Posts by Master Silver

    Die einfache Tatsache eines Skill/Wissens-Unterschied bleibt einfach. Schlachtschiffe lassen sich einfach mit Bombern zerlegen. Kreuzer sind da eventuell etwas schwieriger, aber das war ja nicht das Thema. Neue und unerfahrene Spieler werden immer Probleme mit erfahrenen Spielern haben, das liegt einfach in der Natur der Sache. Der Schiffshandel ist da wenn überhaupt ein Symptom und keine Ursache.

    Mh das wäre nicht im Sinne des Erfinders. Die 30% Regelung definitive beibehalten für die reine Kriegserklärung.

    Zum Beitreten müsste es dann auch Beschränkungen geben. Eventuell an den Gesamtpunkte der jeweiligen Seite festgemacht. Maximal 20% oder 30% unterschied nach Beitritt usw. Und so könnte die Gesamtmasse langsam ansteigen, aber gleichmäßig.

    Schwierig in der Umsetzung und Handhabung. Ein Spieler erklärt einen Krieg und keiner macht mit

    Mh da stimme ich zu. Eventuell würde das "abscheiden" von der restliche Galaxi dafür sorgen, das sich einer schnell ergibt um den Zustand zu beenden, oder sich Hilfe holt und den Krieg vergrößert damit. Die Länge der Kriege könnte auch variieren nach der Menge an Spieler/Alianzen im Krieg. Ich mein zwei Spieler hauen sich bestimmt keine 6 Wochen lang. An sich könnten wir auch dabei bleiben, dass nur Allianzen einen Krieg anfangen können.


    Nette Idee, aber gerade für Fleeter mit vielen Prodder, welche nicht unbedingt in einen Krieg wollen, extrem schwierig

    Ich meinte da nur Spieler, welche im Krieg verfeindet sind. Finde das komisch mit der Kriegspartei im Krieg handeln zu können und dadurch auch Angriffssperre auszulösen (Ist so passiert bei uns). Handel mit Spieler außerhalb der Krieges bleibt wie er ist, irgendwoher müssen ja Schiffe kommen^^.


    azit; Schönes Konzept aber bei einigen Punkten würde ich noch nachlegen

    Immer gern. Die ganzen Gedanken zum Krieg kamen ja jetzt daher, weil ich erst kürzlich in zwei Kriege mitgemacht habe und mich deswegen mal mehr mit der Thematik beschäftigt habe.


    Also man kann nur freiwillig in nen Krieg? Verstehe ich das richtig?

    Mh beitreten ja, aber ich glaub erklären sollte nicht verhandelbar sein. Eventuell hilft die Option auch eigenen Verbündete in den Krieg zu holen, dass es etwas fairer wird und sich nicht wie ein Todesurteil anhört, wenn einem der Krieg erklärt wird.

    Hallo zusammen,


    für mich ist Krieg ein kompetitiver Kontest in Hega, wo zwei Parteien ihre Fähigkeiten gegeneinander Beweisen wollen. Für Farmen oder andere ähnliche Dinge braucht es keinen Krieg, daher sehe ich auch keinen Grund für, warum das im Krieg eine Rolle spielen sollte, oder sogar ein Grund für einen Krieg wäre. Daher sehe ich Krieg eher als geschlossen Kontest, wo der normale Spielfluss geändert wird um ein aktiveres Spielerlebnis mit mehr Optionen zu haben. Daher bin ich der Ansicht, dass Krieg einen fast komplett geschlossen Bereich braucht, wo Spieler entweder dran teilnehmen oder nicht. Ich liste mal auf, wie ich mir das Vorstelle:

    • Kriege sind ein eigener Bereich und nicht ein reiner Vertrag zwischen zwei Allianzen.
    • Kriege können von einzelnen Spieler, wie auch Allianzen gestartet werden.
    • Spieler und Allianzen können Kriege beitreten, aber sind dann da drin bis zum Schluss.
    • Es gibt nur zwei Kriegsseiten.
    • Jeder Spieler, welcher sich in einem Krieg befindet, kann keinen Spieler außerhalb des Krieges angreifen oder von einem angegriffen werden. Sozusagen ein Kriegsgebiet wo keiner rein oder raus kann.
    • Keine BNDs. Einem Krieg kann nur aktiv beigetreten werden.
    • Handeln mit einem Spielern auf der anderen Seite des Krieges geht nicht.
    • Siegesberechnung am Schluss, oder vollständige Kapitulation einer Seite.
    • Abzeichen und Auszeichnung für Teilnahme an Kriegen.

    Ich denke das reicht erstmal um die Diskussion ins Rollen zu bringen :emperor:

    Standard Wochenausgabe

    Hallo, an alle loyalen und treuen Holonet Leser. In dieser Standard Woche war doch einiges los, schauen wir mal ob wir das alles zusammenbekommen.


    4 Tage vor der Schlacht bei Kitel Phard,

    Eine experimentelle Sonderheit unter dem Kommando eines uns unbekannten Viceadmirals haben im System Redili ein größeren Rebellen Stützpunkte, welcher unter dem Kommando des Rebellen Colonels Tavanik stand, erfolgreich zerstört. „Solche Truppen habe ich noch nie gesehen!“ Teilte uns erstaunt einer der befreiten Gefangenen mit.

    Die gleiche Einheit zerstörte ebenfalls noch im selben System einen ganzen Orbitalen Handelsposten, welcher bekannt dafür war mit den Rebellen zu sympathisieren und nach Tavaniks Pfeife zu tanzen. Da hier dennoch die Zuständigkeit nicht klar ist, können deswegen keine Schadenersatzansprüche gestellt werden seitens betroffener Zivilsten.


    Orbitaler Handelsposten


    Ein Großalarm wurde im Iseno Sektor ausgelöst, eventuell erinnern sich auch noch einige Leser daran. Mehrere Flottenverbände des Rebellen Admirals Alex flogen angetäuschte Angriffe und versuchten dadurch die lokalen Verteidigungsflotten aus der Formation zu bringen. Diese Versuche scheiterten dank der hohen Disziplin und Erfahrung der hiesigen imperialen Offiziere kläglich.


    1 Tag vor der Schlacht bei Kitel Phard,

    Unter dem Kommando von Viceadmiral Uchiha wurden gleich vier Rebellen Stützpunkte in Khomm, Anaxes, Umbara und Bogden eingenommen. Die Stützpunkte standen unter dem Kommando der Rebellen Admiral Achilleus und Commodore Trager. Nach der erfolgreichen Einnahme der Stützpunkte ließ Uchiha die Hyperraum Korridore zu diesen Stützpunkten stören. Was danach geschah ist uns daher komplett unbekannt, jedoch waren nach der Behebung der Störungen die Stützpunkte von den Planeten verschwunden. Aufgrund dieser seltsamen Tatsache hat daher die Sondereinheit THE die Ermittlungen aufgenommen.


    Khomm Stützpunkt

    Anaxes Stützpunkt

    Umbara Stützpunkt

    Bogden Stützpunkt


    Schlacht bei Kitel Phard,

    Folgendes stammt von unserem Außenreporter, welcher sich im System Kitel Phard aufhält.

    Schlacht bei Kitel Phard


    Das soweit von unserem Außenreporter. Pellaeon von der 7th. Flotte wurde daraufhin durch das High Command für herausragende Zielstrebigkeit und unerschütterliche Loyalität zu Commodore befördert. Wir gratulieren.


    Natürlich ist die Bedrohung durch die Rebellen mit diesem Sieg nicht ausgemerzt, jedoch werden sie sich es jetzt zweimal überlegen, bevor sie wieder eine imperiales System angreifen. Wir wünschen Ihnen somit eine gute und sichere nächste Standart Woche.

    Operation Drive-by-Crash-by

    Hallo, an alle loyalen und treuen Holonet Lesern. Ich kann heute mit Stolz verkünden, dass die Operation Drive-by-Crash-by zum großen Teil ein Erfolg war! Viele Rebellen durften heute im Vakuum des Alls das Schwimmen lernen. Leider konnte nicht komplett verhindert, dass einige Rebellen gewarnt wurden und so ihrem gerechten Schicksal entfliehen konnten. Nichtsdestotrotz herrscht jetzt wieder Ruhe und Frieden im Iseno System, auch dank der Mithilfe der Sondereinheiten der 9te Flotte unter Admiral Exeter. Im Namen der Zivilisten des Iseno Sektor spreche ich daher meinen Dank und Lob an die 9te Flotte und Admiral Exeter aus. Sie sind ein Vorbild für alle imperialen Offiziere und Rekruten, weiter so!


    Iseno Verteidigungsflotte - Commander Pellaeon

    Iseno Verteidigungsflotte - Commodore Mate

    9th Flotte - Admiral Exeter

    9th Flotte - Admiral Exeter


    Weiterhin erreichen uns leider schreckliche Berichte über Massakers durch Rebellentruppen. Es sind davon einige kleinere Welten des Imperiums betroffen, wo anscheinend das eingesetzte Führungspersonal hoffnungslos überfordert ist mit der Situation. Leidtragen sind natürlich alle Zivilisten auf diesen Welten. Wir hoffen daher, dass ihnen das Imperium bald besseres Führungspersonal und Truppen zuschickt, um mit den Rebellen fertig zu werden. Bis dahin bleiben Sie bitte stark und verfallen Sie nicht der Anarchie der Rebellen!


    1. Massaker - Admiral Alex

    2. Massaker - Admiral Alex

    3. Massaker - Admiral Alex

    4. Massaker - Lieutenant Skunny

    5. Massaker - Lieutenant Skunny


    Achtung, der bekannte Rebellenadmiral und Abschaum Jax Teller hat sein Erscheinungsbild und Namen geändert und plündert jetzt unter neuem Gesicht als Achilleus weiter durch die Galaxie. Warum er das machen ließ, ist uns nicht bekannt, aber es hat ihm wohl eine schöne hohe 8-stellige Summe gekostet. Für diese Summe hätte Sie sich auch über 400 Imperiale Sternenzerstörer kaufen können oder über 2.500 Sentinal Landungsboote. Wenn Teller …ähm… Achilleus sich daher nicht aus Kyber Kristalle Einlagen geben hat lassen, dann hat er sich unsere Meinung nach ganz schön abzocken lassen.


