Angepinnt Ideen-Brainstorming

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jayjay schrieb:

      ich habe auch noch 1 oder 2 Ideen im Kopf, die eventuell zu mehr Action führen könnten. Aber hey, bevor sie wieder auseinander gepflügt werden, es sind legitlich Vorschläge. Die man im Detail natürlich anpassen und ausarbeiten kann.
      1 Vorschlag
      Wie wäre es, wenn man für beide Fraktionen eine Art Kamf oder Kriegs Ally einführt. In die dann die Leute Zeibegrenzt eintreten, die Bock auf Kämpfe haben und aktiver sein wollen. So eine Art Fremdenlegion für das Spiel. Dort gibt es dann einen Großadmiral und ihm unterstellte Flottenadmiräle, die die Offensiven gegen die jeweilige andere Fraktion koordinieren und anweisen. Vielleicht könnte man für den Eintritt, dass ganze mit einer Art Kriegs oder Fraktionskampagne verbinden, die verschiedene Belohnungsquests bereitstellt und sich erst bei Eintritt freischaltet. Bedingung für den Eintritt in das Fraktions Corp wäre natürlich ein gewisser Militärpunktedurchschnitt und das erreichen der N.V. Zone. Das wäre doch cool. Das stärkt den Zusammenhalt untereinander egal welcher Ally man angehört und Spieler könnten so Kampferfahrungen sammeln und von den Profis lernen. :) Spaß würde es auch machen, da es auch das Spielerlebnis enorm steigern würde. Ähnlich wie es mir geht, wenn ich die Holonet News lese. :D
      Die Action ensteht dann auch von ganz alleine, bei den Großoffensiven , die sich natürlich in verschiedenen Phasen aufsplitten. Vielleicht kann man, dass auch mit einem kleinen Storyboard verbinden.
      2 Vorschlag
      Ich finde es nicht gut, wenn die Fraktionen sich untereinander zerhacken, durch Streitigkeiten und durch Gier um Rohstoffe. Dafür hat man die Loyalität eingeführt. Für mich war es immer so, dass wenn ich mich für eine Fraktion entscheide, dann auch voll und ganz Loyal hinter dieser Fraktion und ihrem Gedanken stehe und somit auch zu all den anderen, die sich für diese Seite entschieden haben. Aber anscheinend gibt es halt auch Spieler, die sich nichts aus der Idee der Rebellion gegen das Imperium machen oder der Galaxie Recht und Ordnung zu bringen auf Imperialer Seite. Jetzt mein Vorschlag, könnte man für solche Spieler nicht eine eigene Fraktion einführen, wie z.B. Söldner und Piratenfraktion. Dafür fährt man die NPC's etwas zurück. Dann können diese Spieler, die sich nichts aus dem Fraktionsgedanken etwas machen, je nach belieben Rebellen oder das Imperium überfallen und ihre eigene Herrschaft über die Galaxie anstreben. Dann könnte man die Loyalitätsanzeige für 2 Fraktionen gänzlich abschaffen, da sich Rebellen niemals gegenseitig Angreifen, genauso wenig wie die Imperiälen. Es gibt für diese Fraktionen nur einen Gegner oder 2 wenn mein Idee aufgegriffen werden sollte.
      Theoretisch eine nette Idee, aber für HeGa eher nicht machbar. Wenn doch, gibt es noch mindestens 100 Dinge, die höhere Priorität hätten. Das mit der Allianz kann ja jeder für sich handhaben. Es gibt Allianzen die sehr kriegerisch sind oder sich sogar extra für Kriegshandlungen zusammenschließen. Siehe VEK. WAF sollte soetwas wohl auch werden. Leider hatten sie es jedoch nur auf eine Person bzw ein Imperium abgesehen und nachdem jene darauf reagiert hatten und für die Rebellen das Zeil "unerreichbar" wurde, wurde die Allianz wieder aufgelöst. Aber wie gesagt, die Idee nur für dne aktuellen Stand von HeGa unwichtig.

