die als erstes auf Kreuzer Schießen
      • ( B-Wing,Kanonenboot,Liberator & Moncala 40 ) die Imperialisten haben nur 3 ( Defender,Venator & Sterni )
      • somit haben die Rebellen da einen Zeitlichen Vorteil sich gegen die Imperialen Kreuzer zubehaupten ( Tartan,Acclama & Venator ) allein weil sie früher den Bomber bauen können als die Imperialen den Defender.
      • Das Imperium kann da nur mit den GKS Punkten da wir 3 Schiffstypen haben die als erstes auf GKS schießen ( Tie Bomber,Victory & Executer ),
      • die Rebellen haben da nur 2 ( Y-Wing & Moncala80 ). das heißt im Endeffekt sind die Imperialen im Nachteil da jeder Rebellischer Kreuzer killer als 2tes immer auf die GKS gehen, ergo müssten die Imperialen immer mehr Kreuzer bauen um das auzugleichen.



      • Was die Jäger killer betrifft ist es ähnlich, auf der Rebellen Seite ( X-Wing & Korvett ) und auf Imperialer Seite ( Tie Jäger + Tartan ), da haben die Rebellen auch einen Vorteil durch die Doppelwerft am Anfang
      • sollten also beide Jäger gleich schnell gebaut werden machen die Rebellen immer 1 mehr als die Imperialen das können wir erst ausgleichen wenn man Orbi A + B hat und den Tartan freigeschaltet hat, was die meisten vor SZ5 od. 6 nicht haben
      • Was oben erwähnt wurde das es doppelt so viele Imperiale Spieler als Rebellen gibt mag sein nur sind davon viele Inaktiv was ich beim durchstöbern der Galaxie auf Rebellen Seite nicht so erkannt habe, somit kommen die Rebellen schneller an Rohstoffe und können ihr Militär effektiver aufbauen


      • Würde man also jetzt dieses Wissen in einem Kampf Simulieren und eine Beliebte Kombie der Rebellen nehmen, und ich weiß das DU diese Liebst :whistling: ( Liberator + Kanonenboot ) beides Kreuzerkiller + die Masse an Jägern die ein SZ7 od. N.V. Rebell besitzt kann ein Imperialer diese nur Schwer durchbrechen mit ( Sterni + Executer ), solltet ihr euch nun fragen warum schwer weil der Executer wie oben beschrieben eine zulange Laufzeit hat, um als Bestes Schiff des Imperiums zu gelten.
      • Jeder Rebell kann mit der Masse an Jäger jeden Kampf gewinnen Egal wieviel Tartan ein Imperialer hat nur durch die Kombie der Liberator und des Kanonenbootes das siehe oben die Tabelle beide Schiffe auf Kreuzer gehen und ? richtig der tartan ist ein Kreuzer somit fehlt dem Imperium IMMER ein Jägerkiller und man bleibt auf dem Tie Jäger sitzen, nun kann man zugucken wie die Rebellen Militärisch aufsteigen und die Imperialen im Thoretischen Teil keien Chance haben Siehe Ash vs Shakur, sollte ich falsch liegen verbessert mich bis dahin möge die Macht mit euch sein..... :vader: Legendär der Typ :huepfen:

      sehr sehr schön ausformuliert und für jeden Skeptiker schwarz auf weiß belegt. Ich wusste das du es besser darstellen kannst als ich. Top Arbeit :thumbsup:
    • Touché ReaperMDx,

      aber (man möge mich korrigieren wenn falsch) wird der Tartan als Kreuzer frühstens ab Kampfrunde 3 bekämpft wenn alle Acclama und Venator in Runde 1 und 2 abgeschossen worden sind. Das sollte in der Theorie den Nachteil ein wenig wett machen.

      Scheint der Realität nicht zu entsprechen, was mich zu einer anderen Frage führt: Was ist eine "normale" Flottengröße bzw. Jägeranzahl ?

