Tartan Kreuzer

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tartan Kreuzer

    Ich war mir jetzt nicht so ganz sicher, wohin ich das poste, fragen oder feedback, habe mich jetzt für hier entschieden. :)

    Und zwar hätte ich da mal ne frage:
    Warum ist die Entwicklung des tartan kreuzers für das imperium so aufwändig???
    Wenn ich das doch korrekt sehe, ist der das Gegenstück zur corellianiaschen korvette (antijägerschiff)...
    Warum muss ich auf seiten des imperiums hunderttausende von ressies aufbringen, um ein schiff überhaupt bauen zu können, welches die rebellen als erstes gks schon nach relativ kurzer Zeit fertigen können?
    Hinzu kommt noch die Tatsache, dass die rebellion anfangs die schlagkräftigeren Jäger hat, muss man als imp schon gut in der Überzahl sein. Relativ schnell sieht man sich dann in Konflikten einer nicht geringen anzahl dieser Jäger killenden schiffen gegenüber.
    Als imperialer muss ich mir erstmal

    Orbitalwerft B(!) 22
    Waffentech 25
    Pilotentraining 22(!)
    Schiffbautechnik 32!!!! (hallo?!?! X( )

    antun, das sind nicht nur hunderttausende, ich würde behaupten, sogar millionen von ressies für die bauvoraussetzung insgesamt, während ein rebell lediglich

    Orbitalwerft 17
    Schiffbautechnik 15
    Panzerung/schilde 12
    (wo ist das pilotentraining???????)

    entwickeln muss... In der Produktion sind beide Schiffe ähnlich teuer, der tartan ist ein wenig kostenintensiver, aber was rechtfertigt denn bitte diese Unterschiede???
    Ich bin der Meinung, dass das imperium in dieser Hinsicht extrem benachteiligt wird.

    Wenn der tartan extrem viel stärker ist, habe ich nichts gesagt (muss aber schon krass sein...), aber die Unterschiede zw beiden schiffen sind schon extrem, wenn man genau hinsieht, ist der tartan gar nicht weit weg von der imperium klasse in der Entwicklung... (zumindest schon mal die selbe Orbitalwerft B stufe...)

    Lasse mich über den Sachverhalt gerne aufklären!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Commander1976 ()

  • Der Tartan ist als ein Lategameschiff ausgelegt.
    Von den Kampfwerten ist der Tartan bei der Panzerung und bei der Anzahl der Schüsse der Korvette der Rebellen überlegen.
    Durch die zwei Orbitalwerften lassen sich schnell hohe Stückzahlen produzieren.
    Rebellen hätten dann keine Chance gegen die Imperialen, da ihre Flottenstärken auf der Anzahl der Jäger basiert.
    Und GK-Flotten sind generell schneller zu ersetzen als Jägerflotten.
    Früher war der Tartan-Kreuzer ein Schiff das deutlich Overpowered war.
    Dadurch dass der Tartan-Kreuzer später im Spiel verfügbar ist, sind im early bis midgame die Rebellen überlegen und im Lategame die Imperialen überlegen.
  • Hey,

    du hast schon Recht, dass der Tartan als DAS Anti-Jäger-Schiff in seiner Funktion der Korvette schon nahe kommt.
    Vor V4 waren auch die Bauvoraussetzungen ähnlich, der Tartan Kreuzer aber gefühlt immer eine "übermächtige" Waffe.

    Im Rahmen vom Balancing in V4 ist an einigen Stellen an den Bauvoraussetzungen geschraubt worden.
    Wenn du so willst, gibt es jetzt bei Jägern, Bombern und GKS Schiffe der 1. Generation (bzgl Bauvoraussetzungen) und der 2. Generation.
    Der Tartan ist tatsächlich weit nach hinten gerutscht und ist nun fast zeitgleich mit der Imperium Klasse baubar (ein Kreuzer und ein Zerstörer, jeweils Generation 2).

    Dass aber Schiffe mit gleicher Funktion nicht unbedingt gleichzeitig baubar sind, ist dabei (soweit ich mich erinnere) in sofern beabsichtigt, als dass damit die Fraktionen stärker unterschieden werden können. Umgekehrt: Wenn alle Schiffe gleich stark und gleichzeitig baubar wären, bräuchte man ja gar keine zweite Fraktion.

    Was die Stärke des Tartans angeht: Zum einen sollte er (das kannst du ja durch Simulationen mal versuchen auszuprobieren) an sich stärker sein als die Korvetten, zum anderen hast du als Imperialer in dem Moment eben auch schon eine Schiffswerft B und somit eine höhere Produktionsrate.

    Hilft das ein bisschen?

    Gruß
    Sharkey

    Edit: @JJH1990 hat ja die meisten meiner Argumente auch schon gebracht, ich hab nur etwas lange gebraucht ^^
  • Ok, die differenzierung habe ich soweit verstanden. Nur wenn xwings schon überlegen gegenüber den ties sind, muss man dann die korvette hinterher "schießen"?. Wenn man sich
    a) (ich betone) in der anfangsphase mit den rebs im Krieg befindet, ist das mehr als unlustig
    b) bei dem runtergeschraubten output und gleichzeitig erhöhten kosten kaum noch wirklich für etwas konkretes entscheiden kann
    und
    c) bei den etwas, ich formuliere es mal mit "gewöhnungsbedürftig", gestalteten NPCs (angriffe lohnen sich ja kaum noch, verluste übersteigen bei weitem die ausbeute...) als IMP in der anfangsphase befindet, dann fühlt man sich schon etwas... naja benachteiligt evtl...
    Einige überstehen ja die frühphase nicht, weil sie als farm enden (aus beschriebenen Gründen), und denen das dann mit "lategameausgleich" zu verkaufen, hmmm...

    Was ist denn aktuell der Gegenpart zur corcorv 1. Generation?
    Etwa der acclamator?

    Aber ok, nehme das so zur Kenntnis 8)
  • Ja, der Acclamator ist das frühe Anti-Kleinkram-GKS der Imperialen. Da die zuerst die Bomber wegschießen und die übrig bleibenden Jäger nicht viel Schaden an GKS machen, sollten die ihren Job eigl recht gut machen. Sind zwar etwas teurer als die Korvetten, drücken aber ähnlich viel Schaden und halten deutlich mehr aus, also weniger Verluste.

    Der Tartan hingegen ist, wie von JJH1990 und Sharkey schon korrekt erläutert haben, ein Lategame-Schiff. Hinzu kommt, dass der TIE zwar pro Stück dem X-Wing unterlegen ist, nicht aber vom Preis-Leistungsverhältnis.

    Da das Balancing sehr umfangreich überarbeitet wurde und sich die Schiffsentwicklungen zwischen den Fraktionen nun auch etwas mehr unterscheiden, ist etwas Umdenken und neu Testen notwendig - braucht vllt noch etwas Eingewöhnungszeit.
    Schließlich haben wir nicht nur generelle Werte geändert, sondern auch Aufgabenbereiche und Baureihenfolgen.




    Du hast Fragen zum Spiel? Dann schau doch in unser Wiki!
    Du bist im Wiki nicht fündig geworden? Dann versuch es hier im Forum.
    Hidden Empire - Galaxy Adventures Galaxie I

    "We are the Empire. We bring order and justice for the common good."

    Private Nachrichten werden meist bei Gelegenheit beantwortet oder eben auch nicht ;)
  • Commander1976 schrieb:

    Ok, die differenzierung habe ich soweit verstanden. Nur wenn xwings schon überlegen gegenüber den ties sind, muss man dann die korvette hinterher "schießen"?. Wenn man sich
    a) (ich betone) in der anfangsphase mit den rebs im Krieg befindet, ist das mehr als unlustig

    Das muss aber nicht zwingend an den Schiffen/am Balancing liegen.

    Commander1976 schrieb:


    b) bei dem runtergeschraubten output und gleichzeitig erhöhten kosten kaum noch wirklich für etwas konkretes entscheiden kann

    Na ja, den runtergeschraubten Output und die erhöhten Kosten haben ja beide Fraktionen.
    Ja, das erfordert mehr Planung, hast du richtig erkannt, man kann nicht mehr einfach vor sich hin klicken :)

    und

    Commander1976 schrieb:


    c) bei den etwas, ich formuliere es mal mit "gewöhnungsbedürftig", gestalteten NPCs (angriffe lohnen sich ja kaum noch, verluste übersteigen bei weitem die ausbeute...) als IMP in der anfangsphase befindet, dann fühlt man sich schon etwas... naja benachteiligt evtl...

    Da habe ich jetzt keinen Vergleich mit Imperialen, die NPCs farmen.
    Auf Rebellenseite scheint sich das noch zu lohnen, zumindest wenn man ohne GKS angreift.
    (--> Eventuell könnte man ein Rebalancing der NPCs in sofern andenken, dass Angriffe mit GKS wieder lohnenswerter sind, also Mischflotten auch gegen NPCs stärker als reine Jäger/Bomber Flotten.)

    Commander1976 schrieb:


    Einige überstehen ja die frühphase nicht, weil sie als farm enden (aus beschriebenen Gründen), und denen das dann mit "lategameausgleich" zu verkaufen, hmmm...

    Wie schon oben erwähnt, das muss ja nicht zwingend Balancinggründe haben.
    Aus Rebellensicht: Es dauert schon ne Weile, bis man ein wirklich wirksames Schiff gegen Acclamatoren hat. Und wenn das da ist (Kanonenboot zB), ist normalerweise auch der Venator nicht weit.

    Insgesamt aus Balancingsicht:
    Ein gewisses "Hin und Her" der "bevorteilten" Fraktion durch den Techtree ist meines Wissens gewollt und dadurch gegeben, dass Bauvoraussetzungen gegeneinander verschoben sind.
    Beispiel: Abfangjäger kommen früher als A Wings, dafür B Wings früher als Defender.
    Acclamatoren (minimal) früher als Korvetten, dafür erst die Kanonenboote und dann die Venatoren.

    Es sollte aber nicht so sein (und ist mMn auch nicht so), dass im kompletten Early- /Midgame die Rebellen im Vorteil sind.

    Commander1976 schrieb:


    Was ist denn aktuell der Gegenpart zur corcorv 1. Generation?
    Etwa der acclamator?

    Aber ok, nehme das so zur Kenntnis 8)
  • Commander1976 schrieb:

    ---
    c) bei den etwas, ich formuliere es mal mit "gewöhnungsbedürftig", gestalteten NPCs (angriffe lohnen sich ja kaum noch, verluste übersteigen bei weitem die ausbeute...) als IMP in der anfangsphase befindet, dann fühlt man sich schon etwas... naja benachteiligt evtl...
    ---
    Also wer es mag, der kann auch als IMP richtig Gewinn durch farmen der NPCs machen.
    Das muß man eben eine passende Flotte für aufbauen und darf nicht "blind" mit allem was da ist angreifen.
    Kampfsimulator Tests helfen da schon weiter ;)
    '


    Commander1976 schrieb:

    ...
    Einige überstehen ja die frühphase nicht, weil sie als farm enden (aus beschriebenen Gründen), und denen das dann mit "lategameausgleich" zu verkaufen, hmmm...
    ...
    Die Frühphase überstehen einige Leute nicht, weil sie nicht richtig saven. Das hat definitiv nichts mit besseren oder schlechteren Schiffen zu tun. Alleine was mit der Spielart !
  • Dann möchte ich mal meinen fehler wissen...
    Ich spioniere alles in meiner sz, was in akzeptabler Flugzeit liegt. Eins von fünf zielen hat Rohstoffe, aber die sind für sz4 mehr als ein witz!!!
    50k stahl, 35k tiba, 12k kristall und 39(!) ezellen ( :D )
    Erwähnenswert wäre wohl noch, dass eine gemischte flotte von ca 4k schiffen allen typs anwesend waren, was einen riesen Verlust meinerseits ohne relevante ersatzmöglichkeit nach sich gezogen hätte...
    Und wenn jetzt noch jemand meint, dass die NPCs eigentlich gar nicht so heftig sind und guten gewinn ermöglichen weiß ich bescheid...
    Aber ist ja auch nicht das thema....

    Gut, das wissen wir, die das spiel seit jahren kennen, aber ein neuling...?
    Nicht nur, dass seine Jäger auf den arsch kriegen, die nächsten Schiffe fegen auch allet wech...

    Das meinte ich ich damit...

    Was isn nu der earlygame counterpart zir corellcorv???
  • Was meinst du mit Counterpart?
    Schiffe, die stark gegen Corvetten sind?
    (--> TIE-Bomber, Venatoren, ein Stück weit sogar Acclamatoren)
    Oder solche, die die gleiche Funktion haben?
    (--> Genau als Anti-Jäger-Waffe gibt es da erstmal kein GKS, aber dafür gibt es zeitgleich auf Rebellenseite auch Schwierigkeiten, gegen eine Mischung aus Acclamatoren und Abfangjägern anzukommen)
  • Commander1976 schrieb:

    eine gemischte flotte von ca 4k schiffen allen typs anwesend waren, was einen riesen Verlust meinerseits
    Den Verlust mal außen vor - hier schreibst du sogar implizit, dass deine Flotte stärker (!) ist als die der Rebellen, oder?
    Was war denn deine Erwartung? Dass du in deiner Schutzzone die Rebellenflotten ohne Verluste niederbügelst?


    Commander1976 schrieb:

    Dann möchte ich mal meinen fehler wissen...
    Ich spioniere alles in meiner sz, was in akzeptabler Flugzeit liegt. Eins von fünf zielen hat Rohstoffe, aber die sind für sz4 mehr als ein witz!!!

    Ich kenne deinen Aufbau nicht ;)
    Aber meinst du, es gibt mehr imperiale Ziele, die mehr Ressourcen rumliegen haben?
    Und was hat das jetzt mit den Korvetten und den Tartans zu tun?


    Commander1976 schrieb:

    Und wenn jetzt noch jemand meint, dass die NPCs eigentlich gar nicht so heftig sind und guten gewinn ermöglichen weiß ich bescheid...
    Nicht Thema, aber auch hier: was war deine Erwartung denn? Hinfliegen, Ress abholen?
    Natürlich hat man Verluste. Aber auch eigentlich kein Risiko. Mit 20% Wiederbeschaffung durch Unterstützungspunkte und etwas "Planung" im Flottenaufbau behaupte ich mal, schafft man es auch als Imp, hier pro Anflug >30% Gewinn zu machen.

    Du kannst halt nicht erwarten, dass egal was du baust, die Flotte immer gegen alles überlegen ist.


    Commander1976 schrieb:

    bauen bauen bauen
    Nee.
    Planen planen planen!
    Strategiespiel und so ;)
  • Punkt1: Dieser Thread ist überschrieben mit Tartan Kreuzer
    Punkt2: Niemand verlangt von Dir NPCs anzugreifen. Aber nur als kleiner Hinweis: Der größte NPC Farmer steht derzeit auf Platz 2 der Rangliste. Der scheint dann wohl dumm genug zu sein, denn er wäre wohl bestimmt auf Platz 1, wenn er keine NPCs farmen würde.
    Punkt 3: Genau, ein Strategiespiel. D.h., dass man strategisch an die Sache rangehen muß. Aber dass hatte ich oben schon erläutert.