    ==>


    Das war es für heute und wir hoffen bald mehr berichten zu können. Bis dahin immer schön die Ohren steif halten, das hilft gegen Nackenprobleme.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Einer der früheren Gründe gegen so ein System war, dass es zu kompliziert für einige Spieler werden könnte diese System zu verstehen.

    :emperor:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Jetzt weiß ich endlich was Singer5 so macht :music:

    Bis auf den ersten Bericht, habt ihr euch nur an wesentlich kleineren Spielern vergriffen. Das ist für Hega ja weder was neues noch was besonders ungewöhnliches, aber genau das wollte ich damit sagen. Ihr sucht keine Herausforderung. Das Krieg erklären nicht immer einfach ist, ist mir schon klar, trotzdem habe aktive Spieler in der Vergangenheit bewiesen, dass es geht und Kriegsallys gebildet. Das ist nur eine Frage des wollens, besonders da es mit der Siegerberechnung ja auch ein neuen Anreiz gäbe und die Unterhaltskosten die Meta verändert haben. Ich kann dir natürlich auch zu stimmen, das weniger Spieler gleich weniger Ziele sind.

    Der "Freie" Unterhalt durch die Kommandobunker ist auch eher für Frachter und Recycler gedacht. Deine Kriegsschiffe sollst du gerade ja schön selber bezahlen und wir nähern uns halt auch allmählich der harten Grenze. Das Rohstoffe weniger Wert werden, je länger die Runde läuft war schon immer so.

    Allmählich wird es halt auch Zeit die Flotten mal zu bewegen, aber alles was ich von den großen Allianzen mitbekommen ist, dass keiner wirklich Lust auf PVP hat.

    Also erstmal 10/10 fürs weiter ausarbeiten und editieren, jetzt verstehe ich schon mehr was du meinst.


    Ein großes Problem bleibt aber, den Allianzspielern wird dadurch noch mehr Möglichkeiten geben sich "unbesiegbar" zu machen. Monsterflotten sind ein großes Problem für alle Spieler, selbst für die Besitzer solcher Flotten. Das System, das du vorschlägst, stellt ja wirklich graviert bessere Schiffe mit gleichen Unterhaltskosten vor und untergräbt den eigentlich Sinn der Unterhaltskosten. Der Gedanke, dass diese Schiffe nur "beschränkt" verfügbar wären, würde dadurch revidiert werden, dass sich wahrscheinlich unsere Hardcore Hega Spieler in einer Allianz zusammen täten und die ganzen Galaxie sozusagen "Geiseln" würden für Kriegspunkte. Das mag zwar den PVP beleben, aber das endet wahrscheinlich so, wie damals in V3 mit dem Kolonien-Erobern und vergrault alle anderen Spieler.

    ich finde Einzelspieler sind schon limitiert genug, das sie keine Deff Option haben, nicht an Kriegen teilnehmen können und meistens schwerer an Schiffe kommen dürften (zumindest vor der Einführung des Unterhalts war das so seitem war ich nicht mehr Solo unterwegs lang)
    Ihnen jetzt noch bewusst und absichtlich als Strafe nicht in einer Allianz/Imperium zu sein Schiffe vorzuenthalten halte ich für schwierig, da das einen bewusst gewählten und legitimen Spielstil klar bestraft. Hab grade nicht das Gefühl, das Hega im Moment so überlaufen ist, das man Leute für ihren Spielstil bestrafen sollte und damit natürlich auch weggänge provoziert.

    Ja sicher, deswegen maximal modifizierte Versionen, alles andere wäre zu krass. Eventuell könnte man den Allianzen sogar überlassen die Werte (abstrakt) selber nach einem System leicht anzupassen. Eventuell etwas schneller dafür hält der ISD weniger aus usw. Sozusagen eine konfigurierte Allianzversion von einem ISD.

    Mh interessant. Vom Balancing her wäre es natürlich blöd, wenn die Schiffe 4 Mal so lange brauchen zu bauen, oder andere Nachteile haben. Neue Schiffe, welche nicht begrenzt verfügbar sind, durch spezielle Questen usw. ins Spiel einzubringen ist auch schwierig. Eine Möglichkeiten, welche ich interessant fände um ein "Allianzschiff" einzuführen währe folgende.


    Es gäbe ein zusätzlichen Pool von Schiffen, welche nur als Mitglied einer Allianz erforscht und erworben werden könnte und daher eventuell leicht besser Werte haben als ihr Vorbild. Beispiel ISD Typ I und ISD Typ II, oder so was spezielles wie Trägerschiff mit viel Frachtraum für Jäger. Alles Sache die nicht zu sehr Balancing Arbeit benötigen und mehr eine Ergänzung sind zu der Standartschiffsauswahl.