      Von den Beschreibungen her vermute ich, dass die Balance auf eine Annahme ausgelegt ist, sagen wir mal 120K Jäger (beliebige X- & A-Wing Kombi) vs 60k Tie & 5k Tartan. Dann ist klar, dass die Annahme nicht zutrifft, wenn ich auf eine Jägeranzahl treffe von 500K und mehr. Die Folge ist dann, dass Jäger "over powered" wirken.

      Wenn man jetzt hergeht und die Balance bei 500k Jäger macht, rennt man wahrscheinlich in das Problem, dass der Jäger bei deutlich kleiner Anzahl "under powered" wirkt.

      Ein Dilemma, zu dem es nicht DIE Lösung gibt.

      Zur Exe: Vielleicht zum Angriff nicht so wirklich geeignet, aber von der Beschreibung her ein potenter Deffer bei Blockaden bzw. schwere mobile Def für was auch immer (bei entsprechender Stückzahl, aber was wäre normal?).

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gundalf ()

    • Ich erinnere mich an den Anfang, beziehungsweise an die ersten paar Monate dieser Runde.

      Damals kam eine ähnliche Diskussion zustande. Nur das die Rebellen sich im Nachteil fühlten da die Tataren (glaube die waren das, bitte verbessert mich) OP waren.

      In jeder Runde wurde immer mal was am Balancing getan. Aktuell ist es meiner Meinung nach ganz gut.
      Wenn die Flotten einigermaßen ausgeglichen sind...

      Die Milchbuben Rechnungen der Rebellion wurden eingestellt - das gleiche wird hier passieren.


      Und es ist Tatsache das es mehr Imps als Rebellen gibt, wenn diese sich nicht so gut koordinieren müssen sie das noch lernen.
      Anfangs waren die Rebllen untereinander etwas zerstritten.

      Mittlerweile machen wir das was Rebellen nun mal machen.
      Imperialen den a**** aufreißen :D
    • Gundalf schrieb:

      Touché ReaperMDx,

      aber (man möge mich korrigieren wenn falsch) wird der Tartan als Kreuzer frühstens ab Kampfrunde 3 bekämpft wenn alle Acclama und Venator in Runde 1 und 2 abgeschossen worden sind. Das sollte in der Theorie den Nachteil ein wenig wett machen.

      Scheint der Realität nicht zu entsprechen, was mich zu einer anderen Frage führt: Was ist eine "normale" Flottengröße bzw. Jägeranzahl ?

      Von den Beschreibungen her vermute ich, dass die Balance auf eine Annahme ausgelegt ist, sagen wir mal 120K Jäger (beliebige X- & A-Wing Kombi) vs 60k Tie & 5k Tartan. Dann ist klar, dass die Annahme nicht zutrifft, wenn ich auf eine Jägeranzahl treffe von 500K und mehr. Die Folge ist dann, dass Jäger "over powered" wirken.

      Wenn man jetzt hergeht und die Balance bei 500k Jäger macht, rennt man wahrscheinlich in das Problem, dass der Jäger bei deutlich kleiner Anzahl "under powered" wirkt.

      Ein Dilemma, zu dem es nicht DIE Lösung gibt.

      Zur Exe: Vielleicht zum Angriff nicht so wirklich geeignet, aber von der Beschreibung her ein potenter Deffer bei Blockaden bzw. schwere mobile Def für was auch immer (bei entsprechender Stückzahl, aber was wäre normal?).
      laut wiki hast du recht da der tartan wenn ich es richtig verstanden hat dann gegen die Fregatten antritt
      :emperor: Commander Cody. Die Zeit ist gekommen. Führt die Order 66 aus. :emperor:




      Spoiler anzeigen

      Nehme deine Angst und wage dich! :vader2:
      Nehme es in kauf und lass nichts zu! :fight:
      Schaue in den Spiegel man, das bist du!
      Denn du bist ein Soldat! :trooper: :trooper: :trooper: