Welche Vorteile hat man eigentlich bei einem gewonnenen Angriff?

  • Habe lange über diese diversen Argumente nachgedacht. Und das Handelszentrum war auch bei diesen Überlegungen mit dabei. Denn es wird zwar viel gehandelt, aber fast keiner bietet Flotte gegen Ressis an. Und da scheint es natürlich einen Grund zu geben.


    Um diese ganze Sache also zu verbessern, muss eigentlich kaum was verändern werden. Programmiertechnisch ist es ganz sicher auch sehr leicht - hoffe ich. Denn es müssen unbedingt (nur) die Preise für Schiffe, Verteidigung und Bodentruppen rapide sinken und zwar auf vielleicht sogar 50% der aktuellen Baukosten, vielleicht sogar noch darunter.


    Wenn man mit den Ressis im Lategame keine Dinge mehr bauen kann, die die Höchststufe erreicht haben, muss man damit mindestens die o.g. 3 Dinge bauen können und zwar mindestens so schnell, dass die Ressis verbraucht werden können. Ist dies nicht der Fall, ist irgendwas hier im Spiel falsch.


    Und wenn für diese 3 Bereiche - da man dann schnell bauen kann - Ressis fehlen, muss man sie sich beschaffen, was Angriffe auf Gegner oder intelligenten Handel bedeutet.


    Ihr könnt meinen Thread nun schließen und macht Euch im Team bitte darüber einmal Eure Gedanken und setzt diese dann bitte um!


    Frohe Weihnachtstage wünsche ich Euch und allen Lesern und Spielern!

    LG

    CHESSBASE

  • Ich bin mal echt gespannt, wie das mit den Unterhaltskosten der Schiffe aussehen wird. Je nachdem wie weit ich meine Minen ausgebaut habe, habe ich ja weniger das Resourcenproblem.
    Insbesondere wenn ich danach strebe, die perfekten Minen fertig zu stellen habe ich vieles schon gut ausgebaut.


    Das im HZ wenig Schiffe zum freiem Verkauf angeboten werden.... Klar - der Fleeter stellt keine ein und der Prodder "verspricht" sich meist - freie Prodder setzen nur so viel rein, wie sie nicht brauchen.
    Da kam mir doch eine spontane Idee...... Wohin mit "endlosen" Vorräten....
    Was haltet ihr von der Idee, dass es "neutrale" Schiffe zu kaufen gibt?
    Jabba ist doch so ein Schlitzohr... Der könnte doch von der Theorie her auch Schiffe verkaufen. Da Angebot und Nachfrage vieles regelt, dürfen diese Schiffe auch deutlich verteuert sein + einen Produktionszeitzuschlag. Bestelle ich Schiffe bei Jabba, kann das ja gerne einen drei- oder vierfachen Preis kosten. Zudem braucht Jabba auch ein wenig Zeit die Schiffe zu organisieren. Statt der typischen Zeit zur Auslieferung von Rohstoffen, kann das schon einmal einen Tag oder mehr dauern.


    Ich persönlich mache auch immer mehr Spieler aus, die gerne und viel handeln. Wenn es dazu noch einen Forschungszweig "Handelsbeziehung" gibt, der dann einen Bonus auf Ware bei Jabba hervorbringt, ist das doch schon einmal interessant.
    Werden dann auch noch zusätzlich die 10% Beschränkungen im HZ gelockert, könnte das ein interessanter Zweig werden.

  • Wenn es dazu noch einen Forschungszweig "Handelsbeziehung" gibt, der dann einen Bonus auf Ware bei Jabba hervorbringt, ist das doch schon einmal interessant.

    Finde die Idee spannend (daher Daumen hoch), aber dazu im Theoretischen diskutieren, wenn ich offene Fragen zu

    , finde ich schwierig.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!