      Ich persönlich finde es sehr gut, das man sich wieder untereinander "zerhacken" kann. Passt auch von der Story her. Es gab immer mal wieder imperiale Gruppen die sich abgespalten haben und in gewisser Weise auch Rebellengruppen. Nur haben letztere wohl eher weniger gegeneinander große Gefechte geführt. Piraten als dritte Fraktion gab es schon. War auch ganz lustig. Wurd enur nach kurzer Zeit wieder rausgenommen.
      Ich gehöre der "Wir-ärgern-gerne-Rebellen" Sekte an!

      Erfolgreiche Angriffe auf Rebellen können mir gerne als vollständig anonymisiert zugeschickt werden. Die besten werden es dann in die nächste Holonet-Sendung schaffen. Neben dem Link bitte kurz den Namen des Opfers und des Siegers.
    • Jayjay schrieb:

      ich habe auch noch 1 oder 2 Ideen im Kopf, die eventuell zu mehr Action führen könnten. Aber hey, bevor sie wieder auseinander gepflügt werden, es sind legitlich Vorschläge. Die man im Detail natürlich anpassen und ausarbeiten kann.
      1 Vorschlag
      Wie wäre es, wenn man für beide Fraktionen eine Art Kamf oder Kriegs Ally einführt. In die dann die Leute Zeibegrenzt eintreten, die Bock auf Kämpfe haben und aktiver sein wollen. So eine Art Fremdenlegion für das Spiel. Dort gibt es dann einen Großadmiral und ihm unterstellte Flottenadmiräle, die die Offensiven gegen die jeweilige andere Fraktion koordinieren und anweisen. Vielleicht könnte man für den Eintritt, dass ganze mit einer Art Kriegs oder Fraktionskampagne verbinden, die verschiedene Belohnungsquests bereitstellt und sich erst bei Eintritt freischaltet. Bedingung für den Eintritt in das Fraktions Corp wäre natürlich ein gewisser Militärpunktedurchschnitt und das erreichen der N.V. Zone. Das wäre doch cool. Das stärkt den Zusammenhalt untereinander egal welcher Ally man angehört und Spieler könnten so Kampferfahrungen sammeln und von den Profis lernen. :) Spaß würde es auch machen, da es auch das Spielerlebnis enorm steigern würde. Ähnlich wie es mir geht, wenn ich die Holonet News lese. :D
      Die Action ensteht dann auch von ganz alleine, bei den Großoffensiven , die sich natürlich in verschiedenen Phasen aufsplitten. Vielleicht kann man, dass auch mit einem kleinen Storyboard verbinden.
      2 Vorschlag
      Ich finde es nicht gut, wenn die Fraktionen sich untereinander zerhacken, durch Streitigkeiten und durch Gier um Rohstoffe. Dafür hat man die Loyalität eingeführt. Für mich war es immer so, dass wenn ich mich für eine Fraktion entscheide, dann auch voll und ganz Loyal hinter dieser Fraktion und ihrem Gedanken stehe und somit auch zu all den anderen, die sich für diese Seite entschieden haben. Aber anscheinend gibt es halt auch Spieler, die sich nichts aus der Idee der Rebellion gegen das Imperium machen oder der Galaxie Recht und Ordnung zu bringen auf Imperialer Seite. Jetzt mein Vorschlag, könnte man für solche Spieler nicht eine eigene Fraktion einführen, wie z.B. Söldner und Piratenfraktion. Dafür fährt man die NPC's etwas zurück. Dann können diese Spieler, die sich nichts aus dem Fraktionsgedanken etwas machen, je nach belieben Rebellen oder das Imperium überfallen und ihre eigene Herrschaft über die Galaxie anstreben. Dann könnte man die Loyalitätsanzeige für 2 Fraktionen gänzlich abschaffen, da sich Rebellen niemals gegenseitig Angreifen, genauso wenig wie die Imperiälen. Es gibt für diese Fraktionen nur einen Gegner oder 2 wenn mein Idee aufgegriffen werden sollte.

      Oha. Du traust dich die böse Wortgruppe zu verwenden. Dritte Fraktion.

      Tatsächlich besaß HEGA einst eine dritte Fraktion. Die BlackSun. Diese wurde aber beim Rebalancing abgeschafft. Allgemein gäbe es kein Problem, wenn beie Fraktion gleichmäßig vertreten wären. Aktuell gibt es aber besonders in den unteren Schutzzonen viel zu viele Imperiale und nur wenige Rebellen. Statistisch sollten bei beiden gleichmäßig viele Nichtsaver etc. vertreten sein, aber bei einer geringeren Gesamtmenge in absoluten Zahlen eben weniger. Weiterhin gibt es eben Imperiale, die andere Imperiale angreifen, weil diese Unmengen an Rohstoffen besitzen und da sasgt man sich eben, na bevor die sich ein Rebell unter den Nagel reißt ;)
      Aber wenn man die Ideen ein wenig weiterspinnt, kommt da vllt was gutes raus.
    • Grossadmiral Haui schrieb:

      Jayjay schrieb:

      ich habe auch noch 1 oder 2 Ideen im Kopf, die eventuell zu mehr Action führen könnten. Aber hey, bevor sie wieder auseinander gepflügt werden, es sind legitlich Vorschläge. Die man im Detail natürlich anpassen und ausarbeiten kann.
      1 Vorschlag
      Wie wäre es, wenn man für beide Fraktionen eine Art Kamf oder Kriegs Ally einführt. In die dann die Leute Zeibegrenzt eintreten, die Bock auf Kämpfe haben und aktiver sein wollen. So eine Art Fremdenlegion für das Spiel. Dort gibt es dann einen Großadmiral und ihm unterstellte Flottenadmiräle, die die Offensiven gegen die jeweilige andere Fraktion koordinieren und anweisen. Vielleicht könnte man für den Eintritt, dass ganze mit einer Art Kriegs oder Fraktionskampagne verbinden, die verschiedene Belohnungsquests bereitstellt und sich erst bei Eintritt freischaltet. Bedingung für den Eintritt in das Fraktions Corp wäre natürlich ein gewisser Militärpunktedurchschnitt und das erreichen der N.V. Zone. Das wäre doch cool. Das stärkt den Zusammenhalt untereinander egal welcher Ally man angehört und Spieler könnten so Kampferfahrungen sammeln und von den Profis lernen. :) Spaß würde es auch machen, da es auch das Spielerlebnis enorm steigern würde. Ähnlich wie es mir geht, wenn ich die Holonet News lese. :D
      Die Action ensteht dann auch von ganz alleine, bei den Großoffensiven , die sich natürlich in verschiedenen Phasen aufsplitten. Vielleicht kann man, dass auch mit einem kleinen Storyboard verbinden.
      2 Vorschlag
      Ich finde es nicht gut, wenn die Fraktionen sich untereinander zerhacken, durch Streitigkeiten und durch Gier um Rohstoffe. Dafür hat man die Loyalität eingeführt. Für mich war es immer so, dass wenn ich mich für eine Fraktion entscheide, dann auch voll und ganz Loyal hinter dieser Fraktion und ihrem Gedanken stehe und somit auch zu all den anderen, die sich für diese Seite entschieden haben. Aber anscheinend gibt es halt auch Spieler, die sich nichts aus der Idee der Rebellion gegen das Imperium machen oder der Galaxie Recht und Ordnung zu bringen auf Imperialer Seite. Jetzt mein Vorschlag, könnte man für solche Spieler nicht eine eigene Fraktion einführen, wie z.B. Söldner und Piratenfraktion. Dafür fährt man die NPC's etwas zurück. Dann können diese Spieler, die sich nichts aus dem Fraktionsgedanken etwas machen, je nach belieben Rebellen oder das Imperium überfallen und ihre eigene Herrschaft über die Galaxie anstreben. Dann könnte man die Loyalitätsanzeige für 2 Fraktionen gänzlich abschaffen, da sich Rebellen niemals gegenseitig Angreifen, genauso wenig wie die Imperiälen. Es gibt für diese Fraktionen nur einen Gegner oder 2 wenn mein Idee aufgegriffen werden sollte.
      Theoretisch eine nette Idee, aber für HeGa eher nicht machbar. Wenn doch, gibt es noch mindestens 100 Dinge, die höhere Priorität hätten. Das mit der Allianz kann ja jeder für sich handhaben. Es gibt Allianzen die sehr kriegerisch sind oder sich sogar extra für Kriegshandlungen zusammenschließen. Siehe VEK. WAF sollte soetwas wohl auch werden. Leider hatten sie es jedoch nur auf eine Person bzw ein Imperium abgesehen und nachdem jene darauf reagiert hatten und für die Rebellen das Zeil "unerreichbar" wurde, wurde die Allianz wieder aufgelöst. Aber wie gesagt, die Idee nur für dne aktuellen Stand von HeGa unwichtig.
      Ich persönlich finde es sehr gut, das man sich wieder untereinander "zerhacken" kann. Passt auch von der Story her. Es gab immer mal wieder imperiale Gruppen die sich abgespalten haben und in gewisser Weise auch Rebellengruppen. Nur haben letztere wohl eher weniger gegeneinander große Gefechte geführt. Piraten als dritte Fraktion gab es schon. War auch ganz lustig. Wurd enur nach kurzer Zeit wieder rausgenommen.
      Ahh, okay, dass war mir nicht bewusst, dass es das schon gab. Aber ich bin dafür leider zu spät auf das Game Aufmerksam geworden. Aber okay, es waren nur Vorschläge. Aber wenn wir schon mal dabei sind. Deine die du nochmal reingestellt hast, finde ich Klasse. Ich finde auch, dass die Bodentruppen viel wenig Bedeutung im Spiel haben. Also mir gefällen eigentlich alle Ideen. Da jede auf seinem Gebiet etwas für sich hat. Der Fond zum Entschädigen der Siegerseite finde ich cool oder Söldnerschiffe anzuwerben oder das man nur Schiffe kaufen kann, die man auch selber bauen kann. Aber das Thema Bodentruppen, die wie in Episode 6 z.B. in die Bunker eindringen und somit die Rohstoffe sichern gefällt mir auch. Dann brauch man in Zukunft die Bodentruppen nicht nur um Kolonien zu gründen, sondern wie Flotten auch zum Angreifen oder für die Verteidigung. Und das man das Prodden gänzlich abschafft, dafür aber mehr und bessere Belohnumgsquests einführt, ist auch Klasse gedacht. Daumen hoch
    • Marethyu schrieb:

      Jayjay schrieb:

      ich habe auch noch 1 oder 2 Ideen im Kopf, die eventuell zu mehr Action führen könnten. Aber hey, bevor sie wieder auseinander gepflügt werden, es sind legitlich Vorschläge. Die man im Detail natürlich anpassen und ausarbeiten kann.
      1 Vorschlag
      Wie wäre es, wenn man für beide Fraktionen eine Art Kamf oder Kriegs Ally einführt. In die dann die Leute Zeibegrenzt eintreten, die Bock auf Kämpfe haben und aktiver sein wollen. So eine Art Fremdenlegion für das Spiel. Dort gibt es dann einen Großadmiral und ihm unterstellte Flottenadmiräle, die die Offensiven gegen die jeweilige andere Fraktion koordinieren und anweisen. Vielleicht könnte man für den Eintritt, dass ganze mit einer Art Kriegs oder Fraktionskampagne verbinden, die verschiedene Belohnungsquests bereitstellt und sich erst bei Eintritt freischaltet. Bedingung für den Eintritt in das Fraktions Corp wäre natürlich ein gewisser Militärpunktedurchschnitt und das erreichen der N.V. Zone. Das wäre doch cool. Das stärkt den Zusammenhalt untereinander egal welcher Ally man angehört und Spieler könnten so Kampferfahrungen sammeln und von den Profis lernen. :) Spaß würde es auch machen, da es auch das Spielerlebnis enorm steigern würde. Ähnlich wie es mir geht, wenn ich die Holonet News lese. :D
      Die Action ensteht dann auch von ganz alleine, bei den Großoffensiven , die sich natürlich in verschiedenen Phasen aufsplitten. Vielleicht kann man, dass auch mit einem kleinen Storyboard verbinden.
      2 Vorschlag
      Ich finde es nicht gut, wenn die Fraktionen sich untereinander zerhacken, durch Streitigkeiten und durch Gier um Rohstoffe. Dafür hat man die Loyalität eingeführt. Für mich war es immer so, dass wenn ich mich für eine Fraktion entscheide, dann auch voll und ganz Loyal hinter dieser Fraktion und ihrem Gedanken stehe und somit auch zu all den anderen, die sich für diese Seite entschieden haben. Aber anscheinend gibt es halt auch Spieler, die sich nichts aus der Idee der Rebellion gegen das Imperium machen oder der Galaxie Recht und Ordnung zu bringen auf Imperialer Seite. Jetzt mein Vorschlag, könnte man für solche Spieler nicht eine eigene Fraktion einführen, wie z.B. Söldner und Piratenfraktion. Dafür fährt man die NPC's etwas zurück. Dann können diese Spieler, die sich nichts aus dem Fraktionsgedanken etwas machen, je nach belieben Rebellen oder das Imperium überfallen und ihre eigene Herrschaft über die Galaxie anstreben. Dann könnte man die Loyalitätsanzeige für 2 Fraktionen gänzlich abschaffen, da sich Rebellen niemals gegenseitig Angreifen, genauso wenig wie die Imperiälen. Es gibt für diese Fraktionen nur einen Gegner oder 2 wenn mein Idee aufgegriffen werden sollte.
      Oha. Du traust dich die böse Wortgruppe zu verwenden. Dritte Fraktion.

      Tatsächlich besaß HEGA einst eine dritte Fraktion. Die BlackSun. Diese wurde aber beim Rebalancing abgeschafft. Allgemein gäbe es kein Problem, wenn beie Fraktion gleichmäßig vertreten wären. Aktuell gibt es aber besonders in den unteren Schutzzonen viel zu viele Imperiale und nur wenige Rebellen. Statistisch sollten bei beiden gleichmäßig viele Nichtsaver etc. vertreten sein, aber bei einer geringeren Gesamtmenge in absoluten Zahlen eben weniger. Weiterhin gibt es eben Imperiale, die andere Imperiale angreifen, weil diese Unmengen an Rohstoffen besitzen und da sasgt man sich eben, na bevor die sich ein Rebell unter den Nagel reißt ;)
      Aber wenn man die Ideen ein wenig weiterspinnt, kommt da vllt was gutes raus.
      Natürlich nehme ich die bösen Wörter in den Mund. Ich konnte es ja nicht wissen, dass es das schon gab. :D Ich habe das Spiel einfach zu Spät gesehen. Aber ja das war meine Idee. VEK UND WAF haben, es vorgemacht. Aus diesem Grundgedanken müsste man doch etwas in größerer Dimension machen können. Mir gefällt es, wenn man diese Ideen weiter spinnt. ;)
    • Weiteres Nebenthema:
      Wie wärs wenn man Rohstoffe/Schiffe handelt, dann sollten mindestens 50% des Objektes mit Credits gekauft werden, der Rest können auch Rohstoffe/Schiffe etc sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Quig0n ()

    • Außerdem gibt es da noch etwas was sich nicht verstehe: Die Credits
      Credits können von jedem sozusagen gedruckt werden, daraus folgt dass immer mehr Credits in Umlauf sind, daraus folgt dass diese weniger wert sind da man immer mehr Credits verlangen kann für zb 1 Schiff. Was bedeutet das man mit immer mehr Credits/Schiff handelt. Was bedeutet das irgendwann keiner Credits mehr haben will und sie sinnlos wird. => Blase...... deshalb mein oberer Vorschlag mind 50% des Preises müssen mit Credits gezahlt werden (es wird sozusagen gesetzliches Zahlungsmittel). Außerdem braucht es , wenn auf der einen Seite unendlich viel Credits gedruckt werden können, und in den Markt kommen, es irgendwo eine Zentrale Stelle geben muss, wo diese Credits auch wieder vernichtet werden bzw aus dem Umlauf gezogen werden,.... wie im echten Leben. Die Stelle sieht dann ob genug oder zu wenig Geld im Umlauf ist und druckt oder vernichtet diese. Das jeder ohne Gegenleistung einfach Geld druckt ist nicht gut. Das ganze sollte doch Sinn ergeben und ich versuche nur zu helfen.

      KAA-CHIng $$$$

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Quig0n ()

    • Es sollte PlanetenTypen geben die eine besondere Menge an Ressource hat. zB;
      Magmatisch => viel Tibangas (da hohe Temperatur, Gase entweichen)
      Felsig => viel Durastahl (da viele Mineralien)
      usw man muss da nicht unbedingt physikalisch alles richtig machen, es geht ums Prinzip.

      Das Ungleichgewicht der Produktion auf einem Planeten kann man dann mit richtigen Gebäude LVs ausbalancieren, wenn man will.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Quig0n ()

    • Vermutlich ist die nächste Idee Blödsinn, da sie vermutlich zu viel Ressourcen verbraucht aber wie wäre es mit einer Unterteilung der Galaxie mit Zonen, mit Farbcodierung:
      rot: Sith
      blau: Rebels
      usw.
      Eine Zone mit gleichen benachbarten Zonen gibt mehr bonuspunkte für die jeweilige Fraktion. NAtürlcih kann man nicht 100% erobern. 30% jeweils für jede Fraktion für Heimatplaneten die vor Eroberung geschützt sind (aber nicht angriffen), der Rest ist Battlezone wo man Planeten/Kolonien gegebenfalls verlieren kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Quig0n ()

    • Quig0n schrieb:

      Außerdem gibt es da noch etwas was sich nicht verstehe: Die Credits
      Credits können von jedem sozusagen gedruckt werden, daraus folgt dass immer mehr Credits in Umlauf sind, daraus folgt dass diese weniger wert sind da man immer mehr Credits verlangen kann für zb 1 Schiff. Was bedeutet das man mit immer mehr Credits/Schiff handelt. Was bedeutet das irgendwann keiner Credits mehr haben will und sie sinnlos wird. => Blase...... deshalb mein oberer Vorschlag mind 50% des Preises müssen mit Credits gezahlt werden (es wird sozusagen gesetzliches Zahlungsmittel). Außerdem braucht es , wenn auf der einen Seite unendlich viel Credits gedruckt werden können, und in den Markt kommen, es irgendwo eine Zentrale Stelle geben muss, wo diese Credits auch wieder vernichtet werden bzw aus dem Umlauf gezogen werden,.... wie im echten Leben. Die Stelle sieht dann ob genug oder zu wenig Geld im Umlauf ist und druckt oder vernichtet diese. Das jeder ohne Gegenleistung einfach Geld druckt ist nicht gut. Das ganze sollte doch Sinn ergeben und ich versuche nur zu helfen.
      Du unterliegst da einigen falschen Annahmen:
      - Du kannst maximal +10% auf die Rohstoffkosten des zu handelnden Schiffes verlangen.
      - Credits werden in der Regel durch Forschungen und Gebäude verbraucht. Würde man den Creditfluss eingrenzen würde sich das frühe Spiel sehr stark in die länge ziehen.
      - Ich wüsste nicht wo im realen Leben Geld (oder sonstige Währungsmittel) vernichtet werden. Diese sind weiterhin im Wirtschaftskreislauf vorhanden, eben nur umverteilt.



      Quig0n schrieb:

      Es sollte PlanetenTypen geben die eine besondere Menge an Ressource hat. zB;
      Magmatisch => viel Tibangas (da hohe Temperatur, Gase entweichen)
      Felsig => viel Durastahl (da viele Mineralien)
      usw man muss da nicht unbedingt physikalisch alles richtig machen, es geht ums Prinzip.

      Das Ungleichgewicht der Produktion auf einem Planeten kann man dann mit richtigen Gebäude LVs ausbalancieren, wenn man will.
      Bitte die Suchfunktion das nächste Mal benutzen, denn diesen Vorschlag gab es schon einige Male und würde das Spiel gerade für Neuanfänger, welche in einer laufenden Runde zustossen, stark erschweren, da bestimmte Planetentypen, dann von allen genutzt werden wollen (Dura), also man kaum noch eine Chance hat einen solchen in angemessener Umgebung zu finden.


      Quig0n schrieb:

      Vermutlich ist die nächste Idee Blödsinn, da sie vermutlich zu viel Ressourcen verbraucht aber wie wäre es mit einer Unterteilung der Galaxie mit Zonen, mit Farbcodierung:
      rot: Sith
      blau: Rebels
      usw.
      Eine Zone mit gleichen benachbarten Zonen gibt mehr bonuspunkte für die jeweilige Fraktion. NAtürlcih kann man nicht 100% erobern. 30% jeweils für jede Fraktion für Heimatplaneten die vor Eroberung geschützt sind (aber nicht angriffen), der Rest ist Battlezone wo man Planeten/Kolonien gegebenfalls verlieren kann.
      Also direkt eine Idee mit BLÖDSINN zu titulieren hilft nie viel, wenn man möchte das sie gelesen wird.
      Eine 'Zone' in der man Kolonien etc. verlieren kann wird es wohl nicht geben, da spätestens nach 3 Monaten nur noch 20 Spieler auf dem Server wären, da der Rest die Lust verliert.
    • mit regulären Planeten gibt das nur Chaos und Ärger. Aber man könnte für Sektoreroberung/-kontrolle so ne Art spezielle Raidkolo vorsehen, die dann eroberbar ist. Vielleicht auch nur als zeitlich begrenztes Event..
    • 1 Vorschlag
      Wie wäre es, wenn man für beide Fraktionen eine Art Kamf oder Kriegs Ally einführt. In die dann die Leute Zeibegrenzt eintreten, die Bock auf Kämpfe haben und aktiver sein wollen. So eine Art Fremdenlegion für das Spiel. Dort gibt es dann einen Großadmiral und ihm unterstellte Flottenadmiräle, die die Offensiven gegen die jeweilige andere Fraktion koordinieren und anweisen. Vielleicht könnte man für den Eintritt, dass ganze mit einer Art Kriegs oder Fraktionskampagne verbinden, die verschiedene Belohnungsquests bereitstellt und sich erst bei Eintritt freischaltet. Bedingung für den Eintritt in das Fraktions Corp wäre natürlich ein gewisser Militärpunktedurchschnitt und das erreichen der N.V. Zone. Das wäre doch cool. Das stärkt den Zusammenhalt untereinander egal welcher Ally man angehört und Spieler könnten so Kampferfahrungen sammeln und von den Profis lernen. Spaß würde es auch machen, da es auch das Spielerlebnis enorm steigern würde. Ähnlich wie es mir geht, wenn ich die Holonet News lese.
      Die Action ensteht dann auch von ganz alleine, bei den Großoffensiven , die sich natürlich in verschiedenen Phasen aufsplitten. Vielleicht kann man, dass auch mit einem kleinen Storyboard verbinden.

      EDIT Sharkey: Wenn ich das richtig sehe, ist das bis hier ein alter Beitrag? Bitte Zitierfunktion nutzen, um es so zu kennzeichnen. Und nicht unbedingt alles nochmal reinkopieren, das bläht das Forum so auf und macht es schwer zu lesen ;-)

      Neuer Vorschlag, wie wäre es, wenn diese Idee vielleicht als eine Art Event gestaltet?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sharkey ()

    • Wäre eine Möglichkeit, wobei es ja auch so schon in den Allianzen von allein passiert, wie @Grossadmiral Haui bereits erwähnte.
      Nachteil (für mich persönlich jedenfalls) ist immer, dass man sich bei sowas aus der eigenen Allianz rausziehen muss.
      Und manchmal läuft es dann halt doof, die Kampflustigen gehen in eine andere Allianz, und dann wird dem Rest der Krieg erklärt.. dumm gelaufen ;)
    • Da sind ein paar nette Ideen drin, wäre mir persönlich aber viel zu wild :D
      Vielleicht schließt du dich da mal mit unseren Grafikern kurz:
      @Ceras Mawn @Kerman zum Beispiel.
      Ich erinnere mich, dass Kerman auch schon mal Ideen für ein neues Layout hatte.
    • Sharkey schrieb:

      Da sind ein paar nette Ideen drin, wäre mir persönlich aber viel zu wild :D
      Vielleicht schließt du dich da mal mit unseren Grafikern kurz:
      @Ceras Mawn @Kerman zum Beispiel.
      Ich erinnere mich, dass Kerman auch schon mal Ideen für ein neues Layout hatte.
      Team Rot ist schon am Grafikernachwuchs an. Wir bieten Blackjack und ZENSIERT!
      :geschlossen:

      Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau zuerst in unser Wiki!
      Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
      Hidden Empire - Galaxy Adventures

      Ich leiste Support durch private Nachrichten - bei Anliegen von Relevanz.


      Im übrigen werden Konzeptthreads ohne Konzept von mir gemieden.
    • Jayjay schrieb:

      Ein Sache die man auch mal ansprechen könnte, sind die Veteidigungsanlagen. Die müsste man endweder überarbeiten oder ganz aus dem Spiel nehmen. Denn die richtig guten, sind schweine teuer, haben eine lange Bauzeit und man braucht eine riesen Anzahl, um sich effektiv einen Angriff zu erwehren. Aber der Nachteil ist, man wird sie nie bauen. Denn die Anzahl die man benötigt, schafft man nicht, da sie zu Rohstoff fressend sind und man sich sowieso, statt abschreckend zu wirken, sich eher zu einem lohnenden Ziel macht. Da wenn ein top Fleeter das TF in der Simu sieht, nur ans Farmen denkt. Also ist der Sinn der Golans eigentlich eher, sich zu einem lohnenden Farmingziel zu machen. Das ist irgendwie am Thema vorbei oder was denkt ihr?
      Wenn wir schon mal beim Thema sind, erstmal danke für die Antwort. Ja das würde dann schon blöd laufen, wenn die Ally´s dann im Regen stehen. Deswegen wäre das Event Zeitbegrenzt. Aber nicht jeder ist so Kriegsgeil das die Ally´s dann ohne Schutz da stehen. Es gibt auch genug starke Spieler, die kein Bock auf fighten haben. Außerdem wäre es ja schließlich auch Ally intern zu klären, wer geht und wer bleibt. Aber nochmal auf einen alten Beitrag von mir zurück zu kommen. Was kann man an dieser Front tun? Das Konzept der Verteidigungsanlagen muss mal überdacht werden.